Media Monday #171

Nachdem wir mit einem wunderbar sonnigen Tag auf einem Erlebnisbauernhof ins lange Wochenende gestartet sind, ging es mit einem frustrierenden Möbelhausbesuch und einem deprimierenden grauen Sonntag (immerhin war ich einmal wieder laufen) zu Ende. Es bleibt zu hoffen, dass die neue Woche mit den Fragen des Medienjournals das Ruder wieder rumreißen kann. Wie habt ihr euer langes Wochenende verbracht?

media_monday_171

  1. „Iron Sky“ fand ich gar nicht mal so gut, aber die für das Budget beeindruckenden visuellen Effekte, das ist hängen geblieben!
  2. Ich beobachte einen Trend hin zu deutlich mehr Serien- und daraus resultierend weniger Film-Konsum (gefühlsmäßig; nicht statistisch belegt). Wie schätzt du diese Annahme für dich persönlich ein?
    Auch bei mir kann ich diesen Trend beobachten. Dies liegt einerseits natürlich an den qualitativ immer hochwertigeren Serien, aber auch an der besseren Verfügbarkeit im Vergleich zu früher. Hinzu kommt der ganz persönliche Faktor, dass ich unter der Woche abends einfach keine Zeit für einen kompletten Film habe, aber 1-2 Serienepisoden immer gehen.
  3. Bill Nighy war ja in „Shaun of the Dead“ noch gut, aber in „Alles eine Frage der Zeit“ war er großartig!
  4. Gibt es eine Serie von früher, die du schmerzlich vermisst und bislang weder auf DVD/BD noch bei den einschlägigen Streaming-Diensten wiedergefunden hast?
    Auch hier kann ich wieder nur die Serie „Wunderbare Jahre“ nennen, die es in den USA zwar auf DVD geschafft hat, aber dort übermäßig teuer ist (250 USD und das noch ohne Versand und Zoll) und ich die deutsche Synchro (und sei es nur aus Nostalgiegründen) nicht missen möchte.
  5. Ginge es nach mir, würde(n) Rauchen am Steuer verboten werden, einfach weil das mindestens genauso gefährlich ist wie Telefonieren – aber das kann man den armen rauchenden Wählern natürlich nicht antun.
  6. Es ist schon wieder Zeit für die Frankfurter Buchmesse: Toll, blöd, egal – wie stehst du zur Messe und wieso?
    Toll! Eine Buchmesse würde ich unglaublich gerne einmal besuchen. Im Moment bringe ich das zeitlich aber so überhaupt nicht unter. Vielleicht wenn das Haus steht und die Kinder größer sind.
  7. Zuletzt gelesen habe ich Unterlagen und E-Mails zu unserem Hausbau und das war teils verwirrend, teils erhellend und teils ernüchternd, weil man sich dabei mit so vielen Themen, Vorschriften und Möglichkeiten auseinandersetzen muss, dass man daraus eine Wissenschaft machen könnte – allein die Zeit dafür ist nicht vorhanden.

50 Gedanken zu “Media Monday #171

      • Naja – es liegt einfach an der Qualität. Eine Serie wie Masters of Sex ist so wunderbar komplex und bietet einfach grandiose Geschichten. Dafür dauern groß Blockbusterfilme immer länger – gefühlt – weil die Zuschauer dort mit Bildgewalt erschlagen werden müssen – das hat man wiederum in Serien eher weniger. So hat das Blockbusterkino auch seine Nische *hüstel*.

        Gefällt mir

      • Gut gesagt. Ich mag bei Serien wohl die ausführlichere Charakterisierung am liebsten. Das bleibt selbst bei wirklich guten Filmen oft auf der Strecke. „Masters of Sex“ steht übrigens auch bei mir noch auf der Liste…

        Gefällt mir

    • Stimmt, der Film war auch nicht so der Knüller. Dabei mochte ich „Der Schuh des Manitu“ noch recht gerne. Die Effekte beim (T)raumschiff waren auch eher abträglich. Da wäre mehr Trash wohl besser gewesen…

      Gefällt mir

  1. Obwohl ich bei Punkt 2 einwerfen muss, ein Spielfilm hat 90 Minuten, zwei Serienfolgen teilweise 90 oder 120 😉
    Geht mir ja nicht anders…. ich schaue derzeit auch mehr Serien als ganze Filme.

    Gefällt mir

  2. Was die hochwertigeren Serien angeht, kann ich dir voll und ganz zustimmen – es gibt aktuell nur wenige Serien, bei denen ich nicht wenigstens mal ein paar Folgen sehe, weil sie irgendwie gut sind.

    Und wenn du eine Petition gegen Rauchen am Steuer machst, hast du meine Stimme 😉

    Gefällt mir

    • Was die Serien angeht, so könnte ich auch viel mehr schauen als ich Zeit habe. Somit geht einem der Stoff für die Zukunft wenigstens nicht aus, selbst wenn der Serienmarkt irgenwann einmal zusammenbrechen sollte… 😉

      Für solch eine Petition würde ich keine Energie aufwenden. Im Autofahrerland Deutschland ist das bestimmt auch nicht einfach – bin ja schon über das Rauchverbot in Gaststätten sehr erfreut.

      Gefällt mir

      • Ich mach ne Pedition mit: Handys am Steuer bedeutet Führerschein weg 😀
        Ich rauche zwar nicht mehr aber Rauchen am Steuer ist keine Gefahr. Da sind die Handyspieler und Naviglotzer weitaus gefährlicher.

        Gefällt mir

      • Handy-Nutzung ist ja schon verboten. Und ich habe in meinen 12 Jahren als Pendler mit täglich mindestens einer Stunde Fahrtzeit schon genügend haarsträubende Aktionen von Rauchern am Steuer gesehen. Glaub mir, das ist eine Gefahr!

        Gefällt mir

      • Navispieler sind da gefährlicher, wenn sie mit dem Kopf schon fast am Beifahrersitz kleben…

        Wie dem auch sei… egal… da kann man ewig lange diskutieren und keine Seite wird weich 😉

        Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.