Media Monday #139

Wieder eine Woche später, wieder gegen Kinderkrankheiten gekämpft und wieder unzählige Grundrisse gezeichnet. Immerhin habe ich mich in der vergangenen Woche dazu durchgerungen den Prolog meines Buches zu veröffentlichen. Ein kurzer, aufregender Moment. Dennoch habe ich zurzeit das Gefühl die Tage und Wochen fließen ohne Grenzen ineinander. Glücklicherweise gibt es die Fragen des Medienjournals, die stets für ein wenig Struktur sorgen. Wie immer viel Spaß mit meinen Antworten!

media_monday_139

  1. Hauptgründe für das Bloggen sind für die meisten sicherlich der Austausch, die Kommentare, das Miteinander, die Interaktion mit der Besucherschaft, der Spaß an der Sache. Schön und gut, aber wie war das ganz am Anfang des Bloggens, als man noch niemanden kannte, als noch niemand das eigene Geschreibsel gelesen hat. Was hat euch damals bewogen zu sagen: “Da mach ich jetzt nen Blog auf”?
    Bei dieser Frage verweise ich auf „Die aktuelle Blogvorstellung“ für die mich Sebastian von Review-Corner.de interviewt hat: „Angefangen hat alles Ende 2004 mit einem Filmtagebuch auf Filmforen.de, in dem ich – ähnlich wie auf meinem Blog – jede Filmsichtung kurz  in ein paar Worten festhielt. Damals geschah das alles noch ohne Web 2.0-Features und die Filmtagebücher wurden in ein klassisches Forum  eingetragen, das nur rudimentäre Kommentarmöglichkeiten bot. Immerhin habe ich in dieser Form 694 Filmkritiken geschrieben – bis Anfang 2010 auch noch parallel zu meinem Blog. Nach ein paar Jahren bei Filmforen.de wollte ich jedoch etwas Eigenes und so entstand Mitte 2006 mein Blog, wie es in nahezu unveränderter Form auch heute noch existiert.“ Wenn ihr mehr wissen wollt, schaut doch mal in meine gesammelten (ähm, zwei) Interviews rein…
  2. Jeder hat ja so seine favorisierten Genres. Unterscheiden sich diese bei euch je nach Medium – also Film/Buch/Serie etc. – oder könnt ihr da schon Übereinstimmungen feststellen? Habt ihr Beispiele?
    Nein, da bleibe ich meiner Linie medienübergreifend treu. Dennoch versuche ich in den verschiedenen Medien für Abwechslung zu sorgen, d.h. nicht fünf Fantasybücher hintereinander zu lesen (Ausnahme ist ganz aktuell natürlich GRRMs „A Song of Ice and Fire“), sondern stets einen bunten Genremix zu genießen.
  3. Welche Geschichte hätte man eurer Meinung nach besser als beziehungsweise in einer Serie erzählen können als in dem Film [x-beliebiger Film mit komplexer Handlung – wobei man da unterschiedlicher Meinung sein kann, wie z.B. Flo Lieb in seinem Vergleich „State of Play vs. State of Play“ schön dargelegt hat]?
  4. Der spannendste Kinostart im März wird sicherlich irgendein Film sein sein, denn ich habe keine Ahnung, was demnächst ins Kino kommt – und googlen könnt ihr ja selbst…
  5. Am 23.04.14 ist wieder der Welttag des Buches und anlässlich dieses Datums wird derzeit auch wieder die Aktion Blogger schenken Lesefreude initiiert. Was haltet ihr von solchen blogübergreifenden Initiativen?
    Ehrlich gesagt ist diese Aktion an mir vorbeigegangen, doch ist so etwas durchaus zu begrüßen. Vernetzung und so.
  6. Adam Sandler ist ja überwiegend für Komödien bekannt, aber ich kann diesem Humor nichts abgewinnen, weil Adam Sandler (wobei „Happy Gilmore“ und „Die Wutprobe“ durchaus gewisse Momente hatten).
  7. Meine zuletzt gesehener Film war Guillermo del Toros „Pacific Rim“ und der war einfach nur bombastisch, weil er der perfekt inszenierte Traum eines jeden Sci-Fi-begeisterten Jungen ist – auch wenn er heute selbst schon Kinder hat.

17 Gedanken zu “Media Monday #139

  1. Noch ein Adam-Sandler-Hater 😀 Dein Grund ist übrigens sehr minimalistisch und doch ganz deutlich ausgedrückt 😉 Aber du hast Recht, die „Wutprobe“ war wirklich nicht schlecht, wobei das wohl eher Jack Nicholson zu verdanken ist.

    Andere Frage: Liest du alle ASOIAF-Bücher schon „vor“? Oder siehst du erst die Serie und liest dann das entsprechende Buch dazu?

    Liken

    • Naja, Hater ist vielleicht übertrieben. Einfach nicht mein Ding. Mit „Die Wutprobe“ hast du wahrscheinlich Recht, das war eher ein Nicholson-Vehikel. Recht unterhaltsam.

      Ja, die ASOIAF-Bücher lese ich schon „vor“, d.h. ich bin bald mit dem englischen 5. Band durch (noch ca. 100 Seiten) und dann gibt es ja auch nichts mehr, was ich schade finde. Zur Überbrückung habe ich dann ja noch die dritte Staffel, die ja bald erscheint. Bin schon gespannt, wie sie das Buch umgesetzt haben.

      Liken

      • Ich lese die Bücher momentan auf Deutsch und habe kurz vor Weihnachten Buch 6 beendet (müsste im Englischen Buch 3 sein?). Da war ja scheinbar schon ziemlich viel aus Staffel 4 dabei, ich zumindest bin total gespannt auf die Geschichten um Tyrion und Jon Snow 😉

        Liken

      • Da kannst du auch gespannt sein. Auch wenn Band 4 (Englisch) bisher der schwächste ist, so gibt es doch etliche famose Geschichten und mit Band 5 (Englisch) wird die Saga auch wieder fokussierter. Allerdings bin ich mir sicher, dass sie in der Serie hier viel streichen müssen – nicht immer zum Nachteil… 😉

        Liken

  2. Ich fand „The Waterboy“ auch noch einen recht gelungenen Sandler-Film.

    Der Gang vom Filmforum zum eigenen Blog hat bei mir weitaus länger gedauert als bei Dir. 2003 war die Forumanmeldung, 2013 der Blogstart. Ich bin ein Spätzünder. 😀 Aber das „Eigene“ zu haben war es auf jeden Fall wert.

    Liken

    • Stimmt, „The Waterboy“ war dieses American Football-Ding, oder? Da fand ich die Synchro absolut grausam, aber die Idee dahinter ganz witzig. Konnte aber nicht mehr als 10 Minuten durchhalten.

      Was das „Eigene“ angeht so bist du mir mit der eigenen Domain nun wieder einen Schritt voraus. Mal sehen, ob ich das in den nächsten 10 Jahren noch hinbekomme… 😉

      Liken

  3. Adam Sandler war früher wirklich besser. Scheint sich irgendwie auf seiner Reputation auszuruhen. Wobei ich „Big Daddy“ ja immer super fand. Und „Leg dich nicht mit Zohan an“ gehört zu meinen Guilty Pleasures 😀

    Liken

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.