Media Monday #95

Nach einem wunderschönen Frühlingssonntag bringt uns der Montag wieder graue Wolken – und natürlich die aktuellen Fragen des Medienjournals, was den Wochenausblick gleich wieder positiver gestaltet. Auch wenn das Wochenende somit weniger im Zeichen von Film und Serie stand, so bietet der inzwischen bereits 95. Media Monday wieder allerlei interessante Informationen…

media_monday_95

  1. Al Pacino gefiel mir am besten in „Carlito’s Way“.
  2. Greg Mottola hat mit „Paul“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil mich der Film einfach nur gut unterhalten hat – und ich hier nicht schon wieder die Serie „Arrested Development“ nennen möchte, bei der Mottola auch Regie geführt hat…
  3. Milla Jovovich gefiel mir am besten in „Das fünfte Element“.
  4. Wenn ihr krank seid, greift ihr eher zu einem guten Buch oder stöbert ihr lieber in der heimischen Filmesammlung?
    Da ich mir Kranksein nur gönne, wenn es mich wirklich böse erwischt hat, greife ich in diesem Fall am ehesten zum Buch. Finde ich in diesem Zustand weniger anstrengend als Filme schauen und man kann auch in kurzen Etappen mit der Geschichte weiterkommen.
  5. Eine der überzeugendsten Buchverfilmungen, wo mir Buch und Film gleichermaßen gut gefallen haben, ist – aus aktuellem Anlass, sprich ich habe erst kürzlich die Vorlage gelesen – „Die Tribute von Pamen: The Hunger Games“.
  6. Morgen ist Welttag des Buches. Wie ist deine Meinung dazu?
    Da ich zum ersten Mal davon höre, habe ich noch keine Meinung dazu. Grundsätzlich finde ich es aber immer gut, wenn man versucht Kindern Freude am Lesen zu vermitteln.
  7. Mein zuletzt gelesener Blogartikel hat sich dem Thema Sam Raimis 80er Jahre Schocker „Evil Dead“ gewidmet und findet sich hier: Going to the Movies.

21 Gedanken zu “Media Monday #95

  1. Hmm, bei „The Hunger Games“ fand ich das Buch etwas besser, da Katniss‘ Mitkämpfer düsterer gezeichnet sind. Sehr gespannt bin ich allerdings auf den zweiten Teil, bei dem ich befürchte, er wird noch poppiger und bunter. Aber mal abwarten.

    Liken

    • Ja, das Buch war sicher etwas besser, doch insgesamt war mir der Film nah genug an der Vorlage dran und weit genug weg, um in seinem Medium perfekt zu funktionieren. Doch, hat mir wirklich sehr gut gefallen.

      Liken

    • Ja, sollte den Film auch mal wieder sehen. Habe die grottige DVD aber wieder verkauft. Vielleicht kommt ja mal irgendwann (evtl. auch in UK) eine schöne Gesamtbox zum Kinostart des Remakes raus…

      Liken

      • Ich weiß nicht. Ich habe jetzt die Ultimate Edition von Armee der Finsternis reviewt und die ist jetzt nicht der Oberbrüller. Hier muss man wohl irgendwann mal zu den UK- oder US-Discs greifen. Ich glaube die sollen besser sein.

        Liken

    • Echt nicht? Dachte die soll ganz gut sein. Naja, kann man bei dir dann ja bestimmt nachlesen. Im Moment reichen mir noch die DVDs des zweiten und dritten Teils. Komme zurzeit sowieso nicht recht dazu dem Horror-Genre zu frönen…

      Liken

      • Da gabs mal eine „Uncut“ bzw. mit ein paar Szenen mehr-Version von Armee der Finsternis (aus AT z.b.), war von der Qualität her aber grottenschlecht. Habe mir vor einer Weile für wenig Geld die BD aus England bestellt. Gute Quali und auf die 2 Szenen oder so kann man getrost verzichten.
        Was Evil Dead 1 und 2 angeht… Da habe ich vor einigen Jahren die Österreich-Fassungen gekauft. Najaaa… waren nicht so der Hammer, aber da ich den Film ewig nicht gesehen habe… (wenn man den als Kind gesehen hat, vergisst man ihn nicht so leicht.. 😉 )
        Später gab es in England diese tollen Editionen hier (auch für wenig Geld) :
        http://www.amazon.co.uk/The-Evil-Dead-Book-DVD/dp/B000060NZC/

        Da ist die Qualität deutlich besser, und die Bücher (vom 2. gabs ein ähnliches) sind auch sehr nett anzusehen. 😀

        Liken

      • Den Director’s Cut vom dritten Teil mit mehr Szenen gibt’s nun ja auch ganz offiziell auf der deutschen Blu-ray. Was die ersten beiden Teile angeht, würde ich wohl auch am ehesten in UK zuschlagen, aber da brauche ich dann keine Book of the Dead-Edition. So wichtig sind mir die Filme auch nicht – außerdem könnte ich meiner Frau unmöglich beibringen die häßlichen Dinger ins Wohnzimmer zu stellen… 😉

        Liken

      • Die Buch-Editionen sind mittlerweile ja eh unbezahlbar. Da hatte ich Glück, hab jeweils nur ca. 12-15€ bezahlt… Aber warum hast du denn das schicke Vorschaubild entfern? 😀
        Bei mir stehen die Teile ehrlich gesagt auch nicht im Wohnzimmer, hab im Gang auch noch ein großes Regal mit DVDs. Und da muss ich sie nicht dauernd sehen 😉

        Liken

      • Ja klar, sind schon Sammlerstücke und für den Preis damals sicher eine gute Investition. Mit dem Vorschaubild wollte ich unbedarfte Nutzer nicht schrecken, doch der Link ist ja weiterhin da… 😉

        Bei uns ist nur im Wohnzimmer Platz für meine Filmsammlung. Doch haben wir auch mindestens soviele Bücher und noch etliche CDs – da wird es schon langsam knapp und ich versuche keine aufwendigen Special Editions mehr zu kaufen, obwohl noch genügen rumstehen (z.B. „Der Herr der Ringe“-Superboxen).

        Liken

  2. Pingback: Media Monday #147 – Kein Oster-Special | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe eine Antwort zu mwj Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.