The Mentalist – Season 1

Nachdem die Serie im Fortsetzung folgt-Podcast jede Folge gefühlte zwölfeinhalbmal lobend erwähnt wird, habe ich mir die ersten zwei Staffeln gegönnt und „The Mentalist – Season 1“ inzwischen auch komplett gesehen. Da es sich um ein Krimi-Procedural handelt, hat sich die Sichtung über etliche Wochen hingezogen, doch so ein- bis zweimal pro Woche war es durchaus ein Vergnügen mit Patrick Jane die Untiefen des menschlichen Verhaltens zu erforschen…

Im Prinzip ist „The Mentalist“ nur ein weiteres Crime Procedural wie dutzend andere, die unsere TV-Bildschirme bevölkern. Nicht mein bevorzugtes Genre, doch ab und zu ist es tatsächlich auch ganz angenehm eine Episode ohne großes Vorwissen sehen zu können – und sei es nur, damit man sich nicht ärgert nach einem wieder mal viel zu langen Tag bereits bei der Hälfte eingeschlafen zu sein. So haben sich über die letzten Jahre ein paar solcher Procedurals in mein Serienprogramm geschlichen, von denen „Castle“ wohl das Highlight darstellen dürfte. An dieses reicht auch „The Mentalist“ nicht heran, Spaß hatte ich dennoch damit.

Die Stärke der Serie ist wohl eindeutig die unkonventionelle Art und Weise der Ermittlung und die sympathische Darstellung des Hauptcharakters durch Schauspieler Simon Baker. Hier tritt – trotz tragischem Hintergrund der Figur – der humoristische Aspekt der Ermittlungsarbeit deutlich zutage, was dem Unterhaltungswert der doch recht konventionellen Fälle auf jeden Fall zugute kommt. Die anderen Mitglieder des CBI-Teams bleiben für meinen Geschmack jedoch noch etwas blass.

Inzenatorisch sieht „The Mentalist“ auch wirklich nach TV-Serie aus, d.h. relativ gleichmäßige Ausleuchtung, kaum dramatische Effekte und klassische Kameraführung ohne Spielereien. Dies alles lässt die Serie recht altmodisch erscheinen und kann keinesfalls mit der kinoreifen Inszenierung mithalten, die man heute von anderen Serien gewohnt ist. Technisch sauber, aber insgesamt eben zu glatt und langweilig.

Auch wenn ich kein Fan der Serie wurde, so hatte ich größtenteils doch wirklich Spaß mit Patrick Jane und Co. Da die zweite Staffel bereits bereit liegt, werde ich auch diese noch schauen, doch ob ich danach am Ball bleibe? Vielleicht wenn der Haupthandlungsstrang um Red John mehr ins Zentrum rückt und sich die Gruppendynamik im Team interessanter gestaltet. Bis dahin bleibt „The Mentalist“ nette Krimiunterhaltung ohne große Stärken und Schwächen: 7/10 (6.7) Punkte.

10 Gedanken zu “The Mentalist – Season 1

  1. Kenne ich vom Durchzappen von früher und fand ich total unspannend. Ich bin inzwischen auch schon gut ausgebucht, was das Genre angeht. Da bleibe ich lieber beim fantastischen „Castle“ und gönne mir ab und zu vielleicht noch „Bones“ oder „Rizzoli & Isles“, da uns hier die Vorlage bekannt ist.

    Liken

  2. Mit „The Mentalist“ hab ich mich noch nie befasst – aber da ich eher auf Serien mit starken Charakteren stehe, wäre es wohl etwas unwahrscheinlich, dass ich zu einem Fan werde. 😉 Trotzdem, sollte mal zufällig nichts anderes laufen, werde ich jetzt mal reinschauen.
    Liebe Grüße

    Liken

  3. Ist auch wirklich nicht die empfehlenswerteste Serie, aber immerhin ganz nett für das Feierabendprogramm. Zudem habe ich für die ersten zwei Staffeln nur knapp 14 Euro gezahlt und das ist die Serie allemal wert… 🙂

    Liken

  4. Pingback: The Mentalist – Season 2 | Tonight is gonna be a large one.

  5. Ich finde die Serie total klasse, endlich mal eine, die ohen diesen ganzen Schnickschnak auskomme. Sie ist witzig und toll und die fünfte staffel ist klasse 🙂 Ich mags

    Liken

    • Welchen Schnickschnack meinst du? Ich bin inzwischen bei Staffel 3 angekommen und finde die Serie immer noch ganz nett, aber auch nichts allzu Besonderes. Nette Unterhaltung eben, aber das darf manchmal auch sein…

      Liken

  6. Pingback: The Mentalist – Season 3 | Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.