Winterspaziergang

Nachdem ich es schon lange geplant hatte, habe ich mich heute endlich einmal mit meiner neuen Kamera aufgemacht, um gezielt ein paar Fotos zu schießen. Dank des herrlichen Wetters, konnte ich das gleich mit einem ausführlichen Spaziergang mit Frau und Töchterlein verknüpfen. Anbei einige Ergebnisse, die mal mehr, mal weniger nachbearbeitet wurden:

Auf jeden Fall lässt sich festhalten, dass es noch einiges an Übung bedarf, bis wirklich jede Aufnahme sitzt. So waren von den 81 geschossenen Bildern nur ungefähr 20 wirklich sehenswert. Mal sehen, ob ich diese Quote irgendwann tatsächlich steigern kann.

Schon vor meiner DSLR habe ich gerne mit Blende und Belichtungszeit herumgespielt, doch waren die Auswirkungen selbst bei der bisherigen, recht guten Bridge-Kamera kaum der Rede wert. Einen großen Chip und damit die Möglichkeit der Tiefenschärfe-Steuerung kann eben nichts ersetzen.

Nun bin ich auf jeden Fall auf den Geschmack gekommen und werde mir irgendwann demnächst wohl meine erste Festbrennweite mit 50mm Brennweite und Blende 1,8 zulegen. Scheint mir optimal für Portraits – und das dürfte in der kommenden Zeit wohl so oder so der häufigste Einsatzzweck der Kamera sein…

7 Gedanken zu “Winterspaziergang

  1. Wow, tolle Fotos! Und 25% finde ich eine ziemlich gute Quote, meine ist auf jeden Fall viel schlechter. Außerdem finde ich das ganz gut, daß man sich von einigen Fotos trennt und wirklich nur die besten behält/hochlädt/Abzüge bestellt, dann freut man sich auch viel mehr, wenn man sich diese nach einiger Zeit noch mal anschaut.
    Ich habe eine Canon 1000 D, die günstigste DSLR von Canon, aber auch mit der bin ich schon sehr zufrieden. Ich habe mir letztes Jahr eine Teleobjektiv (bis 280mm) gekauft, auch das erzielt sehr schöne Effekte bei Porträts, wenn mit offener Blende gearbeitet wird. Ist aber eher was für draußen/Studio, denke ich, auf kurze Distanz kann man das Tele natürlich vergessen. Die von Dir erwähnte Nifty-Fifty-Linse erwäge ich als nächstes zu kaufen, damit habe ich auch schon ganz tolle Fotos gesehen und sie ist nicht so sperrig.
    Ich bin auf weitere Fotos gespannt! 🙂

    Gefällt mir

  2. Oh, vielen Dank! 🙂

    Ja, das mit der Bilderorganisiation ist immer so eine Sache. Behalten würde ich am liebsten immer alle (verwackelte oder unscharfe einmal ausgenommen), doch wie veralten? Ich benutze aktuell immer noch die klassische Ordnerstruktur, da ich mit dieser am unabhängigsten bin. Mal sehen inwieweit sich dies in Zukunft ändern wird.

    Meist lade ich auch nur einen Bruchteil hoch, die Babybilder gehen an die Omas und Opas und mit FlickR versuche ich mich gerade etwas anzufreunden. Ich hatte mir auch überlegt ein zweites Blog (Fotoblog eben) zu eröffnen, aber würde ja nur ein weiterer Zeitfresser werden.

    Die 1000D ist bestimmt auch eine tolle Kamera! Ich hatte mir nur die 550D geholt, da man mit dieser so toll filmen kann – ein Feature, das ich bisher allerdings noch kaum genutzt habe. 280mm sind schon wirklich fein! Mein Objektiv deckt 18-135mm ab, doch irgendwann möchte ich auch noch ein größeres Tele haben. Aber im Moment bin ich noch sehr zufrieden.

    Lad doch auch mal wieder ein paar Fotos hoch! 🙂

    Gefällt mir

  3. Witzig, Deinen Wunsch habe ich gerade in der Zwischenzeit erfüllt, weil mich Deine Fotos doch motiviert haben, zusätzlich zum Hochladen auf Flickr auch noch einen kleinen Blogeintrag zu meinem letzten Urlaub zu machen.

    Für Videos reicht mir meistens mein iPhone, aber in der Hinsicht habe ich auch gar keine Ambitionen. Im Gegenteil, ich bin da eher etwas old school und find’s fast ein bißchen cool, daß meine Kamera KEINE Videos machen kann. 😉 Ist natürlich klar, daß Du so als Filmprofi darauf auch mehr Wert legst!

    Gefällt mir

  4. Sehr schön! Da werde ich gleich einmal vorbeischauen. Mal sehen, ob ich auch irgendwann einen blogtauglichen FlickR-Account bastle…

    Für Videos habe ich eigentlich auch einen Standard-Camcorder, doch ich bin endlos begeistert, dass ich nun auch im bewegten Bild mit Tiefenschärfe usw. spielen kann. Nur funktioniert das eben eher bei inszenierten Bilder, als bei spontanen Clips, denn mach mal dem Töchterlein klar, dass es nicht aus der Schärfenebene rauswackeln darf… 😉

    Gefällt mir

  5. Pingback: Frühlingstiere « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.