Indian Summer

Aufgrund des famosen Wetters hat unsere kleine Familie heute einen Ausflug in den goldenen Herbst gemacht. So könnte es von mir aus die nächsten 6 Monate aussehen, um dann ganz einfach übergangslos erneut in den Sommer zu wechseln. Wie bereits vor über drei Jahren wecken diese letzten schönen Tage stets eine gewisse Wehmut in mir. Wenn er es richtig macht, ist der Herbst aber auch eine der schönsten Jahreszeiten. Indian Summer eben – und das mitten in Deutschland.

Übrigens waren wir dieses Mal direkt gegenüber – und somit auf der für Kinderwagen deutlich zugänglicheren Seite – unserer 2009er Osterwanderung unterwegs. Man kann auf dem obersten Bild sogar die Felsen erkennen, auf denen wir damals saßen und herab fotografierten. Ihr merkt schon, dieser Eintrag dient wieder einmal einzig und allein dazu, mir später eine Gedächtnisstütze zu sein…

3 Gedanken zu “Indian Summer

  1. „So könnte es von mir aus die nächsten 6 Monate aussehen, um dann ganz einfach übergangslos erneut in den Sommer zu wechseln.“
    Diesen Satz unterschreibe ich zu hundert Pro! Wenn wir genügend Unterschriften sammeln, kriegen wir diesen Vorschlag politisch vielleicht durch…

    Gefällt mir

  2. Pingback: Run, Fatboy, Run (112) « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.