The Office (US) – Season 6

Nun ist es tatsächlich geschehen. Mein einstiger Favorit am Serienhimmel beginnt mit „The Office – Season 6“ langsam aber sicher zu verblassen. Ist dies das sichere Ende von Dunder Mifflin bzw. Sabre? Kann man sich die Serie überhaupt noch anschauen? Und wie konnte es überhaupt soweit kommen?

Zunächst einmal muss ich mir selbst den Wind aus den Segeln nehmen: Auch die sechste Staffel von „The Office“ bietet ausgezeichnete Unterhaltung und ich habe (beinahe) jede einzelne Episode mit größtem Vergnügen gesehen. Dennoch lassen sich Abnutzungserscheinungen – ganz besonders im Vergleich zur Schwestershow „Parks and Recreation“ – langsam nicht mehr verleugnen. Der besondere Witz der Show ist alltäglich geworden.

Der absolute Tiefpunkt dieser Staffel kam für mich in Form einer Clipshow. Wenn ihr euch fragt was eine Clipshow ist, dann habt ihr in den 90er Jahren zu wenige Sitcoms gesehen und somit Episoden verpasst, die bereits gesehene Highlights nur wieder aufwärmen. Selbst „Friends“ oder auch „Seinfeld“ haben unter diesem Fluch gelitten. So etwas nun 2010 in einer modernen Single-Camera Comedy zu sehen hat mich schon etwas erschüttert.

Glücklicherweise gefällt die restliche Handlung. Es gibt ein paar wunderbare Aktionen von Dwight Schrute zu bestaunen und auch der restliche Büroalltag wird bekannt vergnüglich dargestellt. Dennoch fehlen die ganz großen Highlights und somit wird „The Office“ von ihren jüngeren Genrekollegen langsam aber sicher überholt: 8/10 Punkte.

6 Gedanken zu “The Office (US) – Season 6

  1. Wenn man den Text so liest, würde man nicht erwarten, dass da am Ende eine 8 vor den 10 Punkten steht. Wobei 8/10 für eine Serie bei dir ja dann doch schon ziemlich harsch sind *g*. Immerhin sind wir uns einig, dass die Serie langsam zum Sterbebett kreucht.

    Gefällt mir

  2. Tjaha, ich bin eben immer für Überraschungen gut… 😉

    Ernsthaft: Mir hat auch die sechste Staffel im Großen und Ganzen noch ausgezeichnet gefallen. Allerdings waren zum ersten Mal ein paar Episoden dabei, die ich nur als mittelmäßig einstufen würde. Letztendlich zählt der Unterhaltungswert und nach meiner unfehlbaren Skala sind das gut und gerne 8 Punkte, wobei die Tendenz tatsächlich nach unten geht.

    Gefällt mir

  3. Die Tendenz zeigt bei mir noch weiter nach unten. Ich hatte allerdings schon in den Staffel 4 und 5 erste Anzeichen für den Fall ausgemacht. Schon seltsam, eigentlich hätte man doch nur die Stammbesetzung mit guten Drehbüchern (More Toby!) füttern müssen. So fehlt es an brauchbaren Skripts und an interessanten neuen Charakteren. Seufz.

    Gefällt mir

  4. Ich habe ja auch lange zwischen 7 und 8 Punkten geschwankt, doch die letzten Episoden haben mir dann doch wieder ziemlich gut gefallen, weshalb ich Michael und Co. nicht lange böse sein konnte. Natürlich hat bei mir auch die Baby-Storyline gezogen. Falle da nun eben komplett in die Zielgruppe… 😉

    Gefällt mir

  5. Pingback: Community – Season 2 « Tonight is gonna be a large one.

  6. Pingback: The Office (US) – Season 9 | Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.