Verdammnis (Stieg Larsson)

Wie bereits den Vorgänger habe ich auch Stieg Larssons „Verdammnis“ in Rekordzeit verschlungen. Ein tolles Buch und ein absolut würdiger zweiter Teil der „Millenium“-Trilogie. Nun bleibt nur noch das große Finale, von dem ich mir auch noch so einiges erwarte.

Im Vergleich zu „Verblendung“ steht die eigentliche Kriminalhandlung nicht so sehr im Vordergrund, auch wenn die Geschichte um das Aufdecken einer grausamen Vergangenheit durchaus Parallelen zum Vorgänger aufweist. Lisbeth Salander rückt mit enormer Kraft ins Zentrum der Geschichte.  Zuvor fallengelassene Handlungsstränge werden wieder aufgenommen und schon bald entspinnt sich ein dichtes Netz aus Verschwörung und blanker Gewalt.

Auch wenn ich im Vergleich zum Vorgänger das Gefühl hatte, dass nicht sonderlich viel passiert, so wurde ich doch schnell wieder in die Geschichte hineingesogen. Die aufgedeckten Geheimnisse sind teils schockierend, teils einfach nur spannend, doch immer glaubwürdig und mit interessanten Charakteren ausgestattet. Einzig das Finale fand ich etwas unbefriedigend, was aber durchaus daran liegen kann, dass „Verdammnis“ nur der Mittelteil einer Trilogie ist.

Qualitativ gibt es zwischen den beiden ersten Romanen kaum Unterschiede und alle begeisterten Leser des ersten Teils dürfen sich über eine gelungene Fortführung der Geschichte rund um Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist freuen. Ich selbst freue mich nun auf ein hoffentlich gelungenes Finale und – wie bereits beim ersten Teil – die Verfilmung des Bestsellers: 9/10 Punkte.

6 Gedanken zu “Verdammnis (Stieg Larsson)

  1. Hab die ersten >100 Seiten des 1. Buches gelesen und fand die ja relativ…bescheiden. Ausgesprochen simpel und dabei zugleich sehr langatmig geschrieben. Zugleich am Überlegen, ob ich das Ding nun überhaupt zu Ende oder lieber was „Richtiges“ lesen soll. Mhm. 🙂

    Gefällt mir

  2. Anscheinend unterscheiden sich unsere Meinungen nicht nur was Filme angeht… 😉

    Ich fand das erste Buch richtig klasse. Nicht langatmig, sondern detailliert und nicht simplel, sondern mitreißend. Aber vielleicht liegt dir der skandinavische Krimistil einfach nicht, soll es ja geben.

    Gefällt mir

  3. Als würde ich mir etwas sagen lassen… 😉

    Ich bin auch wirklich begeistert und habe inzwischen auch schon mit „Vergebung“ begonnen. Schön auch, dass die einzelnen doch recht straff zusammenhängen. Da kann man einfach in der Geschichte drin bleiben. Wirklich gelungen.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Verdammnis – OT: Flickan som lekte med elden « Tonight is gonna be a large one.

  5. Pingback: Vergebung (Stieg Larsson) « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.