Mensch ohne Hund (Håkan Nesser)

mensch_ohne_hund

Nachdem ich für meinen letzten Roman eine halbe Ewigkeit gebraucht habe, konnte ich mich mit Håkan Nessers „Mensch ohne Hund“ endlich einmal wieder so richtig in eine Geschichte fallen lassen. Ein wunderbares Gefühl. Besonders in Zeiten des dringend nötigen Eskapismus.

Wie schon in dem bereits von mir gelesenen – und sofort ins Herz geschlossenen – Nachfolger „Eine ganz andere Geschichte“ fällt besonders der ungewöhnliche Aufbau dieses Kriminalromans auf. Bis die Hauptfigur Inspektor Gunnar Barbarotti die Bühne betritt dauert es knapp 200 Seiten. Davor bekommt der Leser ein äußerst schwarzhumoriges Familiendrama präsentiert, welches sich durch die gesamte Geschichte zieht und in deren Verlauf immer dürsterer wird.

Von der Geschichte her gesehen, lässt sich der Roman kaum mit seinem Nachfolger vergleichen. Natürlich behandelt er – oberflächlich betrachtet – auch einen Kriminalfall, doch wurde für den Aufbau ein komplett anderer Ansatz gewählt. Die Handlung wirkt dadurch etwas behäbiger und Inspektor Barbarotti verkommt fast zur Nebenfigur. Die Spannung zieht der Roman aus der komplexen Familienkonstellation. Selten habe ich solch einen zynischen Blick auf eine anscheinend heile Welt gesehen. Beinahe schon grausam in seiner Detaildichte.

Wie bereits beim Nachfolger war ich äußerst angetan von der ausgefeilten Sprache Nessers. Das Lesen macht richtig Spaß und man kann sich über diverse Wortspiele und einfallsreiche Satzkonstruktionen freuen. Wer gerne Krimis liest, die nicht dem bekannten Muster folgen, dem kann ich „Mensch ohne Hund“ nur ans Herz legen. Ganz großer Lesespaß: 9/10 Punkte.

Ein Gedanke zu “Mensch ohne Hund (Håkan Nesser)

  1. Pingback: Das zweite Leben des Herrn Roos (Håkan Nesser) « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.