Run, Fatboy, Run (470)

Heute hatte ich den ersten freien Nachmittag seit einer halben Ewigkeit. Frei bedeutet in diesem Fall alle ausgeflogen: Frau, Kinder, einfach alle. Nachdem ich ein wenig Gitarre gespielt hatte, wollte ich mich vor den Fernseher setzen, doch dann kam ein virtuelles Gespräch mit juliaL49 dazwischen, in dem sie mir klar machte, dass man seine Zeit auch anders nutzen kann. Also habe ich meine Laufschuhe geschnürt und mich auf den Weg gemacht:

Ein Lauf durch das Orkantief "Burglind"

Ein Lauf durch das Orkantief „Burglind“

Distance: 7.28 km
Duration: 00:45:34
Elevation: 50 m
Avg Pace: 6:15 min/km
Avg Speed: 9.59 km/h
Heart Rate: 173 bpm
Stride Frequency: 149 spm
Energy: 689 kcal

Das Wetter war wirklich grausig: knapp über null Grad, eisiger Wind und ekelhafter Regen. Eben das Orkantief „Burglind“, das auch durch unsere Gefilde gezogen ist. Kein schönes Laufwetter, doch danach war ich froh unterwegs gewesen zu sein. Die Zeit wird langsam wieder, der Puls ist immer noch zu hoch und die Distanz ausbaufähig. Aber egal: Hauptsache draußen gewesen…

Im Ohr: FatBoysRun – Episode 102: Rafael Fuchsgruber Post Ultra Africa Race

4 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (470)

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.