Media Monday #274

Wo ist es nur hin das Wochenende? Am Samstag haben wir viel in der alten Wohnung geräumt und am heutigen Sonntag stand ein Zirkus-Besuch (wir erinnern uns an das Kamel) auf dem Programm. Dazwischen scheint die Zeit einfach weggesaugt worden zu sein, was irgendwie erschreckend ist. Nun ist es schon nach 20 Uhr und somit höchste Zeit sich den Fragen des Medienjournals zu widmen. Auf in eine neue Woche!

media-monday-274

  1. Die Handlung mag bei „Predator“ aus dem Jahr 1987 eine eher untergeordnete Rolle spielen, aber dafür bietet er männliche Männer, herrliche Oneliner und eines der besten Filmmonster überhaupt.
  2. Grundsätzlich mag ich ja Filme von Antoine Fuqua, bei „The Equalizer“ allerdings hat für mich einiges nicht zusammengepasst.
  3. Ich bin ja der Meinung, dass Arnold Schwarzenegger quasi immer dieselbe Rolle spielt, denn das kann er einfach (wobei ich auch einige seiner jüngeren Filme noch nicht gesehen habe).
  4. „The Descent“ hätte ja nun wirklich keine Fortsetzung gebraucht, schließlich ist „The Descent 2“ nur ein müder Aufguss, bei dem der erste Teil nahezu vollständig (aber schlechter) kopiert wird.
  5. Stop-Motion-Filme bieten große Animationskunst.
  6. „Der Marsianer“ war so eine Lektüre, die mich von vorne bis hinten gepackt hat und ich es schade fand als das Buch zu Ende war.
  7. Zuletzt habe ich mich aufgerafft und war eine Runde laufen und das war anstrengend, aber auch ein Erfolgserlebnis, weil ich 15 Kilometer durchgehalten habe, obwohl ich anfangs nur wenig motiviert war.

20 Gedanken zu “Media Monday #274

    • Ja, da hast du wirklich recht. Und was machen sie heute? Versammeln sich alle einmal im Jahr um Sylvester Stallone, um den neuen „The Expendables“-Teil zu drehen. Haben sie schlau eingefädelt damals… 😉

      Gefällt mir

  1. Pingback: Media Monday #274 – filmexe

  2. Predator ist auch ohne tiefgehende Story ein toller Film. Und hey: „Wenn es blutet, können wir es töten“ ist ein Filmzitat für die Ewigkeit. Die Fortsetzung zu „Descent“ habe ich mir noch gar nicht angeschaut, aber lasse ich dann wohl auch besser bleiben.

    Gefällt 1 Person

  3. „The Equalizer“ und überhaupt Filme von diesem Kaliber sind heute auch irgendwie nichts mehr – die hatten ihre Hochzeit in den 90ern, finde ich.

    Heute geht es oft nur noch um bumm bumm und die Story bleibt dabei auf der Strecke.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s