Run, Fatboy, Run (384)

Ich befinde mich kurz vor dem Sommerurlaub – und habe auch das Gefühl als hätte ich es bitter nötig einmal abzuschalten. Alles strengt an, ich bin gereizt und möchte nur noch in Ruhe gelassen werden. Eigentlich die besten Voraussetzungen für einen einsamen Lauf. Dennoch war es mit der Motivation nicht weit her, so dass ich mir immerhin eine neue Strecke ausgedacht habe. Eben um einmal etwas anderes zu sehen  – und sei es nur auf Teilabschnitten.

run-fatboy-run-384

Distance: 10.87 km
Duration: 00:59:07
Elevation: 164 m
Avg Pace: 5:26 min/km
Avg Speed: 11.03 km/h
Heart Rate: 168 bpm
Stride Frequency: 151 spm
Energy: 887 kcal

Die Strecke ist schön und führt auch auf einem Teilstück am Alten Kanal entlang, was ich immer sehr gerne laufe. Aber um dorthin zu gelangen ging es erst einmal steil bergab, dann wieder steil bergauf, nur um nach dem Kanal wieder bergab und am Ende über eine sehr lange Steigung bergauf zu gehen. Bitte entschuldigt den Satzbau. Das war überaus anstrengend. Eigentlich hätte ich die Runde noch um ca. 2 km erweitern können, doch das war heute nicht drin. Manchmal muss man auch wissen, wann es gut ist. Das nächste Mal dann vielleicht…

Im Ohr: FatBoysRun – Episode 51: Interview Michael Arend

12 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (384)

  1. Pingback: Run, Fatboy, Run (407) | Tonight is gonna be a large one.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s