Media Monday #166

Nachdem mich letzte Woche noch die Müdigkeit übermannt hat, nutze ich den morgigen freien Tag direkt, um schon jetzt die Fragen des Medienjournals zu beantworten. Ich hoffe ihr wisst diesen Einsatz zu schätzen, denn in weniger als 6 Stunden ist die Nacht auch schon wieder vorbei – und wir wissen ja alle, welch katastrophale Folgen Schlafentzug hat… 😉

media_monday_166

  1. Die berühmteste Person, von und mit der ich wohl noch nie einen Film gesehen habe ist u.a. Terrence Malick.
  2. Könnte ich nur aus mir bereits bekannten Filmen zu wählen, um einen davon noch mal zu schauen, fiele meine Wahl wohl auf „Jurassic Park“ – dieser besitzt für mich einfach den größten Wiederanschauungswert.
  3. Simon Pegg bewundere/mag ich ja weniger wegen der Schauspielerei, sondern mehr aufgrund seiner sympathischen Ausstrahlung, die allerdings auch in jeder seiner Rollen (ja, selbst in „The World’s End“) aufblitzt.
  4. Könnte ich in der Zeit zurückreisen, um bei einer Filmpremiere dabei sein zu können, fiele meine Wahl auf „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ in Neuseeland, weil ich damals schon bei der Dokumentation über die Premiere eine Gänsehaut hatte.
  5. Die gut ein dutzend Bücher auf meinem Lesestapel wollte ich zu gerne lesen, jedoch bin ich abends meist zu müde und schaffe nur noch wenige Seiten.
  6. Die Serie „Felicity“ ist leider maßlos unterschätzt, denn schließlich erzählt sie eines der schönsten College-Dramen, und war damals das Sprungbrett für J. J. Abrams, dem Showrunner hinter „Lost“ sowie Regisseur des „Star Trek“-Reboots und ganz aktuell „Star Wars: Episode VII“.
  7. Zuletzt gelesen gesehen habe ich „Olympus Has Fallen“ und das war teils nette Action-Unterhaltung und teils grober Unfug, weil Antoine Fuqua den wunderbar altmodischen Film mit miesen CGIs und hanebüchenen Handlungselementen angereichert hat – zuletzt gelesen habe ich dagegen eure Glückwünsche.

37 Gedanken zu “Media Monday #166

    • Ist ja auch eine exzellente Wahl! Da können wir uns ja Flug und Zeitreisekosten teilen, besonders der Aufpreis für den Fluxkompensator ist in letzter Zeit schon immer extrem hoch… 😉

      Liken

    • In den 80er Jahren hat man noch Modelle und echte Explosionen verwendet! Das was hier geboten wurde, war teils schon wirklich grenzwertig; verwundert mich aber nicht:

      Der Film wurde in den Vereinigten Staaten gedreht, die digitalen Effekte in Bulgarien kreiert. (Quelle: Wikipedia)

      Liken

  1. Die HdR-Premieren sind wirklich was Besonderes. Da könnte ich mich michselbst auf dem roten Teppich auch gut vorstellen. 🙂

    Ooooh, gut, dass ich nicht der einzige bin, der die siebte Frage verschnarcht hat. Muss am Alter liegen 😀

    Liken

  2. Von Terrence Malick kenne ich auch noch nichts. Werde es bestimmt iiiirgendwann mal nachholen.

    Mit “Felicity” hat du vollkommen recht. Ich habe die Serie geliebt. Und ich muss immer daran denken dass Keri Russell frühzeitig aus dem Vertrag aussteigen wollte (warum auch immer) und sich die schönen Locken abgeschnitten hatte, in der Hoffnung dass sie sie rauswerfen. Hat aber nicht geklappt.

    Liken

    • Das mit dem vorzeitigen Ausstieg von Keri Russell wusste ich gar nicht. Ist aber eine nette Anekdote! Ich mochte die Serie wirklich sehr. Auch wenn ich sie sehr früh in meinem Serienleben gesehen hatte, so denke ich selbst heute noch immer gerne an sie zurück. Einfach schön!

      Liken

  3. Simon Pegg ist schon echt ne Type! In LAND OF THE DEAD hatte er zusammen mit Nick Frost einen Gastauftritt als Zombie, weil er einfach so unglaublich gerne im Film dabei sein wollte. Das Making of dazu ist einfach super^^ Bin schon sehr gespannt, wie der neue Titel mit Edgar Wright aussehen wird. Geplant wird ja schon ganz fleißig.

    Liken

    • Ja, seinen Gastauftritt zusammen mit Nick Frost in „Land of the Dead“ fand ich auch großartig! Überhaupt ein tolles Duo. Wenn dir ihre Filme gefallen, dann ist die TV-Serie „Spaced“ von und mit Pegg, Frost und Wright eine dicke Empfehlung. Auf den neuen Film bin ich auch schon gespannt!

      Liken

      • Paul ist dicker Fan von „Spaced“ (und auch generell des Duos), von daher habe ich ein bisschen was von der Serie mitbekommen. Die hätte man auch bei den unterschätzten Serien nennen können^^ so viele tolle Serien, so wenig Zeit!

        Liken

      • Ach, „Spaced“ sollte man — wenn man das Duo bzw. Trio wirklich mag — ruhig einmal einschieben, sind ja nur zwei Staffeln mit je sechs Episoden. Also, nur zu! 😉

        Liken

    • Was Malick angeht gibt es ja durchaus geteilte Meinungen. Irgendwann werde ich mir selbst ein Bild machen…

      „Jurassic Park“ geht einfach immer, doch deine Wahl ist auch exzellent! 🙂

      Liken

      • Ich habe „The Tree of Life“ gesehen und das war dermaßen Avantgarde, dass man es schon gar nicht mehr Arthouse nennen kann. Wer Spaß damit hat, wird Malick über den Klee loben, aber ich kann mich so einem inhaltlosem Quatsch nichts anfangen. Natürlich macht sich da jeder am besten selbst ein Bild von, aber die Zeit kann man auch sinnvoller nutzen, wenn man von solchen Kunstfilmen (so wie ich) eh nicht viel hält 😉

        Liken

      • Ich stehe ja normalerweise auch gar nicht auf so Kunstgedöns, doch die Szenen aus dem Trailer, die das Familienleben zeigen, fand ich doch wahnsinnig toll gefilmt und emotional packend. Wenn das im Film dagegen in Dinos und Kunstquark untergeht, ist das natürlich schade…

        Liken

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.