Run, Fatboy, Run (306)

Mit dem Laufen ist es zurzeit nicht so einfach. Bisher ist jeden Tag ab dem Feierabend die Welt untergegangen. Auch heute kam die Sinnflut. Folglich hatte ich den Lauf schon abgehakt und mit der Familie zu Abend gegessen. Eine Stunde später: strahlender Sonnenschein. Also habe ich mich trotz einer viel zu dicken Portion Spaghetti im Bauch aufgemacht…

Distance: 7.13 km
Duration: 00:39:33
Avg Speed: 10.81 km/h
Avg Pace: 5:33 min/km
Energy: 560 kcal

Vielleicht sollte ich das jetzt jedes Mal so machen, denn es lief wirklich erstaunlich gut. Insgesamt war ich sogar deutlich schneller unterwegs als beim Intervalltraining am Wochenende. Allerdings glaube ich eher, dass der Grund dafür im perfekten Laufwetter zu finden ist: Durch den Regen war es auf angenehme 15 °C abgekühlt. Die langsam untergehende Sonne sorgte zudem für eine angenehme Laufatmosphäre. So mag ich das!

Im Ohr: Nerdtalk Episode 354

2 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (306)

  1. Hui, mit vollem Bauch kann ich gar nicht laufen, sowohl wegen der Schwere als auch wegen Sodbrennen. Aber andererseits ist es oft reine Kopfsache und wenn der Rest passt (wie bei dir), bemerkt man solche Dinge erst gar nicht.

    Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.