Media Monday #157

Das Wochenende war mit Kindergartenausflug und Sonnwendfeuer anstrengend, aber auch wirklich schön. Die letzte Woche ist einmal wieder rasant verflogen und so ist es kaum verwunderlich, dass es tatsächlich schon wieder an der Zeit ist, die aktuellen Fragen des Medienjournals zu beantworten. Viel Spaß mit meinen – und natürlich auch allen anderen – Antworten!

media_monday_157

  1. Die einen treten sang- und klanglos ab, andere SchauspielerInnen ruinieren sich ihren Ruf im Alter mit halbgaren Rollen. Tom Hanks allerdings hat es geschafft, mich bis heute in ihren/seinen Rollen zu begeistern, denn ob als Kind im Manne in „Big“, als Schiffbrüchiger in „Cast Away“ oder in einer Vielzahl an Rollen in „Cloud Atlas“ – Tom Hanks konnte mich bisher in jeder Schaffensperiode überzeugen.
  2. Weil letzte Woche vehement danach verlangt worden ist (und die WM ja schließlich immer noch läuft): Der beste Fußballfilm ist „Absolute Giganten“ bzw. es ist der einzige Film, in dem ich den teilweisen Fokus auf Fußball tatsächlich auch unterhaltsam fand.
  3. Wenn es darum geht, eine historische Persönlichkeit zu verkörpern, hat meiner Meinung nach Peter Dinklage in „Game of Thrones“ den besten Job gemacht, weil es ihm gelingt die Essenz des historischen Tyrion Lannister glaubwürdig auf die Serienversion von George R. R. Martins historisch akkurat recherchierter Romanreihe zu übertragen.
  4. Früher konnte ich mit dem Genre Historienfilm überhaupt nichts anfangen, aber Mel Gibson hat mich bekehren können, weil „Braveheart“ damals meine Wahrnehmung des Genres mit seiner Mischung aus emotionalem Drama und mitreißenden Schlachtszenen komplett umgekrempelt hat.
  5. Das unsinnigste Merchandise-Produkt, das ich je gesehen habe, war wohl so unsinnig, dass ich es auch sofort wieder vergessen habe.
  6. Taschenbuch, Hardcover oder eBook?
    Meist Taschenbuch, in besonderen Fällen auch Hardcover und bisher noch nie eBook.
  7. Zuletzt gesehen habe ich Tony Scotts „Staatsfeind Nr. 1“ und das war deutlich stärker als ich in Erinnerung hatte, weil die früher unglaubwürdige Prämisse des Films inzwischen vom Zeitgeschehen eingeholt wurde.

35 Gedanken zu “Media Monday #157

  1. 1. Stimmt, Tom Hanks liefert immer konstant gut ab.
    4. Hab „Braveheart“ bisher nicht gesehen, aber Historienfilme mag ich eh gerne.
    5. Dann guck dir dazu mal meine Antwort an haha 😀

    Liken

    • Wenn du Historienfilme magst, schau dir auf jeden Fall „Braveheart“ an. Für mich immer noch der Schlachtenfilm überhaupt. Zudem könnte ich jedes Mal heulen wie ein Schlusshund. Spaß macht er außerdem. Ganz groß. Auch wenn das heute kaum noch jemand zugeben mag.

      Liken

  2. Tom Hanks ist zwar ein ganz guter Schauspieler, mir jedoch aus einem mir selbst unbekannten Grund irgendwie unsympathisch – ich hab absolut keine Ahnung, woran das liegt ^^

    Tyrion ist zwar keine real-historische Person, aber ich geh bei der Antwort trotzdem komplett mit dir mit – ein großartiger Mann, dieser Dinklage!

    Liken

    • Vielleicht muss man mit Tom Hanks aufgewachsen sein. Ich habe früher schon seine nicht ganz so ernsthaften Filme, wie eben „Big“, geliebt und mag auch alles danach sehr. Zumindest in seinen Rollen ist er mir auch stets sehr sympathisch.

      Wie jetzt? Tyrion ist keine real-historische Person? Hat uns GRRM etwa angelogen? In den Büchern muss doch mindestens ebenso viel Wahrheit stecken, wie z.B. in „Die Wanderhure“ oder anderen Historienschmonzetten… 😉

      Liken

  3. Tom Hanks hätte ich auch nennen können. Ich kann mich an keinen schlechten Film mit Hanks erinnern, wenn ich natürlich auch längst nicht alle gesehen habe. Zuletzt gerade als Walt Disney in „Saving Mr. Banks“ zusammen mit Emma Thompson (die ich auch hätte nennen können) war er ein echter Hochgenuß!

    Braveheart habe ich noch immer nicht vollständig gesehen. Ich mag Historienfilme, aber irgendwie habe ich meine Probleme mit Mel Gibson. Den mag ich nicht so wirklich, so rein von der Person her.

    Liken

    • Oh ja, „Saving Mr. Banks“ steht bei mir auch noch ganz oben auf der Liste. Bin ja ohnehin großer „Mary Poppins“-Fan (mein bisher einiziges Broadway-Musical) und somit sehr an der Entstehungsgeschichte interessiert!

      Ja, ich weiß. Jeder hat so seine Probleme mit Mel Gibson. Ebenso mit Tom Cruise. Auch bin ich mir sicher, dass wir im richtigen Leben keine Freunde wären, doch filmisch kann ich da sehr gut abstrahieren – und ich fand den Output vob Gibson in den 80er/90er Jahren einfach klasse! Alleine die „Mad Max“-Filme oder eben „Braveheart“. Nee, da lasse ich nix drauf kommen. Gibson hin oder her.

      Liken

      • Die Max Max Filme habe ich ebenfalls nicht gesehen, jedenfalls nicht vollständig. Als die rauskamen, war Action überhaupt nicht mein Ding. Der Geschmack und die Interessen ändern sich ja im Laufe der Zeit, jedenfalls bei mir. Wenn das mal wieder im TV läuft, guck ich noch mal rein und gebe den Filmen eine zweite Chance.

        Liken

      • Man muss ja auch nicht immer alles gut finden. Geschmäcker sind eben verschieden. Für mich hat „Mad Max“ damals das Tor zu den dreckigeren Actionfilmen aufgestoßen und ich liebe die Reihe bis heute. Im TV dürftest du aber nur gekürzte Versionen zu sehen bekommen, da der erste Teil leider immer noch auf dem Index steht. DVDs und Blu-ray sind aber, besonders aus dem Ausland, schon sehr günstig zu haben – nur falls du tatsächlich einmal Interesse an den Filmen haben solltest… 😉

        Liken

      • Och, ich hab schon ne Quelle für böse Index-Filme 😉 Mal gucken, ganz oben auf der Liste der in absehbarer Zukunft anstehenden Filme steht Mad Max nicht, aber Braveheart werde ich auf jeden Fall mal angucken.
        Dieser Media Monday erweitert in filmischer HInsicht zumindest meinen Horizont ungemein. So viele Filme, denen ich doch noch mal ne Chance geben sollte …. Hoffentlich schaffe ich die alle noch, bevor es zu spät ist, bin ja nicht mehr die Jüngste ,-)

        Liken

      • Das ist nun aber ganz schon schwarz gesehen. Für ein paar Filme sollte es wohl noch reichen – und wenn nicht, dann lieber etwas anderes anfangen, als Filme zu schauen… 😉

        Liken

      • 1998 kam mir das alles maßlos übertrieben und paranoid vor. Und heute? Heute muss man sagen: ‚Recht hat er gehabt, der Brill!‘

        The government’s been in bed with the entire telecommunications industry since the forties. They’ve infected everything. They get into your bank statements, computer files, email, listen to your phone calls… Every wire, every airwave. The more technology used, the easier it is for them to keep tabs on you. It’s a brave new world out there. At least it’d better be.
        (Gene Hackman als Brill)

        Liken

      • Naja, ich meinte die ganze Panik heutzutage. Mir doch egal, wer da Messengernachrichten oder diese Kommentare mitliest. Hat ja auch was gutes, wenn wirklich böse Jungs rausgezogen werden.

        Liken

  4. Hanks ist auch ein sehr guter Schauspieler. Ich mag besonders Forrest Gump und The Green Mile sowie Der Soldat James Ryan.
    Dinklage spielt seine Rolle wirklich überzeugend.

    Liken

  5. Eieiei, Braveheart als Historienfilm zu bezeichnen ist nur möglich, wenn Game of Thrones auch zählt.
    Hierzulande darf man den gar nicht erwähnen (gerade wieder aktuell, da letzte Woche das 700. Jubiläum der Schlacht von Bannockburn war), was aber wohl eher an Herr Gibsons sprachlicher Unfähigkeit liegt als an historischen Ungenauigkeiten.

    Liken

    • Schon klar, dass „Braveheart“ genauso wenig akkurater Geschichtsfilm ist, wie z.B. „Gladiator“. Aber für einen Film, der sich grob an historischen Gegebenheiten orientiert, finde ich ihn außerordentlich gelungen: einfach mitreißend, spannend und unterhaltsam.

      Liken

  6. Tja, was soll ich sagen? Ab heute bin ich auch „medial“ dabei. Und du bist Schuld ;-). Zumindest hast du mich angesteckt. Im Vorfeld hab ich deine Antworten übrigens nicht gelesen, um nicht in irgendeiner Form beeinflusst zu werden.
    Okay, Tom Hanks als Kandidat hätte ich mir ja denken können. „Absolute Giganten“ auch. Und stimmt: „Braveheart“ wurde von dir ebenfalls mal lobend erwähnt…. ansonsten: aufschlussreich ausgefüllter Lückentext, wobei ich keine großen Übereinstimmungen mit meinen Nennungen erkennen konnte, was ich irgendwie merkwürdig finde, da wir mutmaßlich einen doch sehr ähnlichen Filmgeschmack haben.

    Liken

    • Schön, dass du auch mal dabei bist. Werde gleich einmal reinlesen. Ganz ohne gegenseitiges Beeinflussen geht es in der Runde wohl nicht, aber ist so oder so immer nett einmal andere Blickwinkel zu sehen oder sich andererseits bestätigt zu fühlen. Auf dass die niemals enden wollende Filmliste noch weiter anwächst! 😉

      Liken

      • Genau diese Gefahr des Beeinflusstwerdenkönnens will ich auch in Zukunft vermeiden, indem ich mir die entsprechenden Blogs der Co:Beantworter erst nach meinem Posting lese (außerdem tut es meiner Motivation gut).

        Somehow wäre es ein bisschen wie LottoSpielen: 6(mit ExtraFrage) aus 49 (falls so viele überhaupt am M.M. teilnehmen). Interessant festzustellen, wie man dann mit wem übereinstimmt, wo es Überraschungen gibt und eventuell auch ganz neue Filme und somit Perspektiven auftauchen … andererseits weiß ich nicht, ob es zu schaffen wäre, wirklich alle Einträge aller Members zu lesen und (für sich) auszuwerten.

        Liken

      • Ich lese die Artikel der anderen Teilnehmer meist auch erst danach. Tagsüber sammel ich alle in meinem Feedreader und überfliege gegebenenfalls schon einmal die Fragen, damit ich mir Gedanken über mögliche Antworten machen kann. Abends schreibe ich dann und danach lese und kommentierte ich alle interessanten Einträge. Alle schaffe ich auch nicht, doch zumindest bei den Blogs, denen ich folge, versuche ich meinen Senf abzugeben – falls die Antwirten interessant sind. Und das sind sie meist! 🙂

        Liken

    • Sicher ist es in den letzten Jahren ruhiger geworden, doch wenn er auftritt, dann immer noch hochwertig. Ganz anders dagegen z.B. Al Pacino, der sich durch drittklassige Thriller kämpft. Dann doch lieber Hanks… 🙂

      Liken

    • Der jüngste Hupfer ist Hanks nun nicht mehr, aber alt – okay, er wird noch ein paar gute Jahre vor sich haben. Umso besser! 🙂

      Hmm ja, 1998 waren wir halt noch ein wenig naiver. Hätte ich damals auch nie gedacht, dass der Film beinahe schon prophetische Züge haben wird, was so manche Elemente der Handlung angeht.

      Liken

  7. Peter Dinklage… natürlich… warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen? 😀
    Tom Hanks hat sich bei mir mit „Larry Crown“, „Illuminati“ und „Der DaVinci Code“ ja einiges an Reputation verspielt, konnte sich diese zuletzt mit „Captain Phillips“ aber durchaus wieder zurückerobern. Und „Saving Mr. Banks“ soll ja auch ganz gut sein ^^

    Liken

    • Ja, „The Da Vinci“-Code war schon eher nicht so toll, dafür fand ich „Illuminati“ ganz unterhaltsam. In die Rolle passt er sicher nur bedingt, aber er holt doch einiges raus. Zumindest spielt er weiterhin in der A-Liga, was man ja nicht von allen älter werdenden Stars behaupten kann…

      Liken

    • Tyrion Lannister als „historischen Charakter“ zu bezeichnen… nun gut… Aber Dinklage ist zweifelsohne genial in seiner Darstellung (auch wenn ich ja (noch?) nicht so weit geschaut habe).

      Tom Hanks – „im Alter“ – naja, besser als Johnny Depp… 😉 Mir geht’s da ähnlich wie m00shpit: die Dan Brown-Verfilmungen fand ich so grottig (und totlangweilig), dass mir nicht ganz klar war, warum Hanks (und andere tolle Schauspieler) da mitmachten. Aber „Cloud Atlas“ und „Saving Mr. Banks“ sind gute Filme, „Captain Phillips“ muss ich wohl doch mal auf DVD nachholen. Für mich war halt seine Paraderolle „Forrest Gump“, ein Film, der mir sehr am Herzen liegt.

      Liken

      • Tyrion Lannister ist doch wohl der historischste aller Charaktere! Ich glaube näher als Dinklage kommt niemand in seiner Darstellung einer historischen Figur… 😉

        Ich fand „The Da Vinci Code“ bei der damaligen Sichtung im Kino auch grottig. Vielleicht weil ich das Buch kurz davor gelesen hatte und ziemlich unterhaltsam fand. „Illuminati“ dagegen hatte durchaus seine Momente, wenngleich es auch kein wirklich guter Film ist (habe 6 Punkte vergeben). Auf „Saving Mr. Banks“ und „Captain Philips“ freue ich mich schon sehr und auch „Forrest Gump“ gehört zu meinen Favoriten. Immer wieder gerne gesehen!

        Liken

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.