Blogparade: Kinderserien

Schon die zweite Blogparade in diesem Monat: Dieses Mal fragt olivesunshine91 nach den Top 10 Kinderserien. Dabei möchte die Autorin des Blogs pieces of emotion von uns wissen, für welche Serien wir heute noch gerne den Fernseher anschalten oder die Kinder-DVD-Regale im Elektronikmarkt plündern.

Hier meine 10 Kinderserien in alphabetischer und – wichtig! – nicht wertender Reihenfolge:

  1. „Alf“ (1986-1990)
  2. „Die Bill Cosby Show“ (1984-1992)
  3. „Die Gummibärenbande“ (1985-1991)
  4. „Die Schlümpfe“ (1981-1989)
  5. „Die Sendung mit der Maus“ (1971-heute)
  6. „Löwenzahn“ (1981-heute)
  7. „Meister Eder und sein Pumuckl“ (1982-1989)
  8. „Pippi Langstrumpf“ (1968)
  9. „Galaxy Rangers“ (1986-1989)
  10. „Spaß am Dienstag“ (1984-1992)

Mit den eigenen Kindern kommt man übrigens wieder dazu noch einmal in die persönlichen Klassiker (z.B. „Die Sendung mit der Maus“ oder „Pumuckl“) reinzuschauen… 🙂

Nun seid ihr dran:

  • Liste die 10 Kinderserien auf, für die ihr heute noch gerne den Fernseher anschaltet oder die Kinder-DVD-Regale im Elektronikmarkt plündert.
  • Erstelle einen Beitrag in deinem Blog und verlinke auf diesen und den Ursprungsartikel.
  • Ende der Parade ist der 25. Mai. Danach wird olivesunshine91 eine Liste mit den Top 10 Kinderserien erstellen.

Weitere Blogparaden:

51 Gedanken zu “Blogparade: Kinderserien

  1. Yay, danke fürs Mitmachen 🙂

    Die Schlümpfe und Pippi Langstrumpf waren bei mir auch noch in der engeren Auswahl, aber irgendwie will da bei mir weniger ein Nostalgiegefühl eintreten – bei Pippi sind es dann irgendwie eher die Bücher, die ich am liebsten nochmal durchlesen möchte ^^

    Gefällt mir

    • „Pippi Langstrumpf“ habe ich als Kind wirklich geliebt. Irgendwie war ich auch stark in Pippi verliebt – so bevor man das Gefühl eigentlich kannte. Einfach eine tolle Serie!

      „Die Schlümpfe“ dagegen habe ich einfach unendlich oft gesehen, ähnlich wie „Familie Feuerstein“, und wurde stets gut unterhalten. Irgendwie hatte das was… 🙂

      Gefällt mir

  2. Also Alf als Kinderserie abzutun finde ich schon sehr unpassend. Kinder können doch mit dem Humor um Willi kaum etwas anfangen. Die lachen doch nur über Sprücheklopfer Alf und sind dementsprechend „nur“ mit eingeladen zuzuschauen. Aber sie sind doch nicht das Hauptklientel.

    Gefällt mir

    • Das hat doch nichts mit abtun zu tun! Natürlich kann man „Alf“ auch perfekt als Erwachsener sehen und entdeckt dabei bestimmt noch ganz andere Humorebenen, doch funktioniert die Serie auch für Kinder perfekt. Ich habe die Serie im Grundschulalter geliebt und mich perfekt über Alf und Co. amüsiert. Sicher keine klassische Kinderserie, doch eben eine, die für Kinder mindestens ebenso gut funktioniert, wie für Erwachsene.

      Gefällt mir

    • Naja, wenn man es aber eben als Kind erstmals gesehen hat, passt das eigentlich schon. Die Simpsons sind auch keine Kinderserie, aber die meisten hier, werden es wohl auch schon als Kind gesehen haben. Finde das passt dann schon.

      Gefällt mir

      • „Die Simpsons“ sind ein guter Vergleich, die funktionieren auch auf mehreren Ebenen. Im direkten Vergleich würde ich sogar „Alf“ noch mehr als Kinderserie sehen. Aber das ist meiner Meinung nach auch gar kein abwertendes Label.

        Gefällt mir

      • Nein, überhaupt nicht. Die Frage ist eben, wo man da die Grenze ziehen will. Gelten hier nur Serien, die auch wirklich komplett auf Kinder zugeschnitten sind? Dann bräuchte man so Sachen wie ALF, Simpsons, Muppet Show und ähnliches schon mal nicht nennen. Und was ist mit den Anime-Serien, die in den Neunzigern hier rüberkamen? Zählen die dann auch nicht, weil sie nicht ausschließlich für Kinder gemacht sind?
        Oder geht es darum, was für Serien man als Kind gerne geguckt hat. Ich meine, wenn jetzt jemand mit 12 Jahren Alfred Hitchcock präsentiert, oder Columbo, oder anderes geguckt hat und das gut fand, muss das dann ausgeschlossen werden, nur weil diese Serien eben nicht für Kinder gedacht waren?
        Und bis wann ist man überhaupt Kind? bis 12? 14? 18? Bis man sich selber für erwachsen hält?
        Ich denke, man sollte hier in allen Belangen etwas Spielraum gewähren, aber das ist nur meine Meinung.

        Gefällt mir

      • Das hast du gut gesagt filmschrott 🙂 Da würden Berge von serien raus fallen. Ich hab die ersten Animes im 18er Bereich der Filmbörsen gekauft… Akira war damals der erste Anime, der überhaupt in Deutschland im Kino lief. Das war ein hammer Erlebnis damals 🙂

        Ich denke mal, was man so bis 13, 14 geschaut hat, kann man ruhig dazu zählen. Danach wurden für viele doch andere Sachen interessanter 😉

        Gefällt mir

      • Ja, es ist schwer hier die Grenze zu ziehen: Irgendwann kommt der Übergang zu den Jugendserien bzw. den Serien, die man als Jugendlicher gerne gesehen hat – und der ist ziemlich fließend. Eines ist aber sicher: „Schulmädchenreport“ ist keine Kinderserie, das wäre dann schon eher im Jugendsegment zu finden… 😉

        Gefällt mir

  3. Die Maus ist wohl unschlagbar 😉
    Bei den bisherigen Aufzählungen merke ich erstmal, wie alt ich schon bin 😉 Wo ihr noch Kinderserien geschaut habt (+/- ’81) war ich schon mit dem Auto unterwegs 🙂

    Gefällt mir

    • „Die Sendung mit der Maus“ ist großartig und schaue ich auch heute wieder fast jeden Sonntag mit meiner Großen.

      1981 habe ich noch gar keine Serien geschaut, das kam vielleicht 5 bis 6 Jahre später… 😉

      Gefällt mir

      • Die Maus mag mein Kleiner auch sehr gerne 🙂

        Das habe ich gerade bei mwj getippt… als er 86 was geguckt hat, war ich gerade mit der Marine fertig 😉

        Gefällt mir

      • Ich bekomme eher eine Krise, wenn ich sehe, was die Kids und Jugendlichen heute nicht mehr können: Sich selbst beschäftigen, wenn der Handyakku alle oder Konsole/PC ausgeschaltet bleibt.

        Gefällt mir

      • Ja, das finde ich auch immer ein wenig befremdlich. Da ich mich früher selbst gerne mit Technik beschäftigt habe, möchte ich es aber auch nicht verdammen. Man muss nur einen guten Mittelweg finden.

        Gefällt mir

      • Oder ihre Freizeit vergessen, weil sie aufgrund ihres Jobs so drankleben. Wie bei allem im Leben braucht es eben das gesunde Maß – wird nur leider selten eingehalten.

        Gefällt mir

      • Da hast du leider recht, dass oftmals das gesunde Mittelmaß vergessen wird.
        Ich persönlich hab nicht mal Internet auf dem Handy… trotz eines „alten“ Nokias N8…

        Gefällt mir

      • Ohne möchte ich z.B. auch nicht mehr auskommen, allerdings würde ich auch nicht anfangen, mich in einer größeren Runde damit zu beschäftigen, wie man häufig sieht. Wie gesagt: das gesunde Maß muss gefunden werden.

        Gefällt mir

    • „Pippi Langstrumpf“ bestimmt! Darauf hätte ich sogar selbst einmal wieder Lust. Aber ich glaube das wird noch ein wenig dauern; im Moment gehen eher so kurze 10-minütige Shows (und das auch noch nicht so oft).

      Gefällt mir

  4. Pingback: Blogparade: Einmal und nie wieder | Tonight is gonna be a large one.

  5. Pingback: Blogparade: Jederzeit wieder oder Filme, die man nicht oft genug sehen kann | Tonight is gonna be a large one.

  6. Pingback: Blogparade: 10 Most Surprising Performances | Tonight is gonna be a large one.

  7. Pingback: Blogparade Serien: Friday Night Lights | Tonight is gonna be a large one.

  8. Pingback: Blogparade: 6 × Sex – Die erotischsten Filmszenen | Tonight is gonna be a large one.

  9. Pingback: Blogparade: Die 15 besten Vorspanne von Fernsehserien | Tonight is gonna be a large one.

  10. Pingback: Blogparade: Die 10 legendärsten Serienepisoden | Tonight is gonna be a large one.

  11. Pingback: Blogparade: Die 10 besten Bösewichte in Film und Serie | Tonight is gonna be a large one.

  12. Pingback: Blogparade: Der vergessene Kinderfilm | Tonight is gonna be a large one.

  13. Pingback: Blogparade: Die fünf gruseligsten Film- und Serienmonster | Tonight is gonna be a large one.

  14. Pingback: Blogparade: Meine Top 10 Obsessionen während der 80er | Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.