Media Monday #148

Auch wenn zurzeit kurze Arbeitswochen vorherrschen, so fühle ich mich dennoch so verbraucht, wie schon lange nicht mehr. Es passiert einfach unglaublich viel gleichzeitig. Das Leben bewegt sich unaufhörlich vorwärts – und somit ist es schön mit den wöchentlichen Fragen des Medienjournals um eine Konstante zu wissen. In diesem Sinne: Viel Spaß mit meinen Antworten!

media_monday_148

  1. Die beste Film-Szene, die in Berlin spielt findet man bestimmt in einem Filmklassiker, wie Wim Wenders „Der Himmel über Berlin“ wieder – ich allerdings fand die Stadt als Setting für „Unknown Identity“ wirklich passend gewählt.
  2. Nette Gesellschaft und ein Film, der noch weit über den Abspann nachwirkt, ist für mich der perfekte Filmeabend.
  3. Die Gnadenlosigkeit, mit der George R. R. Martin mit seinen Figuren umgeht, macht einen nicht unbeträchtlichen Teil der Faszination von „Game of Thrones“ bzw. „A Song of Ice and Fire“ aus, weil man als Zuschauer bzw. Leser nie weiß, was einen als nächstes erwartet.
  4. Wie ich Filme schaue und erlebe, hat sich durch das Internet/die sozialen Netze vor allem dahingehend verändert, dass man kaum noch von anderen Meinungen unbeeinflusst an einen Film herangehen kann.
  5. Wenn ich die Chance hätte, mit ausreichend Zeit zur Hand mein Buch „Immersion – Das Erwachen“ zu schreiben, ginge damit ein Traum für mich in Erfüllung.
  6. Jeder einzelne Darsteller aus „The Expendables“ scheint die besten Tage hinter sich zu haben, weil dieser Umstand dem Zuschauer aus jedem einzelnen Frame des Films entgegen springt.
  7. Zuletzt gesehen habe ich eine Episode der zweiten Staffel von „Homeland“ und das war spannend und unterhaltsam, weil der Agententhriller im Serienformat zwar teils reichlich konstruiert, aber stets mitreißend ist.

30 Gedanken zu “Media Monday #148

  1. Game of Thrones kriegt sie noch alle, die ganzen Zweifler da draußen 😉 Es ist eine fantastische Serie!

    Und yaaay, ich bin mit „Unknown Identity“ nicht allein 😀

    Liken

    • Ja, ich glaube da findet man nur wenige, die diese Serie nicht mögen. Wenngleich ich auch schon ein paar negative Stimmen unter meinen Kritiken gelesen habe. Aber wäre ja auch seltsam, wenn wirklich ausnahmslos jeder begeistert wäre…

      Liken

  2. Ach mensch, irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass ich nach der ersten Staffel GoT auch mal weiter machen sollte. 😮

    Die 4 ist meiner Meinung nach Fluch und segen zu gleich. Ich denke, dass man sich an viele Filme rantraut, die man sonst hätte links liegen gelassen (oder erst gar nicht von erfahren) und auf der anderen Seite sind Filme, an die man absolut ohne vorher gebildete Meinung / Erwartung herangeht, die Besten.

    Liken

    • Oh ja, mit „Game of Thrones“ solltest du tatsächlich einmal weitermachen. Es lohnt sich!

      Was das Internet angeht, hast du natürlich Recht. Auch ich entdecke darüber viele neue Filme und Serien, was bei stark eingeschränkter Freizeit natürlich auch wieder Fluch und Segen zugleich ist… 😉

      Liken

  3. Also ich mag GoT nicht, liegt aber rein am Genre. Gesehen hab ich nämlich noch nichtmal eine Folge davon und das wird sich wohl auch nicht ändern. Kann insgesamt mit Fantasy und Sci-Fi überhaupt nix anfangen. Mag deshalb zb. auch kein Hobbit oder Herr der Ringe, Star Wars, Star Trek oder son Zeug. Auch Serien die einfach nur in der Vergangenheit spielen sind nicht mein Ding.

    Jetzt schaust du also Homeland? Erste Staffel fand ich überragend, mit das beste was ich in einer einzigen Staffel jemals gesehen habe. Zweite Staffel ist bis auf die letzten 2-3 Folgen auch noch relativ ok. Staffel 3 schaue ich gerade und die fällt leider dann schon deutlich ab.

    Liken

      • Ich mag halt einfach das realistischere Zeug aus der Gegenwart lieber. Comedy mag ich auch nicht so wirklich. Drama-Serien sind mein Favorit, besonders die die in der Gegenwart spielen. LOST ist was Mystery und abgedrehten Kram angeht so mit das Ende der Fahnenstange bei mir. Mag auch eher kleine Geschichten und nicht so opu­lente Filme mit großem Cast. Was Serien angeht gehören LOST, Six Feet Under, The Shield, Everwood und The Wire zu meinen Favoriten.

        Liken

      • Wobei „Lost“ ja wirklich schon oft mehr Fantasy und Sci-Fi in sich vereint, als dedizierte Genre-Serien. Mit SFU, „The Shield“ usw. hast du bei den realistischeren Serien dafür ein echt gutes Händchen bewiesen… 🙂

        Liken

    • Stimmt, die Diskussion hatten wir schon einmal. Da fallen leider viele tolle Filme, Serien und Bücher weg. Bei mir muss es ja immer ausgewogen sein: einmal ein wenig Sci-Fi/Fantasy, dann wieder etwas in unserer Welt angesiedeltes. Die Mischung macht es!

      Ja, im Moment schaue ich „Homeland“. Die erste Staffel fand ich auch großartig und die zweite macht immerhin noch viel Spaß, wenngleich die Qualität schon nachgelassen hat. Dennoch spannend und unterhaltsam.

      Liken

  4. Ich finde die Formulierung von 6. (zu den „Expendables“) herrlich! 😀 Wobei ich zugeben muss, dass ich weder den ersten noch den zweiten Teil gesehen habe.

    Habe jetzt endlich mit dem 5. Buch von GoT angefangen – endlich wieder Tyrion! 🙂

    Hach ja, vor ein paar Jahren wollte ich auch mal ein Buch schreiben. Das war, als ich – entweder noch im Referendariat oder kurz danach – ziemlich entnervt von meinem Job war und am liebsten alles hingeschmissen hätte. EINE Seite ist es geworden… *lol* Aber ich habe tatsächlich immer noch Phasen, in denen ich mir wünschte, ich könnte lieber mit Schreiben als mit Reden und Korrigieren meinen Lebensunterhalt bestreiten. Ich glaube allerdings, dass jahrelanges Beschränken auf englischsprachige Literatur meine Ausdrucksfähigkeit im Deutschen etwas negativ beeinflusst hat…

    Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass dein Traum irgendwann in Erfüllung geht – der Titel klingt schon mal vielversprechend! 😉

    Ich bin grad bei der 3. Staffel von „Homeland“, die leider deutlich schwächer ist als die ersten beiden.

    Liken

    • Freut mich, dass du dich wieder GoT angenommen hast. Du wirst sehen, dass der 5. Band wieder stringenter ist, als der doch sehr mäandernde 4. Viel Spaß damit!

      Eine Seite ist doch besser als keine Seite. Ich denke mir zurzeit, dass die Zeit, die ich ins Blog stecke, besser im Buch aufgehoben wäre. Dann würde ich weiterkommen und langfristig gesehen wäre die Zeit bestimmt besser genutzt. Allerdings bietet das Blog kurzfristige Erfolge und echte Kommunikation. Schwierig. Zumindest der Prolog ist ja fertig und vielleicht schiebe ich irgendwann noch das erste Kapitel hinterher. Was du über die mangelnde Ausdrucksfähigkeit im Deutschen schreibst, kann ich übrigens sehr gut nachvollziehen. Für den Job schreibe ich zu 95% auf Englisch, Filme und Serien sehe ich sowieso nur in der Originalsprache (zu 99% Englisch) und auch Bücher lese ich inzwischen größtenteils in Englisch. Da ist es manchmal schwierig sich auf schöne deutsche Formulierungen zurück zu besinnen. Schade eigentlich.

      Wenn dir der Titel gefällt, lies doch mal rein… 🙂

      Von der 3. „Homeland“-Staffel habe ich bisher auch nur Schlechtes gehört. Aber die habe ich mir auch noch nicht zugelegt. Nun ist erst einmal Staffel 2 dran, danach sehe ich weiter…

      Liken

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.