Media Monday #55

Nach einem gefühlt nicht existenten Wochenende, einer viel zu kurzen Nacht und einem langwierigen Workshop am frühen Morgen, bieten die Fragen des Medienjournals eine willkommene Abwechslung – zumal ich diese Woche ja auch eine Frage dazu beitragen durfte…

  1. Viggo Mortensen gefiel mir am besten in „The Road“.
  2. Ang Lee hat mit „Tiger & Dragon“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil mich der Film kurzzeitig für das asiatische Kino begeistern konnte, tolle Actionszenen bietet und eine wunderschöne Liebesgeschichte erzählt.
  3. Anjelica Huston gefiel mir am besten in „Smash“ als Eileen Rand (TV-Serie) und „Die Tiefseetaucher“ als Eleanor Zissou (Film).
  4. Gerüchteweise ist ja gerade Sommer in Deutschland. Sommer bedeutet auch Freilichtkino. Eure Meinung?
    Wenn Wetter, Film und Publikum zueinander passen, dann gerne auch unter freiem Himmel.
  5. Die Crew der „Serenity“ würde ich gerne mal im wahren Leben treffen.
  6. Bei welchem Film ärgert ihr euch heute noch, ihn – aus welchen Gründen auch immer – nicht auf der großen Leinwand, sprich im Kino gesehen zu haben?
    Alle bildgewaltigen Filmklassiker vor meiner aktiven Kinozeit, sprich „Blade Runner“, „The Abyss“, „Alien“ usw. Konkreter eine Aufführung von „Braindead“ mit Regisseur Peter Jackson anwesend, kurz bevor dieser mit „Der Herr der Ringe“ seinen größten kommerziellen Erfolg feierte.
  7. Meine zuletzt gelesenes Buch ist immer noch „A Clash of Kings“ und das war wirklich mitreißend, weil ich unbedingt wissen wollte, wie die Handlungsstränge der diversen Parteien in Westeros weitergehen.

19 Gedanken zu “Media Monday #55

    • Unbedingt! Du solltest aber nicht eh schon depressiv drauf sein, denn dann könnte dich der Film ganz schön runterziehen. Ist schon schlimm genug, wenn es einem bei der Sichtung gut geht.

      Liken

      • Na ja, hab irgendwo einmal einen Vergleich mit „Book of Eli“ gesehen, und der Film gefällt mir ja eh wie Sau. 😉 Endzeitsettings mag ich sowieso und bisher sind noch nicht viele nach der Sichtung durch meine Hand gestorben… 😀

        Liken

      • „The Book of Eli“ ist wirklich sehr schwach im Vergleich zu „The Road“. Die Action ist zwar recht gut, aber die Geschichte fand ich gegen Ende recht Banane und emotional zu wenig packend. „The Road“ ist da ein anderes Kaliber. Du solltest also keine Angst haben, dass du anderen nach der Sichtung etwas antust, sondern eher dir selbst. Bin so oder so auf deine Kritik gespannt!

        Liken

    • Dürfte irgendwann in den späten 90ern gewesen sein und ich hatte an dem Abend nur keine Lust mich aufzuraffen und bin lieber in die örtliche Kneipe. Dafür habe ich ein paar Jahre in dem gleichen Kino „Bad Taste“ gesehen – nur leider ohne Jackson…

      Liken

  1. Hallo,

    also mein letztes Buch war bzw. ist noch eine Biographie über Leonard Cohen. „Various Positions“ Braindead habe ich in den mittleren 90 Jahren im Uni Kino gesehen, als Teil eins eine Double Features, danach kam „From Dusk Till Dawn“

    Gruß

    Liken

  2. Also wenn Jackson zu der Zeit hier schon bekannter war (also ca. nach The Frighteners), dann würde ich mir auch in den Arsch beißen. Die anderen seiner Filme waren ja eher durch Mundpropaganda bekannt, und The Frighteners wohl durch Michael J. Fox. Was nicht heißen soll, dass sie nicht ebenso gut waren 😉
    Was Asia-Kino angeht, da bin ich das Gegenteil. Sehr großer Fan davon, nur Tiger & Dragon fand ich unglaublich langweilig. Da kannte ich wohl vorher schon zu viele andere Asia-Filme. Hab den erst recht spät gesehen.
    Ja, die Serenity-Crew wär toll. Firefly wurde durch deine Empfehlung auch zu meiner Lieblingsserie. Naja fast, sie teilt sich Platz 1.

    Liken

    • Ja, müsste nach “The Frighteners” gewesen sein. War kurz bevor “Der Herr der Ringe” in aller Munde war – und ja: Ich ärgere mich heute noch ziemlich. Wäre bestimmt ein toller Abend gewesen, aber wenn Michael J. Fox irgendwann mit der Zeitmaschine vorbeikommt, kann ich ihn ja bestimmt noch nachholen… 😉

      Hmm, ich kann mit dem asiatischen Kino ja nicht sonderlich viel anfangen. Vermutlich auch weil mir das entsprechende Wissen dazu fehlt und ich nicht die Zeit habe mich einzuarbeiten. “Tiger & Dragon” fand ich dennoch toll.

      Mit welcher Serie teilt sich “Firefly” bei dir den ersten Platz? Bei mir wohl mit “The West Wing” und/oder “Mad Men”.

      Liken

      • Okay, zu der Serie kann ich nichts sagen. Kenne die diversen „Star Trek“-Serien nur von früher aus dem TV und habe sie nie am Stück verfolgt. Könnte vielleicht irgendwann mal interessant sein…

        Liken

      • Ja, das hast du mal erwähnt.
        Meiner Meinung nach hat DS9 einfach die stärkste Charakterentwicklung aller Serien. Die Originale hatte gar keine, da es sowas damals ja kaum gab, The Next Gen. hatte auch viel davon, aber da kam für mich nie dieses familiäre Gefühl auf wie bei DS9. Über Voyager braucht man kaum reden :D, und „Enterprise“ war zu kurz (und hab ich nicht wirklich verfolgt).
        Und vom Humor her teils großes Kino, der größtenteils durch das Zusammenspiel der Charaktere herrührt.
        Und mit einigen Darstellern kannst du vermutlich auch was anfangen. Allen voran Armin Shimerman, der ja auch in Buffy mitgespielt hat, oder Colm Meany aus der ein oder anderen britischen Produktion.
        Auch wenn dich das (zur Zeit) vllt nicht unbedingt interessiert, aber ich wollte es mal loswerden. 😉 Auch wenns etwas länger geworden ist.

        Liken

      • Nur immer raus mit den Infos. Ich freue mich über jeden detaillierteren Tipp! Auch wenn ich zurzeit nicht die Zeit habe, mich auch noch großen Space-Operas zu widmen. Auch befürchte ich, dass bei so etwas meine Frau nicht mitmachen würde und die Gelegenheit einmal alleine vor dem TV zu sitzen ergibt sich so gut wie gar nicht mehr. Die letzte „Star Trek“-Serie, die ich verfolgt hatte war tatsächlich „Enterprise“ und diese hat mir auch recht gut gefallen. „Deep Space 9“ kenne ich nur von Nachmittagsausstrahlungen auf SAT.1 – und damals habe ich zu sporadisch reingeschaut, um eine übergreifende Handlung zu erkennen. Lust auf Sci-Fi hätte ich schon einmal wieder. Das Wahrscheinlichste in dieser Richtung ist aber wohl die jährliche Wiederholungssichtung von „Firefly“… 😉

        Liken

Schreibe eine Antwort zu bullion Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.