Media Monday #50

Da es sich Wulf vom Medienjournal bei seiner Jubiläumsausgabe des Media Mondays heute – aufgrund seiner Prüfungen durchaus verständlicherweise – leicht macht und uns die Fragen selbst ausfüllen lässt, habe ich natürlich auch nach einem Weg gesucht, um dies möglich effizient – d.h. mit möglichst geringem Aufwand – umzusetzen: Die Wahl der Schauspieler, Regisseure etc. habe ich deshalb der Zufallsanzeige der Einträge meines Blogs überlassen und richtet sich somit nicht zwangsweise nach persönlichen Vorlieben.

  1. Der Schauspieler John Noble gefiel mir am besten in „Fringe“ als Dr. Walter Bishop (TV-Serie) und „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ als Denethor (Film).
  2. Regisseur Bruce Hunt hat mit „The Cave“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil es bisher sein einziger Film ist und mir dieser zudem ziemlich gut gefällt.
  3. Die Schauspielerin Anjelica Huston gefiel mir am besten in „Smash“ als Eileen Rand (TV-Serie) und „Die Tiefseetaucher“ als Eleanor Zissou (Film).
  4. Auf meiner ewigen Bestenliste in punkto Film stehen auf jeden Fall ziemlich viele Filme, die mich besonders in meiner Jugend geprägt haben und die ich mir – wohl auch aus Nostalgie – heute immer noch ohne Verlust von Unterhaltungswert anschauen kann.
  5. Wohingegen ich mir echte Schnarcher, die mir früher z.B. in diversen Sneak-Previews aufgezwungen wurden, allerhöchstens unter Gewaltanwendung noch einmal ansehen würde.
  6. Oder braucht noch jemand eine Buch-Empfehlung? Da fiele mir spontan „Replay: Das zweite Spiel“ von Ken Grimwood ein, weil das Zeitschleifen-Prinzip – wie man es z.B. aus „Groundhog Day“ kennt – hier wunderbar auf die Spitze getrieben wurde und der Roman zudem einige schöne philosophische Ansätze enthält.
  7. Mein zuletzt gesehener Film ist „Die Muppets“ und der war einfach nur schön, weil es ihm gelungen ist unglaublich viel gute Laune zu verbreiten.

20 Gedanken zu “Media Monday #50

  1. weil es bisher sein einziger Film ist und mir dieser zudem ziemlich gut gefällt.

    Da erscheint die Wahl sehr logisch gefällt worden zu sein 😀

    Liken

  2. Oh ja, die „Muppets“ haben mir als sehr großem Muppet-Fan auch gut gefallen, da mich die Nostalgie sehr schnell überzeugt hat – und außerdem „Man or Muppet“ ein großartiges Lied ist, das noch dazu toll umgesetzt ist.

    Liken

    • Die Songs – insbesondere das von dir erwähnte MAN OR MUPPET – fand ich auch großartig! Nostalgie war natürlich ebenso ein Faktor, wie die unzähligen Gastauftritte und Jason Segel, den ich ohnehin sehr gerne sehe. In meinen Augen ein rundum gelungener Film!

      Liken

    • Du solltest vermutlich Kinderfilmen und Musicals nicht abgeneigt sein. Wie gesagt kommt eine zu zynische Grundhaltung dem Filmerlebnis bestimmt nicht zugute. Ich bin auch kein Muppets-Experte und hatte großen Spaß mit dem Film.

      Liken

    • Morticia Adams war natürlich lange Zeit ihre einprägsamste Rolle, wenngleich ich sie auch in „Hexen hexen“ immer supergruselig fand. Hätte ich natürlich auch nennen können, aber ist eben schon wieder so lange her…

      Liken

    • John Noble reicht vorerst auch. Der Rest – okay, zumindest Frau Huston – wird dir bestimmt auch noch über den Weg laufen und dann weißt zu schon einmal Bescheid! 😉

      Liken

Schreibe eine Antwort zu bullion Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.