Run, Fatboy, Run (119)

Wie schnell das geht. Kaum ist man einmal für zwei Wochen abends nicht mehr laufen, schon stürzen die Temperaturen auf beinahe arktische Grade. Zudem war es den gesamten Lauf über stockdunkel, was ich immer etwas befremdlich finde. Meine innere Uhr möchte mich dann stets schon aufs Sofa schicken. Dafür bin ich echt nicht gemacht.

Länge: 4,20
Laufzeit: 00:25:00
kCal: 357
min/km: 5:57

Heute habe ich es langsamer angehen lassen, da ich meine Lunge nicht der eisigen Luft aussetzen wollte. Also ging es schön gemächlich mit disziplinierter Nasenatmung voran. Man gönnt sich ja sonst nichts. Trotz kleiner Runde war ich froh, als ich den Lauf hinter mir hatte. Mal sehen, ob ich mich diese Woche noch einmal aufraffen kann.

2 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (119)

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.