Life Unexpected – Season 1

Mit der relativ unaufregenden Familienserie „Life Unexpected – Season 1“ habe ich eine weitere Show der vergangenen TV-Saison nachgeholt. Wie in meiner letzten Neuentdeckung „Parenthood“ wird auch hier das Thema Elternschaft in der heutigen Gesellschaft behandelt – doch das war es dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

Im Gegensatz zu „Parenthood“ stützt sich „Life Unexpected“ viel mehr auf eine bestimmte Prämisse und versucht daraus ihr Drama zu entwicklen: Zwei selbst noch sehr unreife Personen werden plötzlich mit ihrer 16-jährigen Tochter konfrontiert, woraufhin sich die drei sehr individuellen Charaktere miteinander arrangieren müssen. Nahezu jede einzelne Episode nimmt wieder Bezug auf diese Ausgangslage, wobei meist die noch recht brüchige Familiengemeinschaft auf eine harte Probe gestellt wird.

In „Life Unexpected“ gibt es viel Drama, viel Humor und viel Romantik. Die Charaktere sind nett geschrieben und die Chemie stimmt. Leider jedoch ist die Handlung unglaublich vorhersehbar, was die Serie in meinen Augen deutlich abwertet. Da wird oft eimerweise in die die Klischeekiste gegriffen, weshalb die Serie anderen Vertretern ihres Genres – wie z.B. den atmosphärisch recht ähnlichen „Gilmore Girls“ – leider nicht das Wasser reichen kann. Dennoch macht die Serie viel richtig, was mich stets die nächste Episode anschauen ließ.

Zunächst einmal sind die Dialoge ziemlich schmissig. Zwar noch nicht mit den Wortschlachten aus Stars Hollow zu vergleichen, doch muss man teils schon zweimal hinhören, um jede Anspielung zu erfassen. Weiterhin sind die Charakte und ihre Schauspieler (u.a. Kerr Smith aus „Dawson’s Creek“) ziemlich liebenswert. Da macht es einem die Serie aber auch nicht leicht abzuschalten – trotz der oft redundanten Handlung.

Wenn man nicht immer Action, Thrill oder durchdachtes Drama braucht, dann bietet „Life Unexpected“ seichte, aber stets sehenswerte Unterhaltung. Ich habe immer gerne reingeschaut und werde das wohl auch in Zukunft so beibehalten: 7/10 Punkte. Definately a show that grows on you…

5 Gedanken zu “Life Unexpected – Season 1

  1. Empfinde die Serie so ähnlich. Kein Überserie und eigentlich auch absolut nicht mein Genre aber ich hab die erste Staffel sehr gerne geschaut und war sehr glücklich, dass doch noch eine Zweite im Moment folgt.

    Gefällt mir

  2. Ja, das sehen wir wirklich ähnlich. Schön zum Abschalten, wenn man mal nicht groß nachdenken will, aber auch keine Action oder ähnliches verträgt. Auf die zweite Staffel freue ich mich inzwischen auch schon…

    Gefällt mir

  3. Es geschehen noch Zeichen und Wunder! 🙂

    Ich habe deine Kritik gerade gelesen und so sehr unterscheidet sich unsere Auffassung von der Serie gar nicht. Über den halben Punkt würde ich mich zumindest nicht streiten… 😉

    Gefällt mir

  4. Pingback: Life Unexpected – Season 2 « Tonight is gonna be a large one.

Schreibe eine Antwort zu bullion Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.