V – Season 1

Neben „Flash Forward“ hatte ich mich im aktuellen Serienjahr besonders auf „V – Season 1“ gefreut. Ein weiteres großbudgetiertes und mysterylastiges Actiondrama, das durchaus vielversprechend aussah. Besonders wenn man die Qualität des letzten großen Serienremakes namens „Battlestar Galactica“ bedenkt, dann hätte „V“ wirklich ein großer Erfolg werden können.

Die Ausgangssituation der Serie ist für mich durchaus faszinierend. Ich mag Science-Fiction und „V“ schien mir exakt die richtige Mischung aus Drama, Action und eben Sci-Fi zu besitzen. Eine Alien-Invasion, Widerstandskämpfer, Verschörung, neue Technologien – was kann man mehr wollen? Wie mir während dieser ersten Staffel klar wurde so einiges, z.B. eine spannende und stetig fortschreitende Handlung. Die Kritikpunkte, die ich bereits für „Flash Forward“ formuliert habe, lassen sich nahezu unverändert auch für „V“ übernehmen. Somit waren beide diesjährige Serienhoffnungen leider ein kleine Enttäuschung.

Im Gegensatz zu „Flash Forward“ verzeihe ich „V“ die Fehler aber irgendwie leichter. Vielleicht liegt das am teils recht trashigen Look der Serie, vielleicht an der abgehobeneren Ausgangssituation, vielleicht aber auch an der Möglichkeit, dass sich die Serie theoretisch noch weiterentwickeln kann. Gegen Ende der Staffel nahm die Handlung zudem endlich Fahrt auf und somit bin ich tatsächlich daran interessiert zu erfahren, wie es mit unseren Helden weitergehen wird. Und natürlich mit Anna (Morena Baccarin, „Firefly“) und ihrer jetzt ja deutlich dezimierten Brut.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich die Originalserie aus den 80er Jahren nicht kenne, mich die Cover der VHS-Kassetten aber schon als Jugendlichen fasziniert hatten. Ob das Remake besser ist? Schlechter? Ich vermag es nicht zu sagen. Um einen bleibenden Eindruck mit „V“ zu hinterlassen, müssen sich die Autoren in der zweiten Staffel auf jeden Fall mächtig ins Zeug legen: 6/10 Punkte.

10 Gedanken zu “V – Season 1

  1. Dem würde ich mich insgesamt so ziemlich anschließen, vielleicht greife ich aber zu 7 Gabeln, bin mir da noch nicht ganz sicher. So insgesamt habe ich doch relativ viel Spaß an der Serie gehabt, vor allem natürlich gegen Ende der Staffel. Das sehe ich da ganz ähnlich wie Du, was die Entwicklung der Serie angeht.

    Gefällt mir

  2. Ja, gegen Ende hatte ich auch richtig Spaß mit den verkleideten Eidechsen, doch mittendrin war ich teils sogar kurz davor auszusteigen. Insofern eine recht durchwachsene Staffel und ich hoffe, dass man das Tempo in der kommenden (und so wie es aussieht wohl auch letzten) Staffel gleich von Anfang an beibehält.

    Gefällt mir

  3. Ui, noch so ein „Verriß“, wobei sich davon hier ja per se keine finden lassen, eine 6/10 in all den 9/10ern aber natürlich heraussticht. Hat mich leider gar nicht erst gereizt, wirkte mir zu sehr wie Spielbergs TAKEN oder diese 440 Serie oder wie die hieß. Wenns um Aliens auf der Erde geht, gibts bei mir nur ROSWELL und X FILES 😀

    Gefällt mir

  4. Ich kenne das Original und vielleicht liegt es an meiner damaligen jugendlichen Begeisterungsfähigkeit, aber das machte mir deutlich mehr Spaß als dieses glatt polierte Alienvehikel. Habe es nicht zuletzt wegen Morena 5 Folgen durchgehalten und dann aufgegeben. Ist es wenigstens mal schön eklig geworden?

    Gefällt mir

  5. @Flo Lieb: Ein Verriss sieht aber anders aus. Die Serie ist zwar nicht der Oberknaller, doch schlecht sieht anders aus. Wäre die Serie ein Totalausfall gewesen, hätte ich die Staffel gar nicht zu Ende geschaut und es hätte hier gar nichts zu lesen gegeben. Aber dir scheint es ja mit „True Blood“ ähnlich zu gehen… 😉

    @Inishmore: Der Ekelfaktor hält sich noch in Grenzen, besonders wenn man als Vergleich „Fringe“ heranziehen kann. Der glatt polierte Look stört mich auch ziemlich, wobei Morena Baccarin natürlich weiterhin top ist und die Geschichte gegen Ende zu gefallen wusste.

    Gefällt mir

  6. Nein, ist wirklich nichts was man zwingend sehen muss. Dennoch sind es ja nur 12 Episoden und sollte man gerade Lust auf eine Alieninvasion samt Widerstandbewegung haben, kann man durchaus einmal reinschauen.

    Gefällt mir

  7. Ich glaube, bei Lust auf derartiges hole ich erst mal die vierte Staffel von „Battlestar Galactica“ nach, die ich, Schande auf mein Haupt, immer noch nicht gesehen habe …

    Gefällt mir

  8. Pingback: V – Season 2 « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.