Anwesenheitsnotiz

Da bin ich wieder. Wohlbehalten zurück in der Heimat. Zumindest beinahe. Nach zwei wirklich sehr erholsamen Tagen, war ich wohl doch zu übermütig und habe mich – ganz gegen meine Natur – zu ungestüm verhalten. Da ich nun doch nicht mehr der Jüngste bin, folgte die Strafe auf dem Fuß.

Etwas Gutes hat die körperliche Verhinderung ja, denn so komme ich trotz Bombenwetter nicht in Versuchung irgendetwas zu unternehmen. Mehr Zeit also für Film, Buch und Co.

3 Gedanken zu “Anwesenheitsnotiz

  1. Man, hab nichmal mitbekommen, dass du weg warst. Kaum fängt man wieder an zu arbeiten, geht schon alles an einem vorbei. Freut mich, dass du ne Auszeit hattest, aber dann wünsch ich dir jetzt gleich mal gute Besserung dazu!

    Gefällt mir

  2. Danke euch beiden. Im Moment ist meine Bewegungsfreiheit sehr eingeschränkt, doch da ich meine letzten Urlaubstage nicht beim Arzt verbringen möchte, werde ich erst einmal die Zähne zusammenbeißen. Und natürlich neue Blogeinträge schreiben… 😉

    Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.