The Killers – Day & Age

dayandage

Um gleich zum Punkt zu kommen: DAY & AGE ist für mich definitiv das schlechteste Album der Vorzeigeband aus Las Vegas. Doch was hat das schon zu bedeuten? Die Messlatte hatten sich THE KILLERS mit drei herausragenden Vorgängern schließlich selbst extrem hoch gesteckt.

Betrachtet man die bisherigen Alben, dann stellt man schnell fest, dass sich THE KILLERS in keine Schublade stecken lassen. Es ist stets eine Weiterentwicklung zu hören. War HOT FUSS voller 80er Jahre New Wave-Anleihen, hat man sich in SAM’S TOWN eher auf klassischen Stadionrock konzentriert. Zwei musikalische Genres, denen ich durchaus nicht abgeneigt bin und denen THE KILLERS ihren unverwechselbaren Stempel aufgedrückt haben. Mit SAWDUST kam schließlich ein konzeptuell weniger stark ausgeprägtes Album auf den Markt, welches – dank Ansammlung von B-Sides und Coverversionen – vor allem von wilder Experimentierfreudigkeit zeugte.

Welches Genre haben sich THE KILLERS nun mit DAY & AGE vorgenommen? Pop. Populärer 90er Jahre Pop. In Reinstform. Wie bereits in HOT FUSS oder auch SAM’S TOWN sind die Basispfeiler des Genres unverwechselbar in die Musik eingeflochten. Dennoch hört sich die Platte unzweifelhaft nach THE KILLERS an. Warum ich das Album dennoch nicht so gelungen finde? Wohl einfach deshalb, weil ich mit 90er Jahre Pop – im Gegensatz zu New Wave oder Stadionrock – nicht sonderlich viel anfangen kann.

Mein Favorit des Albums ist im Moment – nach vielleicht fünf kompletten Durchgängen – A DUSTLAND FAIRYTALE. Noch nicht wirklich anfreunden kann ich mich dagegen mit THIS IS YOUR LIFE. Aber welches Potential die einzelnen Songs wirklich besitzen, wird sich erst im Laufe der Zeit zeigen.

Mit DAY & AGE haben THE KILLERS wohl mein Lieblingspopalbum geschaffen. Ein Album, das man nicht aus dem Player verdammen muss wenn die Schwiegereltern zu Besuch kommen. Ein Album, auf das man sogar Samba tanzen könnte. Nicht wirklich mein Genre, dafür aber erstaunlich gut gelungen – meint übrigens auch Kollege Inishmore. Das nächste Mal dann aber gerne wieder kantiger und rockbar.

7 Gedanken zu “The Killers – Day & Age

  1. Ich bin nun auch wirklich nicht dafür berühmt, Popalben gut zu finden. Dass es den Killers gelingt, das Genre so zu präsentieren, dass sogar ich davon angetan bin (New Wave hingegen läuft vollkommen an meinen Geschmacksnerven vorbei), spricht für die Größe der Band. Mal schauen, was sich die Jungs für die nächste CD einfallen lassen.

    Seltsamerweise ging mir „This Is Your Life“ sofort in die Hörgänge – die Geschmäcker bleiben also verschieden. Ist doch schön so.

    Gefällt mir

  2. Auch wenn dir New Wave nicht zusagt, würde ich dir empfehlen auch einmal in HOT FUSS reinzuhören. Da kommt die persönliche Note der Band meiner Meinung nach besonders gut rüber.

    Inzwischen habe ich die komplette CD noch ein paarmal gehört und inzwischen gefallen mir alle Songs – inklusive THIS IS YOUR LIFE – recht gut. Einzig gegen JOY RIDE sträuben sich meine Hörgänge noch etwas. Das ist mir dann zu poppig.

    Gefällt mir

  3. Natürlich waren THE KILLERS schon seit Beginn sehr poppig, doch was ist schon Pop? Auch Rock ist über weite Strecken einfach nur Populärmusik. Dennoch wächst DAY & AGE bei jedem Durchgang, wenngleich die Platte wohl auch nie so oft im Player landen wird, wie die drei Vorgänger.

    Gefällt mir

  4. Aber wirklich 90er Pop??? Ich dachte ja eher an die 80er. Ich find das Ding saugut. Vielleicht sogar mein Lieblings-Killers-Album. Aber alle 4 haben ihren eigenen Flair, warum eigentlich immer dieser Vergleicherei? Warum alle immer alles rockiger brauchen, wird sich mir ehrlich gesagt nie so richtig erschließen, vielleicht ist mein Musikgeschmack dafür zu vielfältig gestrickt? 🙂

    Gefällt mir

  5. Ich fand die 90er Jahre Popanleihen bei DAY & AGE schon unüberhörbar. In die 80er Schiene würde ich eher HOT FUSS stecken, wobei man da gewiss keine strikte Trennung vornehmen kann. Ich mag das Album auch, dennoch gefallen mir die rockigen Songs besser. Ist wohl einfach Geschmackssache und passt meiner Meinung nach besser zu THE KILLERS – dabei muss es für mich nicht immer Rock sein, zählt doch z.B. GIVE UP von THE POSTAL SERVICE zu meinen Lieblingsalben.

    Gefällt mir

  6. Pingback: Franz Ferdinand - Tonight: Franz Ferdinand « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.