Das Magische Messer (Philip Pullman)

Knapp ein Monat ist vergangen, als ich mit Lyra Listenreich in eine neue Welt übergewechselt bin. In Philip Pullmans „Das magische Messer“ befinde ich mich nun in dieser neuen Welt. Anfangs jedoch nicht an Lyras Seite. Man macht sich zu Beginn mit Will – einem Jungen aus wieder einer anderen Welt – auf die Suche nach einem Versteck. Dort trifft Will auf Lyra und die Geschichte bekommt eine vollkommen neue Dimension.

Nach „Der Goldene Kompass“ war ich zunächst verwundert, wie anders der zweite Teil der „His Dark Materials“-Trilogie doch wirkt. Eine neue Hauptfigur, neue Welten, neue Charaktere, neue Regeln. Ein komplett neues Ausmaß an Möglichkeiten. Auch die Sprache hat sich geändert: Herrschten in der Beschreibung von Lyras Welt eher karge und kalte Beschreibungen hervor, so blüht die Sprache in Cittàgazze regelrecht auf. Doch man darf sich davon nicht täuschen lassen. Die Geschichte wird düsterer und epischer. Es sind Tote zu beklagen, Blut fließt und es steht ein Kampf bevor. Ein Kampf gegen die höchste Autorität. Gegen Gott.

„Das Magische Messer“ bringt die ohnehin schon grandiose Geschichte aus „Der Goldene Kompass“ auf einen ganz neuen Level. Ich hatte so viel Spaß beim Lesen, wie schon lange nicht mehr und kann den finalen Teil „Das Bernstein-Teleskop“ kaum mehr abwarten. Ein in jeder Hinsicht fantastisches Buch: 10/10 Punkte.

22 Gedanken zu “Das Magische Messer (Philip Pullman)

  1. Hab vor ein paar Tagen mal wieder den „Der goldene Kompass“ in Angriff genommen. Komm leider kaum zum lesen. Aber immer noch ein super Buch.

    Und dass du den 3. Teil kaum abwarten kannst, versteh ich. Vermutlich weil ich weiß was passiert ;))
    Also, wir warten dann auf den Beitrag zum 3. Teil!

    Gefällt mir

  2. Ich werde noch einen anderen Lesestoff zwischenschieben und bis Mitte August werde ich dann nicht mehr groß zum Lesen kommen, aber dann wird es wieder einen Eintrag zu „His Dark Materials“ geben. Bin schon sehr gespannt!

    Gefällt mir

  3. Weiß nicht ob ich das so schnell schaffe, hab hier noch 40 Bücher rumliegen und kaufe mir immer wieder Neue, zuletzt Le Scaphandre et le Papillon. Mich würde jetzt erstmal interessieren, ob du die Bücher zu Chroniken von Narnia kennst und wenn ja, diese besser oder genauso gut einstufst. Weil wenn dem so ist, spar ich mir die Arbeit lieber 😉

    Gefällt mir

  4. „Die Chroniken von Narnia“ habe ich nie gelesen. Kenne aber ungefähr den Hintergrund und die Geschichte. „Der Goldene Kompass“ schlägt da eine komplett andere Richtung ein – man könnte ihn inhaltlich sogar als krasses Gegenteil sehen, besonders in Bezug auf den Glauben bzw. die Kriche.

    Gefällt mir

  5. Pingback: Das Bernstein-Teleskop (Philip Pullman) « Tonight is gonna be a large one.

  6. Pingback: Der Goldene Kompass - OT: The Golden Compass (WS1) « Tonight is gonna be a large one.

  7. Hab den zweiten Teil in den letzten beiden Tagen Dank einer Zugreise gelesen und mein Resümeé ist: naja. Das Teil ist ja ohnehin schon der knappste Roman, wobei man den vom Inhalt auch locker auf 100 Seiten hätte zusammenfassen können, da nicht wirklich viel passiert. Und auf Will steh ich auch nicht so, viel zu frühreif und die Thematik mit den Nebenwelten und Staub (wenn’s auf Deutsch so heißt) aka Sünden dreht sich auch etwas im Kreis. Zudem widerstrebt mir hier – wie schon bei C.S. Lewis’s Narnia-Stories – der krude Mix aus Engeln, Hexen, Katholiken, etc.

    Da war mir der erste Band schon lieber und auch die ersten 90 Seiten vom 3. enttäuschen mich da doch.

    Bisher: NORTHERN LIGHTS 8/10; SUBTLE KNIFE 7/10

    P.S.: Die Verfilmung fand ich total grottig – der Vergleich folgt im Laufe des Monats.

    Gefällt mir

  8. Hmm, ich kann diese negative Einschätzung nicht so ganz nachvollziehen. Besonders den Vergleich zu „Die Chroniken von Narnia“ nicht, da Pullman in seiner Geschichte einen gänzlich anderen Ansatz als Lewis zu Grunde legt. Vermutlich ist das aber eben auch – wie so vieles – Geschmackssache.

    Dass du mit der Verfilmung nicht viel anfangen konntest, dachte ich mir schon. Allerdings bin ich auf deine Besprechung gespannt, da – selbst objektiv gesehen – doch einige gelungene Szenen zu verbuchen sind.

    Lass mich wissen, was du von „Das Bernstein-Teleskop“ hältst! 🙂

    Gefällt mir

  9. Der Vergleich zu NARNIA ist auch kein direkter, jedoch mutet eine Welt in der Wichtel, sprechende Eisbären, Hexen und der Papst gemeinsam friedliche miteinander leben schon sehr komisch an – genauso wie Lewis‘ christliche Mär die voll von Hellenistik und Islam ist. In der Hinsicht, jedoch hatte ich keine direkte Analogie angestrebt.

    Finde nach dem 2. und 1/5 des 3. Bandes übrigens nochmal, dass die Buchserie nicht für Kinder unter 14 geeignet ist. Wie du sagtest, gut geschrieben ist KNIFE jedoch – vom Detailreichtum erinnert es gelegentlich durchaus ein bisschen an LOTR.

    Gefällt mir

  10. Für mich wirken die unterschiedlichen Völker aus Pullmans Welt nicht seltsam an. Soweit ich weiß, stammen die Gallivespier ja auch nicht aus Lyras Welt – aber das ist ja nur eine Nebensache. Für mich steht auch nicht der christliche Glaube bzw. die Kritik an diesem im Vordergrund, sondern die Aussage sich nicht einschränken zu lassen, doch das wird am Ende des dritten Buches noch klarer rauskommen.

    Und ja, für Kinder unter 14 würde ich das Buch auch nicht empfehlen. Aber das kommt auch immer ganz auf das Kind an…

    Gefällt mir

  11. Die Bücher sind wirklich der absolute Hamma !!!
    Ich habe die alle bestimmt schon 100000 mal gelesen und finde sie nicht langweilig !

    Wird der 2te Teil jetzt auch verfilmt ??? der erste war schon so genial !

    Gefällt mir

  12. Sieht leider schlecht aus mit einer Verfilmung. Mittlerweile ist ja auch schon sehr viel Zeit vergangen und die Darsteller (besonders von Lyra) werden ja auch nicht jünger. Ich finde es aber auch sehr schade.

    Gefällt mir

  13. Pingback: Media Monday #39 « Tonight is gonna be a large one.

  14. Pingback: Media Monday #92 | Tonight is gonna be a large one.

  15. Pingback: Media Monday #117 | Tonight is gonna be a large one.

  16. Pingback: Media Monday #152 | Tonight is gonna be a large one.

  17. Pingback: Media Monday #265 | Tonight is gonna be a large one.

  18. Pingback: Media Monday #307 | moviescape.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s