Tage wie diese…

Da mein Rechner schon seit Längerem seltsame Geräusche von sich gibt, dachte ich es wäre an der Zeit der Sache auf den Grund zu gehen. Da ich stets den Gehäuselüfter im Netzteil im Verdacht hatte, habe ich mir also ein neues Netzteil bestellt. Dieses ist schnell eingebaut. Voll freudiger Erwartung starte ich den Rechner: Nichts. Ich überprüfe alle Kabel, starte wieder: Nichts. Nach endlosem Hin- und Herstecken habe ich mich dazu durchgerungen aufzugeben und das alte Netzteil wieder einzubauen: Nichts.

Nun macht sich Panik in mir breit. Nach erneutem Checken aller möglichen Kabelverbindungen mache ich mich notgedrungen an die Fehlersuche (dabei war ich viel weniger gelassen, als ich jemals zugeben würde). Da ich irgendwie die Grafikkarte im Verdacht habe, tausche ich diese aus: Nichts. Die Panik steigt an. Irgendwann komme ich auf die Idee die Speicherriegel zu checken und siehe da: Der Rechner will wieder.

Nun ist allerdings nicht nur einfach ein Speicherriegel kaputt (das wäre ja auch zu einfach) – es ist einer der beiden Slots auf dem Mainboard, der nicht mehr will. Schön, dass ich mir erst zwei 1 GB-Riegel gekauft hatte und dass meine Programme schon mit diesen nach mehr Speicher lechzen. Notgedrungen habe ich nun 1 GB entfernt. Meine Programme freuen sich.

Nun das Ironische an der ganzen Geschichte: Das Netzteil war gar nicht für die seltsamen Geräusche verantwortlich. Es war die Grafikkarte. Nun habe ich ein Netzteil hier rumliegen, das ich nicht wirklich brauche. Allerdings überlege ich mir, es evtl. für den nächsten Supergau zu behalten. Doch das Geld – immerhin knapp 50 € – schmerzt. Was meint ihr? Braucht man so ein Ersatznetzteil? Auf jeden Fall habe ich nun das Netz nach einem neuen Mainboard – ich hätte gern das gleiche, das aktuell verbaut ist – abgesucht. Fündig wurde ich dann nur bei eBay. Super. Nochmal 40 €. Von der neuen Grafikkarte einmal gar nicht zu reden.

Das ganze Abenteuer hat sich über 5 Stunden hingezogen. Nicht nur, dass ich nun einen Haufen Geld los bin und mein Rechner extrem schwächelt – nein, auch bin ich mit der Arbeit nicht weitergekommen, was heißt dass ich das Altstadtfest morgen Abend knicken kann.

Tage wie diese… man muss sie einfach lieben.

12 Gedanken zu “Tage wie diese…

  1. Das sind auch die Tage, an denen man sich fragt, wann man die letzten Datensicherung durchgeführt hat. Eigentlich müsste man jedes Mal unendlich dankbar sein, wenn die Kiste anständig hochfährt und keine Mätzchen macht.

    Gefällt mir

  2. In weiser Voraussicht hatte ich aufgrund des ominösen Geräuschs schon täglich gesichert. Zwar nur auf externer Platte, aber besser als nichts. Mache ich aber auch nur mit den brandheißen Diplomarbeitsdaten. Der Rest hätte sich wohl unweigerlich ins Datennirvana verabschiedet.

    Jetzt hoffe ich nur, dass der Mainboardaustausch einigermaßen glatt läuft. Videobearbeitung mit 1 GB Arbeitsspeicher ist kein Spaß.

    Gefällt mir

  3. Mein vollstes Mitgefühl für die Story. Solche Sachen passieren einem ja sowieso immer nur dann, wenn man den Kopf gerade mit tausend anderen Sachen voll hat und ziemlich im Streß ist. Und dann fragt man sich stundenlang, wieso man überhaupt auf die total bescheuerte Idee gekommen ist, irgendwas auszubauen. Und wenn man dann die Zeit nur ein bißchen zurückdrehen könnte…

    Gefällt mir

  4. Ja, das habe ich mir auch gedacht. Ansonsten wäre es zwar auch doof, aber nicht so doof. Zwar bin ich heilfroh, dass es nur die Grafikkarte und den einen RAM-Slot erwischt hat, trotzdem habe ich mich gestern noch tierisch geärgert, dass es überhaupt soweit kommen musste. Eben genau wie du schreibst: Wenn man nur die Zeit ein bißchen zurückdrehen könnte…

    Gefällt mir

  5. Pingback: DonsTag » Tage wie jene…

  6. Heute die neue Grafikkarte erhalten, eingebaut: Nichts geht. Anscheinend ein Treiberkonflikt. Alte Karte ATI, neue ATI – und das obwohl ich die Treiber vorher deinstalliert hatte. Nach ca. 4 Stunden probieren im abgesicherten Modus mit verschiedenen Treibern habe ich aufgegeben.

    Alte Karte mit kaputtem Lüfter wieder rein und eine NVIDIA-Karte bestellt. Es ist wirklich zu verrückt werden. Als hätte sich die PC-Welt gegen mich verschworen. Krise!

    Gefällt mir

  7. Pingback: Kleider machen Leute « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.