Done!

So bin ich Sonntagmorgen zu einem Abenteuer gestartet, das vor einigen Stunden ein glückliches Ende gefunden hat:

voll.jpg 
 Platznot

Nun ist es vollbracht. Zwei schweißtreibende Drehtage und alles ist im Kasten. Ich bin wirklich superzufrieden. Alle Sorgen aus dem Vorfeld haben sich zerstreut. Das Drehteam war supernett und hat dabei sehr professionell gearbeitet. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sind die Schauspieler auch richtig aus sich herausgegangen und es gab ein paar tolle Darbietungen zu sehen. Die Locations (besonders das Museum) boten eine tolle Optik, wodurch wirklich schöne Einstellungen möglich waren. Besonders Dolly und Kran haben sich als wahrer Glücksgriff für sanfte Kamerafahrten erwiesen. Anbei gibt es schon ein paar Teaser-Fotos:

dolly.jpg
 Das Wichtigste (neben den Personen)

museum.jpg
 Im Foyer des Museums

Nun befinden sich knapp 20 GB hochauflösendes Videomaterial auf meinem Rechner, das auf genaue Sichtung und Auswahl wartet. Danach folgt der Rohschnitt. Feinschnitt. Postproduction. Vertonung. Schnitt des Making Of. Und bestimmt noch einiges mehr, das mir gerade nicht einfällt. Ich werde euch hier auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Dann auch mit Personen im Bild. 😉

Nun bin ich einfach zu kaputt und müde um noch mehr zu schreiben. Es war auf jeden Fall eine wirklich tolle Erfahrung. Regie führen. Davon träume ich schon seit ich ein kleiner Junge war. Mit einem Team, das wirklich alles gibt, ist das auch gar nicht so schwer, wie man – in diesem Fall: ich – sich das im Vorfeld vorstellen mag.

PS: Danke für’s Daumen drücken! 😀

10 Gedanken zu “Done!

  1. Ja, die richtige Arbeit fängt eigentlich jetzt an. Aber in kontrollierter Umgebung und ich bin der einzige, der noch Fehler machen kann.

    Im Moment bin ich beim Sichten der ca. 200 Clips. So langsam wird mir bewusst, wie viel Arbeit dann in einem abendfüllenden Kinofilm stecken muss.

    Aber nach so einem gelungenen Dreh sehe ich nun sehr positiv in die Zukunft von „Bitte nicht berühren!“ 🙂

    Gefällt mir

  2. Wow, da wird man ja neidisch, Glückwunsch! Ich hoffe, das kann man dann mal irgendwann sehen.
    Wir haben mal einen Abschiedsfilm für eine Kommilitonin auf Video gefilmt, mehr so im Amateur-Handwackler-Modus. Das war sehr lustig, aber das war’s dann auch mit der cineastischen Karriere. 😉

    Gefällt mir

  3. Die Nachberarbeitung wird sich bestimmt noch bis ca. Mitte/Ende Juni ziehen. Danach kann man den Film auf jeden Fall irgendwo auf diesen Seiten hier sehen. Ein Nürnberger Filmfestival hat auch schon Interesse an der Geschichte bekundet. Vielleicht wird es also doch noch die große Leinwand.

    Amateur-Handwackler-Aufnahmen gibt es dann im Making Of zu sehen… 😉

    Gefällt mir

  4. Uiui!!!! Meinen herzlichsten!! Da bin ich aber froh, dass das alles so wunderbar geklappt hat! (Ok, jetzt reichts, das waren genug Ausrufezeichen*g*) Ich wünsch dir ganz dolle viel Vergnügen bei all den Arbeiten, die da jetzt noch kommen und ich freu mich für dich, dass du deinen Kindheitswunsch in Erfüllung hast gehen lassen 🙂
    Fühl dich mal geknuddelt! (Doch wieder eins…tzes) und ich bin seeeeeeehr, seeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr gespannt auf das/die Endprodukt/e 😉

    Gefällt mir

  5. Auf das Enprodukt bin ich auch sehr gespannt! 😀

    Inzwischen habe ich alle Clips gesichtet und meine Eindrücke in einer unendlich langen Tabelle festgehalten. Ab heute werde ich mich wohl an den Rohschnitt wagen bzw. mir ein Verfahren zur rechnerfreundlichen Handhabung der HDV-Clips überlegen.

    Gefällt mir

  6. Pingback: Allein in Mittweida - Filmtrip - Das Film 2.0 Projekt

  7. Pingback: Dreharbeiten « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.