Mögliche Idee: Erster Test

So langsam entwickelt sich eine Idee. Zwar noch sehr roh und verschwommen, aber dennoch. Mir schwebt so etwas wie die Konstruktion „unmöglicher Räume“ und eine Interaktion mit ihnen vor. Also z.B. jemand öffnet die Tür eines Küchenschranks und dahinter befindet sich dann ein Raum, in dem sich eine andere Person befindet. Oder jemand hebt einen Teppichboden an um darunter dann Abgrund vorzufinden. Oder jemand geht durch eine Tür und kommt in solch einem „unmöglichen Raum“ heraus. Oder so ähnlich.

Da mir die Idee selbst noch zu wage ist, habe ich erst einmal versucht, ob ich dies technisch überhaupt realisieren kann. Mangels größerem Blue- oder Greenscreen habe ich halt erst einmal ein – mehr oder weniger – grünes Blatt genommen und ganz simpel auf einer ebenen Fläche platziert. Ich habe versucht die Kamerabewegung so ruhig wie möglich zu gestalten, doch ohne Dolly wird das nichts. Da muss ich mir auf jeden Fall noch etwas einfallen lassen.

da01_plate.jpg
 Clean Plate – Der unbearbeitete Hintergrund

Das Material hat sich trotzdem einigermaßen tracken lassen und somit konnte ich die 3D-Kameradaten weiterverarbeiten. Ich habe einfach eine Box gebaut und aus dieser einen Ball springen lassen. Die Schranktür musste ebenso nachmodelliert werden, da sie ja den Schatten der Kugel empfängt. Nach einigen Versuchen hat das auch ganz gut geklappt. Im Compositing habe ich noch etwas versucht das unterschiedliche Material anzupassen. Ich denke mit etwas Arbeit, einer ausgefeilten Geschichte, einem richtigen Greenscreen und viel Zeit lässt sich daraus durchaus etwas machen.

Für das Video (WMV, ca. 1 MB) bei Interesse einfach auf das Bild klicken.

da01comp.jpg
 Compositing mit 3D Elementen

8 Gedanken zu “Mögliche Idee: Erster Test

  1. Wow, cooles Video. Wußte gar nicht, daß man sowas auch selber machen kann…

    Die Idee erinnert mich ein bißchen an diese (Auto?)-Werbung, die zur Zeit ab und zu läuft. Wo dieser Typ so eine Art Kühlschrankgriff in der Hand hält und diese einfach so in den Raum hält, worauf der Raum zur Wand wird, die wiederum eine Tür hat, die er öffnen kann.

    Gefällt mir

  2. Danke! Habe das ja auch nur vier Jahre lang studiert… 😉

    Kenn ich leider nicht (schaue „dank“ DVD-Player ja kaum TV). Kannst du dich noch an die Automarke erinnern? Den Spot muss es ja auch im Netz geben… zwecks Inspiration und so. Du verstehst.

    Gefällt mir

  3. …und ich hab mir noch wirklich überlegt, ob ich das Video und die Bilder ob des verräterischen Blicks in mein Süßigkeiten/Drink-Fach veröffentlichen soll! 😀

    Anschließend habe ich noch einige Aufnahmen mit „besserem“ Bluescreen gemacht, doch trotz stundenlangem Tracken ist nichts daraus geworden. Haben wahrscheinlich die vielen gut trackbaren Details aus dem Süßigkeiten-Fach gefehlt. 😉

    Gefällt mir

  4. Hmm kann auf der Fordseite und bei Youtube nichts finden. Nur so einen langweiligen „Kiss“-Spot. Finde die Citroen-Spots immer ziemlich gut gemacht. Anscheinend muss ich wieder mehr TV schauen… 😉

    Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.