Wintereinbruch 2006

Nicht nur, dass ich heute insgesamt einen – drücken wir es einmal euphemistisch aus – nicht so tollen Tag hatte. Nein. Es muss auch noch anfangen zu schneien – und wie! Man könnte meinen es ist bereits tiefster Winter. Doch von all den Dingen, die mich heute genervt haben, ist der Schnee noch das geringste Problem.

Da ich aber nicht jammern will, erfreue ich meine Leser lieber mit ein paar Winterimpressionen, die ich eben aus dem Dachfenster geschossen habe. Man mag mir die Bildqualität verzeihen, aber mit stark geöffneter Blende und langer Belichtungszeit ist bei den Temperaturen ein leichtes Zittern nicht zu vermeiden. 😉

winter1.jpg
 Die Schneemassen…

winter2.jpg
 …begraben mein treues Gefährt…

winter3.jpg
…sowie den Rest der Welt.

Übrigens: Kaum hatte ich den Foto weggepackt, hat es schon wieder angefangen zu schneien. Wenn es in den nächsten Tagen also kein Lebenszeichen von mir gibt, stecke ich vermutlich irgendwo im Schnee fest… und das schon jetzt! Argh!

14 Gedanken zu “Wintereinbruch 2006

  1. Ich glaube, du wohnst meteorologisch-taktisch ungünstig. Die letzten Jahre habe ich hier im südwestlichen Eck maximal drei Mal pro Winter die Schneeschaufel in die Hand nehmen müssen. Die Klimaerwärmung hat auch ihre Vorteile…

    Gefällt mir

  2. Ich bin gerade sehr, sehr neidisch! Wieso kann es bei uns nicht schneien? In Hamburg schneit es total selten! Und wenn es mal schneit, dann matscht gleich wieder alles weg. Im Winter sehne ich mich doch noch ein paar Mal zurücks aufs Land und zu schneebedeckten Feldern und Wiesen… Ich finde Schnee jedenfalls toll! Da hat auch das ESP endlich mal was zu tun. 😉

    Ich hol schon mal die Weihnachts-CDs heraus…

    Gefällt mir

  3. Ich würde dir ja gerne etwas Schnee – gerne auch etwas mehr 😉 – schicken.

    Das Schlimme ist ja, dass an Weihnachten selbst nie (kaum übertrieben) Schnee liegt, dafür kommt die Masse meist Februar/März und da freue ich mich schon immer seeeehr auf den Frühling.

    Gefällt mir

  4. Weihnachten an sich ist auch blöd. Also, der Weihnachtstag und das alles. Schön ist, wenn alles geschmückt ist und überall „Let it snow“ erklingt und es nach Glühwein riecht. Ab dem 23. Dezember ist Weihnachten für mich gegessen. Das funktioniert ganz gut, und auch wenn ich es sonst gern vermeide, amerikanische Bräuche zu imitieren (s. Halloween-Abneigung…), so gefällt mir doch das sehr frühe Aufstellen des Weihnachtsbaums. Ende November werde ich mir einen holen. Hach, da freu ich mich schon drauf. Vielleicht schneit es dann ja sogar. 😉

    Gefällt mir

  5. Ja Weihnachten an sich ist wahrlich ein Fest der Kindheit. Vielleicht ändert sich das wieder, wenn man selbst einmal Kinder hat.

    Ansonsten droht der Wintereinbruch gerade die Dreharbeiten zu meiner Diplomarbeit und damit auch das Projekt zu kippen. Doch wenn der Schnee meine einzige Sorge bei dem Projekt wäre, würde ich ihn gerne in Kauf nehmen. Verdammt, jetzt habe ich ja doch gejammert!

    Gefällt mir

  6. Jammern ist doch wunderbar. Mein ganzer/s Blog besteht daraus. 😉

    Dreharbeiten sind – meine komplette Laieneinschätzung – wohl immer schwierig, aufwändig und kompliziert. Darum beneide ich dich nicht… Aber ich bin ziemlich sicher, dass sich das alles lohnt und du am Ende mit einer super Diplom-Arbeit da stehst! 🙂 *chaka*

    (Ja, ich weiß, Motivation liegt mir nicht, aber hey, ich hab mein Bestes gegeben..)

    Gefällt mir

  7. Pingback: nur noch 51 tage « Paranoia rules

  8. Ich find Schnee auch total geil! Früher bin ich mit meinen Eltern immer i den Winterurlaub nach Garmisch-Partenkirchen gefahren. Seitdem ist Schnee für mich Frieden und Heile Welt. Da Göttingen ja noch irgendwie zum Harz gehört (glaub ich), könnte es da auch mal eher schneien. Letzte Woche blieb es nur bei winzigen Krümelchen am Donnerstag.

    Gefällt mir

  9. Ich bin ja auch nicht der geborene Schneefeind, doch von mir aus könnte sich der Schneefall auf die letzten beiden Dezemberwochen beschränken. Wenn ich in der richtigen Stimmung bin mag ich ihn ja auch ganz gern… nur halt nicht immer und in diesen Massen.

    Meiner Meinung nach sollte er – wenn er denn fällt – auch immer schön weiß bleiben und nicht zu dieser gräßlichen Autoölmatschsoße werden.

    Aber wenn es nun schneit, dann habe ich ja nun anscheinend eine zweite Adresse, an die ich den überflüssigen Schnee schicken kann 😉

    Gefällt mir

  10. Pingback: The Return of Wintereinbruch 2006 « Tonight is gonna be a large one.

  11. Pingback: Wintereinbruch 2010 « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.