ALIAS – Staffel 3

Mit steigender Staffelzahl verkürzt sich anscheinend auch die Zeit, die ich für eine Sichtung brauche. „ALIAS – Staffel 3“ habe ich innerhalb von drei Wochen gesehen – und nun ist es erst einmal vorbei mit Sydney Bristow und Co.

alias03.jpg

Nach dem Cliffhanger der zweiten Staffel war ich mehr als gespannt wie J.J. Abrams die Geschehnisse rund um Sydneys Verschwinden umsetzt. Die Möglichkeiten waren grenzenlos. Genutzt wurden sie allerdings nur teilweise. Das große Geheimnis wird in der Staffelmitte aufgedeckt und dient als erster dramaturgischer Höhepunkt. Trotzdem kann man mit der Entwicklung der Geschichte zufrieden sein, da zwar genug, aber nicht zuviel verraten wird.

Wie bereits in der zweiten Staffel tritt Sydneys Privatleben immer mehr in den Hintergrund. Selbst ihr bester Freund Will hat gerade noch einen Gastauftritt, was ich sehr schade fand. Doch insgesamt fällt die Verlagerung der gesamten Geschichte in den Bereich der Agency weit weniger ins Gewicht, als ich anfangs befürchtet hatte. Hier gibt es nun auch etliche neue Verwicklungen, die größtenteils mit Vaughns Frau zusammen hängen. Ein eigentlich recht einfacher Erzählstrang, der doch immer wieder für Aufregung und Verwirrung sorgt. Sehr Nett.

Schön fand ich, dass Sloan wieder einmal den anscheinend Guten mimen darf. Diese Rolle hat er ja bereits in der ersten Staffel gekonnt gemeistert – der Unterschied ist nur: Jetzt weiß auch der Zuschauer nicht, was denn nun dran ist an seiner Abwendung vom Bösen. Sloans Ex-Partnerin und Sydneys Mutter Irina Derevko tritt leider überhaupt nicht mehr in Erscheinung. Ist mir etwas so vorgekommen, als hätte die Schauspielerin keine Lust mehr oder andere Verpflichtungen gehabt. Sehr schade.

Insgesamt ist die dritte Staffel etwas schwächer, als die vorangegangene. Auch der Cliffhanger lässt einen nicht mehr atemlos auf der Couch sitzen. Dennoch kann ich es kaum erwarten, wie es nun weitergeht mit den Bristows. Da die deutsche DVD allerdings noch in den Sternen steht, muss ich wohl auf eine ausländische Fassung zurückgreifen – wer einen günstigen Tipp weiß: Bitte melden!

Äußerst unterhaltsame 8/10 Punkte.

4 Gedanken zu “ALIAS – Staffel 3

  1. Von der dritten Staffel war ich auch etwas enttäuscht. Die Geschichte mit Vaughns Frau wurde recht bald langweilig und Sydney – sonst so herrlich tough und gefühlvoll gleichzeitig – hat sich wie ein Schulmädchen benommen angesichts Vaughns Heirat mit einer anderen. Außerdem wird es wirklich immer unglaubwürdiger, dass diese ganzen Menschen, deren Leben so miteinander verwoben sind und die so viele doch sehr ungewöhnliche Dinge durchgemacht haben, noch immer alle im selben Büro arbeiten… Jeder normale Arbeitgeber hätte da mal gesagt: Nee, das lassen wir mal, dass wir Sydney, ihren Vater, ihren Ex-Verlobten und die neue Frau ihres Ex-Verlobten und den alten Kollegen und den Ex-Verbrecher-Chef zusammenarbeiten lassen. Das wird wirklich langsam langweilig.

    Die beste Staffel ist und bleibt die erste. Da hat einfach alles gepasst. Die Pilotfolge bring ich manchmal zum Videoabend mit, ist ja quasi wie ein guter Spielfilm.

    Gefällt mir

  2. „Alias“ kann ich diese großen Zufälle irgendwie nicht krumm nehmen. Die Serie ist von Anfang an so unrealistisch aufgebaut, dass diese Unwahrscheinlichkeiten mich nicht weiter stören. Trotzdem hoffe ich auf einige Neuerungen in den letzten beiden Staffeln.
    Da die Box echt toll aussieht, wäre der Preis an sich okay, würde man die Serie sammeln und könnte man RC1-DVDs abspielen.
    Leider – oder vernünftigerweise – habe ich beschlossen die einzelnen Staffeln wieder zu verkaufen, da ich eh nie wieder dazu kommen werde mir diese anzusehen. Ich werde einfach warten bis es den UK-Import der vierten günstiger gibt. Trotzdem danke für den Hinweis 😉

    Gefällt mir

  3. Pingback: Filmriss: Alias (Season Three)

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.