Media Monday #403

Eine weitere Woche ohne Laufen, dafür ein wenig Krafttraining, zu viel Schmerzmittel und einem weiteren Arzttermin liegt hinter mir. Irgendwann muss ich diese Erfahrung noch in einem extra Blogartikel verarbeiten. Ansonsten waren wir zum ersten Mal mit dem Zwergofant im Kino (siehe Frage 4) und haben versucht ein wenig zu entspannen. Das hat leider nur bedingt geklappt, sprich das Wochenende war wieder viel zu kurz. Auf die aktuellen Fragen des Medienjournals mag ich dennoch nicht verzichten und hoffe auf einen regen Austausch mit euch…

Media Monday #403

  1. Geschichten über riesige Würmer, die Menschen fressen, ziehen bei mir ja eigentlich immer und deshalb hat mir auch „Tremors 2: Die Rückkehr der Raketenwürmer“ wieder sehr viel Freude bereitet.
  2. Streaming empfinde ich als extrem überbewertet, da ich nach wie vor die Meinung vertrete, die beste Art und Weise Filme zu schauen, ist via Blu-ray, Ultra HD Blu-ray oder DVD.
  3. Diese Grundsatzdiskussionen um die Geschwindigkeitsbeschränkung auf den Autobahnen oder den Umgang mit der Feinstaubbelastung zeigt nur wieder, dass die Lobby der Automobilindustrie viel zu viel Einfluss auf die Regierung hat. Aber nur gut, dass hier Profis am Werk sind. #FridaysForFuture
  4. Allein ins Kino zu gehen mag ich nicht, deshalb ziehe ich mir jetzt den Nachwuchs heran: Am Samstag waren wir zum ersten Mal mit beiden Kindern im Kino und haben „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ angesehen. Ein tolles Erlebnis! 😀
  5. Mittlerweile stapeln sich bei mir ja die ungesehen Blu-rays (siehe Foto unten).
  6. Ich würde ja gerne mal eine Werkschau zu Steven Spielberg starten, einfach weil der Regisseur meinen Filmgeschmack maßgeblich geprägt hat.
  7. Zuletzt habe ich die erste Episode der zweiten Staffel von „The Leftovers“ gesehen und das war ein sehr verstörendes Erlebnis, weil die Autoren kein Mitleid mit ihren Figuren haben und uns Zuschauer unmittelbar an deren Leid teilhaben lassen.

Nur ein kleiner Ausschnitt meiner bisher noch ungesehenen Blu-rays (mehr davon auf meinem Instagram-Account):

27 Gedanken zu “Media Monday #403

    • Yep, das merke ich jetzt schon. Habe die ersten drei Episoden durch und mir war es bisher fast ein wenig zu viel parallel Erzähltes. Hätte mich gerne jetzt schon stärker auf Miracle konzentriert und Mapleton hinter mir gelassen. Bin aber sehr gespannt, wie es weiter geht.

      Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Media Monday #403 | Grundsatzdiskussionen, Diäten & Stardew Valley – Trallafittibooks

  2. Streaming finde ich nicht überbewertet. Es ist eine tolle Sache. Kannst genauso Pause machen bzw. schauen, wann du willst. Bist halt nur in der Auswahl eingeschränkt.
    Nichtsdestotrotz würde ich auch nicht auf DVDs verzichten. Ist nur immer spaßig, wenn du z.B. Sachen wir Kong Skull Island bei Netflix siehst und im Ladenregal steht die DVD für 4 Euro.

    Leftovers war mir nach den ersten Folgen zu nervig. Deswegen habe ich da abgebrochen.

    Gefällt 1 Person

    • Ich finde auch, dass beides gut nebeneinander funktioniert. Oft wird aber nur noch auf Streaming gesetzt und da ist die Auswahl eben eingeschränkt. Und eben nicht kostenlos, wie oft behauptet wird. Man zahlt eine monatliche Gebühr und hat damit Zugriff auf eine eingeschränkte Bibliothek. Und das wird in Zukunft noch krasser werden, wenn jedes Studio seinen eigenen Streaming-Dienst hat.

      Ich kaufe mir da lieber die entsprechenden Filme, habe alle Extras an Bord und bin unabhängig, aber letztendlich muss da jeder seinen Weg finden.

      Schade, „The Leftovers“ ist eine extrem packende Serie, wenn auch langsam erzählt, das stimmt wohl. Finde ich aber gut so… 🙂

      Gefällt mir

      • Warte mal bis Disney+ startet, dann fängt die Separierung vermutlich erst richtig an. Wenn der Dienst einschlägt, dann will jedes Studio seinen eigenen Streamingdienst. Sony Crackle ist ja bisher nur eine Randerscheinung was studioeigene Streamingdienste angeht.

        Gefällt 1 Person

      • Ich befürchte auch. Apple arbeitet anscheinend auch am eigenen Streaming-Dienst und will dann Netflix für bestimmte Plattformen ausschließen. Das wird noch ein Spaß. Ich werde das ganze entspannt beobachten. Wäre nur doof wenn alle neuen Produktionen irgendwann ein exklusives zu Hause haben und gar nichts mehr auf DVD und Co. erscheint.

        Gefällt 1 Person

      • Das wäre in der Tat sehr schlecht. Netflix hat den Weg geebnet, jetzt kommt die Boom-Phase wo jeder ein Stück vom Kuchen will und dann kommt die Konsolidierung. Bin schon gespannt, wie es wohl im fünf Jahren auf dem Streamingmarkt aussieht.

        Gefällt 1 Person

      • Oh ja, da kommen noch spannende Zeiten auf uns zu! Mich wundert ja auch im Musikmarkt, dass so viele Streaming-Dienste parallel existieren, die alle, so zumindest meine Wahrnehmung, ein vergleichbares Angebot bieten.

        Gefällt 1 Person

      • Yep, das sieht tatsächlich so aus. Alles vergleichbare Angebote, die sich nicht durch Inhalt, sondern höchstens Usability und Marketing voneinander abheben. Das ist bei Video-Streaming ganz anders: Hier ist der Content der differenzierende Faktor.

        Gefällt mir

  3. Streaming find ich gut. Aber ich kaufe auch weiterhin DVDs/BRs. Wobei ich mich bei der Hardware inzwischen auf Special Editions und Mediabooks beschränke, weil diese halt auch diverse Extras und Goodies enthalten, die Spaß machen. Wenn ich ehrlich bin, habe ich diverse Filme im Regal stehen, die ich höchstens einmal nach dem Kauf gesehen habe. Da ist Streaming auf jeden Fall die günstigere Variante. Außerdem weiss ich inzwischen auch schon gar nicht mehr, wohin mit all den Silberlingen. Frau Steffelowski ist auch schon immer am Schimpfen, dass wir doch nicht bei Media Mark wohnen 😊
    Allein ins Kino? Hab ich kein Problem mit. Mache ich häufiger mal, wenn mich ein Film reizt und ich niemanden finde, der ebenfalls Interesse hat. Aber offenbar bin ich damit mit allein auf der Welt, denn man trifft auch immer wieder Gleichgesinnte, denen man dann im Kino dann wohlwollend zunicken kann 😏 Aber jetzt wo ich das schreibe……Nerdiger gehts wohl kaum 🤭

    Gefällt 1 Person

    • Ich kaufe grundsätzlich nur Filme, die ich mehrmals sehen will (also schon kenne bzw. von den ich es erwarte). Ob ich es dann wirklich mache, sei einmal dahingestellt. Da mich die Filme grundsätzlich interessieren schaue ich auch immer ins Bonusmaterial rein. Dies führt auch bei mir dazu, dass ich immer häufiger zu Mediabooks und Co. greife. Und eben auch zur 3D-Fassung, die es im Stream auch nicht gibt. Dafür sortiere ich Filme, die ein Fehlgriff waren, was durchaus auch vorkommt, rigoros aus. Aber da hat wohl jeder seinen Ansatz. Ich bekomme nur immer mit, dass sie ihre Scheiben und Player verkaufen und nur noch auf Streaming setzen und das kann ich nicht nachvollziehen.

      Kino allein würde ich vielleicht auch machen, wenn ich nicht eh schon zu viele Filme zu Hause stehen hätte… 🤔😉

      Gefällt 1 Person

      • Ich bin grundsätzlich kein Fan von 3D-Filmen oder -anders gesagt – habe ich bisher kaum Filme gesehen, bei denen die entsprechenden Effekte den jew. Film entsprechend aufgewertet hätten. Hier ist technisch und bezogen auf den Sehkomfort sicher noch eine Menge Luft nach oben ist.
        Man merkt aber schon, dass Streaming sich immer mehr durchsetzt. Die DVD/BR-Abteilungen in den Elektromärkten schrumpfen so allmählich, was natürlich sehr schade ist, zumal das dann in letzter Konsequenz auch wieder zu Stellenstreichungen führen dürfte. 😕

        Gefällt 1 Person

      • Die meisten sehen es ja wie du, doch ich bin gerade in Heimkino großer 3D-Fan geworden. Allerdings mache ich mir keine Illusionen, dass dies keine Nische wäre… 😉

        Ich glaube, dass das böse Erwachen kommt, wenn Disney und Co. ihre neuen Services gelauncht haben und man mindestens 3-4 Services braucht, um auch nur die bekanntesten Filme und Serien zu sehen. Dann wird es nämlich teuer und unübersichtlich. Da kann man nur hoffen, dass die physikalischen Medien oder übergreifenden Plattformen nicht zu schnell aussterben.

        Gefällt mir

      • Ja, klarer Punkt für die Silberlinge. Wenn in nicht allzuferner Zukunft alll die neuen Dienste an denn Start gehen, wird es tatsächlich schwieriig, wenn man da den Überlick behalten und auch noch alles das sehen will, was interessant ist. Von den zusätzlichen Kosten mal ganz abgesehen. Das kann und will sich dann vermutlich nur noch eine Minderheit leisten. Aber diese Problematik dürfte auch den Anbietern bewusst sein und die müssen sich da etwas einfallen lassen, da ansonsten auf Sicht keiner mehr das große Geld verdienen wird. Vorstellbar wäre ja eine Art von Baukastensystem, in dem man verschieden Dienste kombinieren kann. Aber auch hier könnte man letztlich nur die wirklich zufriedenstellen, die sich die volle Dröhnung leisten.

        Gefällt 1 Person

      • Ich bin auch sehr gespannt, wie sich das entwickeln wird. Entweder kaufen Leute auch digital wieder vermehrt einzelne Filme, die eben nicht exklusiv sind, oder es entwickelt sich wieder ein Modell wie Sky heraus, über das die Rechte verwaltet werden. Denn mehr als drei Streaming-Services plus einer für Musik und gegebenenfalls Gaming wird wohl niemand zahlen. Oder doch? Da wird bestimmt noch viel experimentiert werden auf Seiten der Services. Ich hoffe nur, dass die physikalischen Medien in diesem Kampf nicht komplett fallen gelassen werden (siehe teils Netflix).

        Gefällt 1 Person

      • Hm, schwierig einzuschäftzen, was aus den physikalischen Medien wird. Meiner Einschätzung nach könnte es ähnlich wie bei den LPs laufen: Zunächst als Nieschenprodukt für Kenner und Sammler ein wenig im Abseits und nach ein paar Jahren im Dornröschenschlaf dann ein allmähliches Wiederentdecken durch den „normalen“ Filmfan, weil man dann doch wieder das Mehr an (technischer) Qualität und den Extras zu schätzen weiß.

        Gefällt 1 Person

      • Diese Tendenz gibt es ja schon heute: Es erscheinen immer mehr Filme (nur noch) als hochpreisige Sammlereditionen im Mediabook o.ä. Da ist anscheinend noch ein Markt vorhanden, was ich auch gut finde. Mal sehen, wie es sich einpendelt. Auch was das neue Format Ultra HD Blu-ray angeht, für das selbst ich bisher noch keinen Einsatzzweck sehe (wenn mal eine Leinwand im Keller steht, sehe ich das vielleicht auch anders).

        Gefällt 1 Person

  4. Deine Antwort bei 3 kann ich leider nur unterschreiben. Ich denke mit entsprechender „Bereitschaft“ der deutschen Autolobby/-industrie wäre Deutschland in der Elektromobilität viel weiter.

    Mein Stapel ungesehener BluRays und DVDs dürfte ähnlich umfangreich wie deiner sein
    Vielleicht mache ich irgendwann mal ein Foto. 😉

    Gefällt 1 Person

    • Yep, das ist wohl leider eine Tatsache. Schade zu sehen, wie viel Potenzial hier und in anderen Bereichen verschwendet wird und welch falsche Schwerpunkte gesetzt werden, nur um mit gewissen Industriezweigen zu schmusen.

      Ja, mach gerne mal ein Foto! 😀

      Gefällt mir

  5. Ich hätte sehr viel Lust auf den neuen Asterix, doch leider läuft der hier nur mittags (kein Fan von Kindern im Kino, sorry 😅)
    Ich hoffe da auf die Streamingdienste, wenn nicht doch noch eine Abendvorführung die Tage kommt

    Gefällt 1 Person

  6. Ich entdecke mich dabei, dass ich wochenlang kein netflix anmache (und nix anderes außer Youtube) und dass, obwohl da noch so viel zu schauen ist. Es ist dieses Überangebot, was nervt …

    ;ein erster Kinofilm war Basil, der Mäusedetektiv und als Realfilm Das Labyrinth … Kann man sich noch Jahre danach dran erinnern.

    Gefällt 1 Person

    • Kann ich gut verstehen. Ich finde schon das Angebot von Prime Video in Kombination mit den unzähligen Blu-rays bei mir im Regal zu viel. Dabei schaue ich im Stream eh nur Serien. Luxusprobleme, aber zeigt auch, dass kein Mensch noch mehr Streaming-Services braucht (okay, sehr verallgemeinernd, sprich ich brauche nicht mehr Services).

      Die ersten Kinofilme, an die ich mich bewusst erinnern kann, waren „Werner – Beinhart!“ oder „Lucky Luke“ mit Terence Hill. Ob es davor einen gab, kann ich gerade nicht sagen.

      Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.