Die 5 besten Filme, die ich 2016 gesehen habe

Kurz vor dem Start ins neue Jahr fordert uns Gorana im Rahmen von Die 5 BESTEN am DONNERSTAG dazu auf, die fünf besten Filme zu nennen, die wir 2016 gesehen haben. Dabei sagt sie deutlich, dass es nicht um das Entstehungsjahr geht, sondern um den Zeitraum der Sichtung. Ich für meinen Teil habe mich sogar noch weiter eingeschränkt und nur relativ neue Filme genannt, die ich 2016 zum ersten Mal gesehen habe. Sonst wäre die Liste ja nur mit „Schöne Bescherung“, „Der Herr der Ringe“ und anderen üblichen Verdächtigen bevölkert gewesen…

besten-donnerstag-26

Das Thema für Ausgabe #26 lautet:

Die 5 besten Filme, die ich 2016 gesehen habe

  1. „Alles steht Kopf“ (2015) – Mein einziger 10-Punkte-Film auf der Liste und damit für mich schon jetzt einer der großen Pixar-Klassiker. Wunderbar emotional und gerade für Eltern wirklich herzergreifend. So treffend und innovativ wurde der Eintritt in die Pubertät selten erzählt.
  2. „BFG: Big Friendly Giant“ (2016) – Vermutlich nicht der beste Film, den ich 2016 gesehen habe, aber doch das eindrücklichste Erlebnis: der erste Kinobesuch mit meiner Tochter. Doch auch darüber hinaus ist „The BFG“ weit besser als sein Ruf und transportiert Roald Dahls Vorlage nahezu perfekt.
  3. „Everest“ (2015) – Wohl kein zweiter Film hat bei mir so lange nachgewirkt: Durch meine Sichtung bin ich auf den Bergsteiger-Trip gekommen, habe etliche Dokus zum Thema geschaut und Jon Krakauers Buch „In eisige Höhen“ gelesen, in dem er das Drama am Mount Everest umfassend dokumentiert hat. Ich liebe es, wenn Filme bei mir so etwas auslösen.
  4. „Ex Machina“ (2015) – Eine der größten positiven Überraschungen. Alex Garlands Drehbücher fallen im letzten Drittel oft ein wenig ab, doch in seiner ersten Regiearbeit zieht er sein Ding konsequent durch. Sehr beeindruckend und mit hoher Langzeitwirkung. Da freue ich mich jetzt schon sehr auf eine Zweitsichtung.
  5. „It Follows“ (2014) – Mit 8 Punkten der am schwächsten bewertete Film in dieser Liste, der mich jedoch – Achtung, Wortspiel! – noch lange verfolgt hat. Ich liebe das stringente Konzept und die dichte 80er-Jahre-Atmosphäre. Hinzu kommt, dass ich den Film auch wirklich äußerst gruselig fand. Einer der besten Genrefilme, die ich 2016 gesehen habe.

33 Gedanken zu “Die 5 besten Filme, die ich 2016 gesehen habe

      • Äh ja… Sorry. 😀
        Den habe ich gar nicht erst gesehen. Ich habe den Trailer (oder besser gesagt mehrere) gesehen und direkt mit dem Thema „Kinosichtung“ abgeschlossen. Ich kann dir nicht sagen warum, aber ich kann mich auf diese Art Film einfach nicht mehr einlassen. Zoomania fand ich z.b ganz schlimm.

        Gefällt 1 Person

      • „Zoomania“ ist ja auch Klassen schwächer als dieser Film. Kann man überhaupt nicht vergleichen. Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass „Inside Out“ am besten für Erwachsene funktioniert. Alleine die Form solltest du nicht als Kriterium nehmen.

        Gefällt 1 Person

      • Aber meiner bescheidenen Erfahrung nach, werden (nicht nur in Animationfilmen) die besten Szenen immer schon im Trailer gezeigt. Und wenn die schon furchtbar langweilig und/oder langweilig sind (mir fällt da spontan das Faultier aus besagtem Zoomania ein), wird mir der Film wahrscheinlich nicht gefallen. Kann natürlich auch Ausnahmen geben 😉

        Gefällt 1 Person

      • „Zoomania“ ist solch ein typischer Animationsfilm, der sich am ehesten an Kinder richtet, das stimmt. Doch „Alles steht Kopf“ ist soviel mehr und da waren die starken Szenen auch nicht im Trailer. Pixar ist für mich hier schon ein eigenes Genre, wenngleich mich auch nicht mehr all ihre Filme so ausnahmslos überzeugen können.

        Gefällt 1 Person

  1. ‚Alles steht Kopf‘ ist vermutlich der beste Pixar-Film schlechthin (definitiv aber der letzten Jahre)! Und das will schon einiges heissen. Zumindest aus meiner langweiligen Erwachsenenperspektive ist er der Beste. Ex Machina und It Follows fand ich auch toll. Everest sollte ich wohl mal schauen. Nur beim BFG bin ich mir unsicher… Ich kenne die Buchvorlage nicht und als wir den Trailer damals im Kino gesehen haben, haben ein Kumpel und ich beide gleichzeitig den dummen, offensichtlichen Doom-Scherz gemacht. Vielleicht bin ich nicht reif genug für den Film… 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Die 5 Besten am Donnerstag #26 – Filme, die ich 2016 gesehen habe – filmexe

  3. Pingback: Mein Filmjahr 2016 | Tonight is gonna be a large one.

  4. BFG mochte ich nicht. Ich werde mit Roald Dahl nicht warm.
    It Follows ist genial- da kam echtes John Carpenter- Feeling auf, toller Film, toller Score, geniales Kunstwerk. Den habe ich 2015 im Kino gesehen und es gab interessante Kontroversen mit meinem besten Kumpel.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s