Run, Fatboy, Run (394)

Nach einem extrem vollen und stressigen Arbeitstag war mein Kopf auf der Heimfahrt zum Bersten voll. Und da ich bereits gestern meinen Lauf habe ausfallen lassen, war es heute höchste Zeit. Da ich zuvor noch den Zwergofanten vom Fußball abgeholt habe, bin ich ein wenig später losgekommen, doch habe ich es noch kurz vor der Dunkelheit nach Hause geschafft. Jetzt muss man auch wieder daran denken. Herbst. Seufz.

run-fatboy-run-394

Distance: 11.06 km
Duration: 00:56:34
Elevation: 78 m
Avg Pace: 5:06 min/km
Avg Speed: 11.73 km/h
Heart Rate: 166 bpm
Stride Frequency: 151 spm
Energy: 919 kcal

Das herbstliche Wetter bringt aber auch Vorteile, wie die perfekten Temperaturen zum Laufen mit sich. Einfach herrlich! Obwohl ich seit Mittag nichts mehr gegessen hatte und ziemlich K.O. war, bin ich flott vorangekommen und habe meine persönliche Bestzeit gelaufen – und das nicht nur über 10 km, sondern überhaupt. Hinzu kommt noch die Begegnung mit dem Kamel, das plötzlich an meiner Laufstrecke stand – und mit dem Zirkus ist der Sonntagnachmittag auch schon wieder verplant… 😉

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 57: Interview Norman Bücher
Im zweiten Ohr: The Weakerthans

12 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (394)

  1. Pingback: Run, Fatboy, Run (395) | Tonight is gonna be a large one.

  2. Pingback: Media Monday #274 | Tonight is gonna be a large one.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s