Run, Fatboy, Run (379)

Nachdem ich die letzten drei Tage im prallen Sonnenschein von 8 Uhr morgens bis 21 Uhr im Garten verbracht habe, um ein Stelzenhaus für die Kinder aufzubauen, war am heutigen freien Sonntag natürlich Regen angesagt. Da ich die letzten Tage nicht zum Laufen gekommen bin, habe ich mich heute trotz des unschönen Wetters auf die Strecke gewagt und was soll ich sagen? Es war das perfekte Laufwetter!

run-fatboy-run-379

Distance: 10.59 km
Duration: 00:56:49
Elevation: 83 m
Avg Pace: 5:21 min/km
Avg Speed: 11.18 km/h
Heart Rate: 165 bpm
Stride Frequency: 150 spm
Energy: 883 kcal

Auch wenn ich heute nicht sonderlich motiviert war, und aufgrund der ungewohnten körperlichen Arbeit der letzten Tage noch jede Faser meines Körpers gespürt habe, so bin ich doch extrem gut vorangekommen. Mit der Zeit bin ich somit sehr zufrieden und blicke dem August nun extrem gespannt entgegen. Werde ich wieder ein paar längere Läufe einlegen oder versuchen über die kürzeren Distanzen schneller zu werden?

Im ersten Ohr: Im Autokino – Episode 11: Flodders
Im zweiten Ohr: Sneakpod #446 – Willkommen im Hotel Mama
Im dritten Ohr: Gameface, The Weakerthans

10 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (379)

  1. Antwort auf deine Frage hängt davon ab, was dein Fokus sein soll. Theoretisch kannst du auch beides, zur Abwechslung. Da du nicht viel Zeit hast, sollten deine Einheiten qualitativ gut sein, zb Intervalltraining und Long Run. Längere Läufe sind auch für 5000m-Spezialisten wichtig – du trainierst also beides und es ist gut für die Motivation (da Abwechslung)

    Gefällt 1 Person

    • So wird es vermutlich auch laufen. Wenn Zeit ist ein langer Lauf und wenn nicht, dann eben ein kurzer. Wobei ja die 10 km inzwischen schon einem kurzen Lauf entsprechen. Und schneller wird man ja doch irgendwie mit der Übung. Das mit den Intervallen sollte ich aber noch strukturierter angehen, da kann ich dir nur zustimmen…

      Gefällt mir

  2. Nicht schlecht! Ich habe mich entschieden, unter der Woche nach wie vor je einmal 5km und einmal 10km zu machen,dann am Wochenende aber vielleicht auch nochmal ran und mal gucken wie sich das entwickelt. Vllt schaffe ich auch irgendwann mal einen Halbmarathon 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Das klingt nach einem guten Plan. Zwei bis drei Mal die Woche laufen – ja, da wäre ich auch dabei. Leider klappt es zeitlich nicht immer. Unter der Woche ein 10er und am Wochenende vielleicht auch mal ein 15er. Das wäre super! Wichtig ist es für mich nur, das auch über das Winterhalbjahr nicht einschlafen zu lassen…

      Gefällt mir

  3. Pingback: Media Monday #266 | Tonight is gonna be a large one.

  4. Pingback: Run, Fatboy, Run (380) | Tonight is gonna be a large one.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s