Run, Fatboy, Run (375): Spezialausgabe

Heute habe ich den letzten Lauf vor dem Halbmarathon absolviert, der kommendes Wochenende ansteht. Ich wollte eigentlich nur eine kleine 10-Kilometer-Runde laufen, habe mich dann aber doch für eine etwas längere Strecke entschieden. Das Wetter war gut: mal schattig, mal sonnig, aber nicht zu heiß. So könnte es von mir aus auch gerne nächsten Sonntag sein:

run-fatboy-run-375

Distance: 15.09 km
Duration: 01:24:54
Elevation: 97 m
Avg Pace: 5:37 min/km
Avg Speed: 10.66 km/h
Heart Rate: 169 bpm
Stride Frequency: 151 spm
Energy: 1290 kcal

Tatsächlich habe ich mit diesem Lauf auch schon wieder die 25 Läufe vollgemacht. Obwohl es erst Anfang Juli ist, war ich dieses Jahr schon länger unterwegs als die meisten anderen Jahre über die gesamten 12 Monate. Schon alleine deshalb hat sich die Anmeldung zum Halbmarathon wohl gelohnt:

2008 2009 2010 2011 2012
Länge 130,60 143,53 382,31 426,62 291,15
Laufzeit 15:32:00 15:37:00 38:48:45 41:55:03 28:39:25
kCal 12.416 11.838 32.184 33.147 22.415
min/km 7:05 6:31 6:05 5:53 5:54
2013 2014 2015 2016 Gesamt
Länge 388,03 319,01 243,70 352,52 2.677,48
Laufzeit 39:02:57 31:23:04 24:24:25 34:15:03 269:37:12
kCal 29.878 24.563 18.930 28.555 213.926
min/km 6:02 5:54 06:00 05:49 6:02

Da ich die Fastenzeit schon lange wieder hinter mir gelassen habe und mich dementsprechend normal – sprich nicht immer nur gesund – ernähre, ist es auch ein positiver Nebeneffekt, dass mein Training (und ich spreche hier nur vom Laufen) dieses Jahr schon dafür gesorgt hat, dass ich 53 Tafeln Schokolade bzw. 120 Flaschen Bier runtertrainiert habe. Mal sehen, wie sich das bis Ende des Jahre noch entwickelt… 😉

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 46: FiNaMa
Im zweiten Ohr: Fortsetzung folgt S06E19 – Wedding Is Coming
Im dritten Ohr: Gameface, Mando Diao, Fall Out Boy

7 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (375): Spezialausgabe

  1. Gar kein Lauf vorher mehr? Aus Zeitgründen oder von irgendeinem seltsamen Plan? Jedenfalls ist es nicht empfehlenswert und du solltest noch ein oder zwei kurze und schnelle Einheiten Woche über einschieben. Damit bleibt dein Körper auf dem aktuellen Niveau ohne anzustrengen

    Gefällt 1 Person

    • Das wird vermutlich aus Zeitgründen nicht mehr klappen: drei Geburtstagsfeiern und die restlichen Tage muss ich auch mal was arbeiten. Vielleicht noch ein kurzer Lauf später am Abend, aber so oder so fühle ich mich dennoch gewappnet. Hat aber nix mit einem Plan zu tun. Laufe eh planlos… 😉

      Gefällt mir

  2. Pingback: Media Monday #262 | Tonight is gonna be a large one.

  3. Pingback: Run, Fatboy, Run (393) | Tonight is gonna be a large one.

  4. Pingback: Run, Fatboy, Run (400): Spezialausgabe | Tonight is gonna be a large one.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s