Liebster Award #12: MWJ 2nd Blog

Der erste „Liebster Award“ im neuen Jahr: Der gute mwj hat mich nominiert und möchte von mir so allerlei Dinge wissen. Da dieser Award die Blogosphäre inzwischen schon mehrfach durchzogen hat, spare ich mir an dieser Stelle die Erklärung und widme mich sogleich den spannenden Fragen. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

liebster_award_2

Nun also viel Vergnügen mit meinen Antworten auf die Fragen von mwj, dem Autor von „MWJ 2nd Blog“, im Rahmen des Liebster Award #12:

1. Wie viele Stunden schläfst du durchschnittlich pro Nacht?
Definitiv zu wenige. Unter der Woche versuche ich auf 7 Stunden zu kommen, realistischer sind zurzeit aber wohl 6 Stunden. Am Wochenende ist die Bandbreite größer, wenn es gut läuft sind 7-8 Stunden drin, wenn es schlecht läuft auch mal nur 5-6 Stunden. Im Schnitt kommen wohl 6,5 Stunden hin. Das hängt ganz von den kleinen Quälgeistern ab… 😉

2. Was machst du, wenn du unter Zeitdruck kreativ sein musst (z.B. für ein Review), aber du gerade blockiert bist?
Ich schreibe 99% meiner Reviews direkt nach der Sichtung – und blockiert war ich bisher noch nie. Sicher fällt das Schreiben manchmal leichter und manchmal schwerer, doch da ich privat keinen Druck habe, ist mir bisher noch immer etwas eingefallen. Beruflich auf Knopfdruck kreativ zu sein ist oft schwieriger, doch auch das habe ich über die Jahre gelernt. Funktioniert auch mal besser, mal schlechter.

3. Was war dein erster Kinobesuch?
Ich vermute irgendein Zeichentrickfilm in unserem ehemaligen Dorfkino. Es mag aber auch sein, dass ich erst mit 10 Jahren das erste Mal im Kino war. Die ersten Kinobesuche, an die ich mich tatsächlich erinnern kann, sind nämlich „Werner: Beinhart“ (1990) und „Lucky Luke“ (1991) mit Terence Hill.

4. Was hältst du vom Frauenbild in den Filmen des „Marvel Cinematic Universe“?
Da spielen auch Frauen mit? Ernsthaft: In den großen Filmen dominieren eindeutig die männlichen Figuren, was schade  ist, aber wohl auch in den Comic-Vorlagen begründet liegt. In den TV-Serien scheint es ein wenig anders auszusehen, da dort teils sogar weibliche Protagonisten im Mittelpunkt stehen (siehe z.B. ganz aktuell „Jessica Jones“ auf Netflix). Schade, dass gerade ein von Joss Whedon maßgeblich gestaltetes Franchise in diesem Bereich eher schwach aufgestellt zu sein scheint.

5. Was machst du mit Medien (DVDs, Blu-Rays, Bücher, CDs usw.), die du „loswerden“ willst?
Ich verkaufe sie größtenteils, früher noch auf eBay oder ähnlichen Plattformen, inzwischen nutze ich nur noch professionelle Ankaufportale. Wenn ich etwas gar nicht loswerde, wird es verschenkt oder sogar weggeschmissen.

6. Welche aktuell laufende Serie verdient deiner Ansicht nach mehr Beachtung?
So viele aktuell laufende Serien schaue ich gar nicht. Am ehesten fällt mir da noch die US-Version von „Shameless“ ein, die mich wirklich sehr positiv überrascht hat.

7. Welches Lied soll auf deiner Beerdigung gespielt werden?
„Hear You Me“ von Jimmy Eat World.

8. Auf welche neue Serie bzw. Serienstaffel 2016 freust du dich besonders.
Realistisch gesehen, werde ich wohl kaum eine 2016 startende Serie bzw. Serienstaffel auch noch 2016 sehen – außer die neue Mini-Staffel von „The X-Files“, auf die ich mich tatsächlich auch sehr freue.

9. Welches Musikvideo ist für dich das Beste aller Zeiten?
Ich schaue heute kaum noch Musikvideos und auch früher habe ich eher auf die Musik geachtet. Toll fand ich schon immer Michel Gondrys Video zu „Everlong“ von den Foo Fighters und das Video zu „Buddy Holly“ von Weezer, das damals mit Windows 95 ausgeliefert wurde.

10. Welcher aktuelle mediale oder technische Trend interessiert dich nicht oder kaum?
Puh, da wüsste ich echt nichts. Vermutlich am ehesten die hippen Social-Media-Dinger, die von den Kiddies heutzutage genutzt werden, wenn ihnen Twitter und Facebook zu altmodisch sind. Neugierig bin ich auf neue Technik aber immer.

11. Mit wem würdest du gerne im Stile der Arte-Reihe Durch die Nacht mit… einen Abend verbringen?
Da wähle ich doch direkt einmal J. J. Abrams. Es wäre bestimmt interessant zu hören, wie es ist, die Fortsetzungen bzw. Reboots der zwei größten Sci-Fi-Franchises verantwortet zu haben. Und zu „Lost“ hätte ich auch noch so die eine oder andere Frage. Wenn die Themen ausgehen, kann man mit ihm bestimmt auch herrlich über „The Goonies“ oder „Standy by Me“ plaudern, die ja offensichtlich eine große Inspiration für seinen Film „Super 8“ waren.

Fragen oder Nominierungen wird es von mir nicht geben. Ich möchte mich an dieser Stelle auf die Antworten beschränken. Es dürfen sich jedoch alle BloggerInnen in meiner Blogroll ausgezeichnet fühlen, denn ihr seid mir – auch ohne Liebster Award – allesamt am allerliebsten! 🙂

Mehr „Liebster Award“-Antworten…

27 Gedanken zu “Liebster Award #12: MWJ 2nd Blog

  1. Ha, bei Frage 8 sind wir uns einig! 🙂 Da hatte ich aber auch schon drauf getippt, da du ja eben beim Rewatch bist (warst?).

    Bei „Shameless“ kann ich dir im Grunde genommen auch zustimmen – ich bin ja nun tatsächlich vor dir mit Staffel 4 fertig geworden, die absolut fantastisch war!

    Wegen 2. bewundere ich dich ja! Aber ich nehme auch mal an, dass du viel schneller tippen kannst als ich – damit beruhige ich mich immer…

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin tatsächlich noch beim Rewatch. Wird auch noch dauern, denn ich stecke gerade erst mitten in der 5. Staffel. Mal sehen, ob ich dieses Jahr noch durchkomme… 😉

      Ich schneller tippen? Vermutlich nicht, habe ich doch nie das 10-Finger-System gelernt. Aber wenn ich nicht direkt nach der Sichtung schreibe, dann würde ich es vermutlich nicht mehr machen. Deshalb schaue ich Filme auch meist nur am Wochenende und sitze um Mitternacht noch am Rechner. Ja, das harte Leben der Filmblogger… 😉

      Gefällt mir

      • Bei mir ist der „X-Files“-Rewatch zwei oder drei Jahre her, glaub ich. Dauert aber schon eine Weile bei diesen langen Staffeln. Ich mag ja inzwischen die kürzeren Staffeln fast lieber.

        Ich habe auch nie das 10-Finger-System gelernt. Aber ich nehme mal an, da du ja beruflich auch den ganzen Tag am Rechner sitzt, geht dir das trotzdem etwas schneller von der Hand. Naja, müssen wir halt mal ein Wett-Tippen machen, wenn wir uns beim Bayrische-Blogger-Treffen sehen! 😛 😉

        Gefällt 1 Person

      • Ich mag auch die Staffeln mit 10-13 Episoden lieber. Da gibt es auch weniger schwache Episoden, weil alle irgendwie der Handlung dienen müssen. Waren bei „Akte X“ aber auch noch andere Zeiten – und die Serie funktioniert ja auch heute noch sehr gut.

        Ja, du hast Recht, ich bin tatsächlich ziemlich schnell mit meinem patentierten 4-6-Finger-Suchsystem… 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s