Run, Fatboy, Run (338)

Nach mehreren Wochen, in denen nur Läufe bei über 30 °C möglich waren, habe ich die allgemeine Abkühlung genutzt und mich bei angenehmen 16 °C in die neuen Laufschuhe geschwungen. Neue Laufschuhe? Aber ja! Nach ziemlich genau vier Jahren oder 172 Läufen habe ich mir endlich neue Laufschuhe zugelegt – und das Erlebnis war durchwegs positiv, was auch keine Überraschung ist, denn es ist der Nachfolger meines alten Modells geworden, nämlich der Asics GT-2000 3.

Distance: 11.70 km
Duration: 01:08:30
Avg Speed: 10.25 km/h
Avg Pace: 5:51 min/km
Energy: 956 kcal

Im Gegensatz zum letzten Lauf über die gleiche Strecke war ich heute knapp sechs Minuten schneller. Dass dies am neuen Schuh lag, bezweifle ich irgendwie – ich habe eher das angenehmere Laufwetter in Verdacht. Somit ist es fast schon ein kleines Erfolgserlebnis und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Lauf. Damit ich übrigens in den Wintermonaten ebenso am Ball bleiben kann, bin ich zurzeit noch auf der Suche nach Trail-Schuhen. Kennt jemand von euch zufällig das Äquivalent zum Asics GT-2000 für den Trail-Bereich?

Im ersten Ohr: Nerdtalk Episode 403
Im zweiten Ohr: Fall Out Boy

9 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (338)

  1. Pingback: Media Monday #216 | Tonight is gonna be a large one.

  2. Sehr gut, es muss auch einfach mal gut laufen (pun intended).

    Trailschuhe in Bezug auf die Asics weiss ich nicht, aber ich bin ganz gluecklich mit meinen Adidas adizero. Salomon ist eine sehr gute Marke in dem Bereich. Aber das ist irrelevant, da du in ein Fachgeschaeft gehen solltest und dich beraten lassen. Alles andere ist Bloedsinn. Bzw warum willst du eigentlich Trailschuhe, wenn du im Winter laufen willst? Lauefst du dann stattdessen auf Aeckern und durch den Wald? Falls nein, nimm einfach deine normalen Schuhe!

    Gefällt 1 Person

    • Adidas-Schuhe hatte ich auch schon. Ich muss mich nur mal beraten lassen, was es da für Läufer mit Überpronation gibt. Danke für den Tipp!

      Ich will Trail-Schuhe für den Winter, weil ich eben teils durchaus auf Wald- oder Feldwegen laufe. Im Sommer geht das auch wenn es mal nass ist, doch im Winter bei Dauernässe sind durchweichte Schuhe wirklich unangenehm. Zudem bin ich schon öfter im Schnee gelaufen und das ist mit dem Standardprofil schon sehr rutschig. Da hätte ich gerne mehr Grip – und ich denke, dass Trail-Schuhe diese Vorteile durchaus bieten. Oder hast du einen anderen Tipp?

      Gefällt mir

  3. Pingback: Run, Fatboy, Run (339) | Tonight is gonna be a large one.

  4. Pingback: Run, Fatboy, Run (340) | Tonight is gonna be a large one.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s