Media Monday #202

Wow, Wulf hat uns tatsächlich erhört und die Fragen des Medienjournals bereits Sonntagnachmittag veröffentlicht. Für mich ergibt sich dadurch ein ganz neuer Workflow für den Media Monday – das finde ich fantastisch! Nachdem ich den Großteil der letzten Woche in Berlin auf der re:publica verbracht habe, und auch das Wochenende mit Recherche zum Hausbau (Gartenanlagen) und Muttertag (ausführliches Frühstück, Tierpark und Sommerrodeln) recht voll war, ist eine Filmsichtung wieder einmal ausgeblieben. Dennoch habe ich in meinen Erinnerungen gekramt und mir ein paar Antworten für euch einfallen lassen…

media_monday_202

  1. Bei strahlendem Sonnenschein könnte mich höchstens ein freier Abend mit guter Gesellschaft und einem interessanten Film dazu bewegen, mich ins Kino zu setzen, denn wenn sich schon einmal die Gelegenheit für Kino bietet, dann ist mir das Wetter herzlich egal.
  2. Al Pacino hat seine besten Tage wirklich hinter sich, wie seine Rollenwahl seit Mitte der 2000er Jahre beweist, denn mit diesen Filmen kann er an seine Klassiker der 70er bis 90er Jahre wahrlich nicht anknüpfen.
  3. Die Epoche der [beliebige Epoche einsetzen, die noch nicht unzählige Male durchgenudelt wurde] kommt mir ja entschieden zu selten in Filmen/Büchern vor, schließlich ist sie nur Historikern bekannt, denn in die Popkultur hat sie es ja anscheinend noch nicht so häufig geschafft…
  4. Die re:publica gefiele mir grundsätzlich richtig gut, jedoch habe ich die meisten BloggerInnen aus meiner Blogroll vermisst!
  5. Damit ein Kinder-Brett-Spiel mich so richtig begeistert, muss es auch bei der hundertsten Wiederholung noch motivieren – und zwar Eltern und Kinder.
  6. „Die Auserwählten im Labyrinth“ war für mich ein echter Pageturner, weil die Romanvorlage zu „The Maze Runner“ wunderbar nach dem „Lost“-Prinzip funktioniert: viele Geheimnisse und Mysterien, die es zu ergründen gibt.
  7. Warum gibt es eigentlich nicht viel mehr Blogs, die gleichzeitig die Themen Filme, Serien, Kinder, Hausbau und Joggen behandeln, schließlich ist das doch ein unschlagbares Erfolgsrezept! 😉

113 Gedanken zu “Media Monday #202

    • Ich finde De Niro glänzt immerhin noch in ein paar Nebenrollen. In „Silverlinings Playbook“ fand ich ihn z.B. ziemlich gut. Von Pacino dagegen bekomme ich nur mit, dass er in Adam Sandler-Filmen mitspielt. Gruselig.

      Gefällt 1 Person

      • Klar, stimmt schon, doch wenn er keine Lust mehr auf anstrengende Hauptrollen hat, dann doch lieber so, als wie Pacino in zweitklassigen Thrillern oder Komödien rumzueiern.

        Gefällt mir

      • Naja. Wenn ich mir De Niros anderweitigen Ausschuss ansehe, dann ist das auch nicht das Wahre. Klar, immer noch besser als vollkommen abzustinken, aber da spricht einfach der Jammer. Mal wieder so eine große prägnante Rolle wäre schon wünschenswert…

        Gefällt 1 Person

      • Hmm, ich glaube etwas richtig Großes wird da nicht mehr kommen. Dafür ist die nächste Generation schon zu stark. Für mich sind z.B. Leonardo DiCaprio oder auch Jake Gyllenhaal die legitimen Nachfolger von De Niro und Pacino.

        Gefällt mir

      • Das eine muss das andere nicht zwangsläufig ausschließen. Auch wenn du recht hast. Was Großes wird wohl reines Wunschdenken bleiben.
        Bei der Folgegeneration kann man sich wenigstens beruhigt zurücklehnen. Die stehen ihren großen Vorbildern kaum nach, das ist wahr.

        Gefällt 1 Person

      • Klar, Pacino und De Niro sind für Filmfreunde eben echte Ikonen. Da kommen selbst DiCaprio und Co. noch lange nicht ran. Ich mag auch gar nicht ausschließen, dass da noch einmal was kommt, doch rechnen würde ich eben nicht unbedingt damit…

        Gefällt 1 Person

    • Ach, ich glaube viele Blogger haben schon davon gehört und hätten bestimmt auch Interesse. Mir war der Weg bisher allerdings auch immer zu weit und die Kosten zu hoch. Wenn es allerdings den Ansporn eines Treffens geben würde – wer weiß? 🙂

      Nicht nur ein Hilferuf… 😉

      Gefällt mir

      • Ich bin dann wohl die ausnahme. Ich habe davon noch nie etwas gehört bevor du es in deinem Blog gesagt hattest 😉 Schon klar… Berlin ist teuer. Unterkunft und Fahrt sind nicht ohne.
        Damals bei unserem Schreibclub haben wir in Melsungen bei Kassel immer unsere Meetings gemacht. Liegt fast in der Mitte… und es hab eine sehr günstige große Pension und eine Jugendherberge in der gleichen Straße 🙂 Das ging dann echt gut.

        Mehrere Hilferufe? Man merkt, der Bau geht langsam in die Endphase über 😉

        Gefällt 1 Person

      • Schon klar, dass nicht jeder Blogger die re:publica kennt, doch sie hat es ja sogar regelmäßig in die großen Medien (Tagesschau, Tageszeitungen und Co.) geschafft. Berlin als Ort funktioniert schon sehr gut, da sich dort viel vom digitalen Leben abspielt. Neben Anreise und Hotel, kostet ja auch die Konferenz ordentlich, ist aber auch mit privaten Treffen nicht zu vergleichen, da doch sehr viel geboten wird.

        Endphase? Das wäre toll, wird aber leider noch dauern… 😉

        Gefällt mir

      • Bloggertreffen laufen meist privat 😉 Ein Treffen auf dieser Veranstaltung wäre nur bedingt ein Bloggertreffen 😉
        Irgendwann bekommen wir das hin… Nürnberg ist ja nun nicht so weit weg 😉

        Ich wollte dich nur bisschen aufmuntern 😉

        Gefällt 1 Person

      • Die re:publica wird nicht ohne Grund als das „Klassentreffen der Netzgemeinde“ bezeichnet – macht auch Sinn sich zu treffen, wenn man eh für die Konferenz vor Ort ist… 🙂

        Ich weiß doch, im Moment ist das Thema Hausbau eher nervig und ich will nur noch, dass es vorbei ist. Diese Phase eben.

        Gefällt mir

      • Naja, der Termindruck ist auch nur auf dem Papier vorhanden, da es ja unzählige Ausnahmen wie Wetter usw. gibt. Zudem machen wir ja einiges selbst, so dass wir evtl. auch zur Verzögerung beitragen. Dennoch ist Oktober wohl realistisch.

        Gefällt mir

      • Das meinte ich ja… unsere eigenleistung trat erst in Kraft, nachdem alles fertig war (Fußboden / Wände). Bei euch ist es ja weitaus mehr und somit seid ihr natürlich auch potentielle Verspätungsaspekte 😉
        Wir drücken euch ja alle die Daumen 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Danke fürs Daumendrücken! 🙂

        Ich gehe mal davon aus, dass wir rechtzeitig mit Elektro und Co. durch sein werden. Machen wir ja nicht allein, sondern arbeiten nur Menschen zu , die sich wirklich damit auskennen. Was Garten usw. angeht müssen wir auch noch schauen, was und wie wir da am besten vorgehen werden…

        Gefällt mir

      • Da ihr eh erst im Oktober einzieht, ist Garten nicht wirklich ein Thema. Die Grundzüge anlegen, vielleicht noch Rasen sähen. Bepflanzung würde ich eh erst im Frühjahr machen.

        Ich drück doch gerne Daumen 🙂

        Gefällt 1 Person

  1. Wäre gerne bei der re:publica mit von der Partie gewesen (auch weil ich dieses Jahr noch gar nicht in Berlin war) – aber das Beenden des Studiums sollte ich dieses Jahr wirklich auch mal Ernst nehmen. Aber nächstes Jahr versuche ich es!

    Gefällt 1 Person

  2. Hach, die re:publica. Bis ich mal Zeit (und Geld) übrig habe, um da hin zu fahren, ist sie vermutlich schon lange wieder out.
    Mir war es bisher vor allem zu teuer, wenn der einzige Nutzen daraus für mich ist, Leute zu treffen / kennen zu lernen. Das muss doch auch billiger gehen.

    Gefällt 1 Person

    • Soweit ich weiß gibt es auch reduzierte Tickets und Early-Bird-Tickets, die günstiger sind. Vielleicht solltest du auch einfach einen Vortrag halten? Dann könntest du das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden… 😉

      Mir wäre es privat ehrlich gesagt aber auch zu teuer: schon allein die Reisekosten sind ja nicht zu unterschätzen.

      Gefällt mir

  3. @5: Ich nomniere Looping Louie …

    @6: Hmm. Ich hoffe, es endet nicht auch so … ^^

    @4 / Repuplika: Ich hab schon so viele“Klassentreffen“ bei den Rollenspielcons wie RPC, Messe Essen, Nordcon und die Slayvention. Na, mal gucken …

    Gefällt 1 Person

    • „Looping Louie“ klingt interessant. Werde ich mal testen!

      Da bist du mit Conventions ja schon ordentlich ausgebucht. Wow! Da kann ich nicht mithalten. Meinen Respekt, wenn du es auch noch auf die re:publica schaffst… 🙂

      Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.