Media Monday #193

Das vergangene Wochenende war seltsam zweigeteilt: Den Samstag haben wir gut genutzt und ausführlich den Fortschritt beim Hausbau dokumentiert. Nachmittags legten wir dann eine Tour durch zwei Möbelhäuser ein, was anstrengend, aber auch befriedigend war. In der Nacht auf Sonntag hat sich unser Zwergofant dann die Seele aus dem Leib ge… na, ihr wisst schon. Der Sonntag war entsprechend quälend und heute fühle ich mich als hätte es nie ein Wochenende gegeben. Die Fragen des Medienjournals wollen natürlich dennoch beantwortet werden…

media_monday_193

  1. Wenn einer eine Reise tut: Abenteuerfilme, in deren Verlauf der Protagonist die halbe Welt bereist mag ich wirklich sehr – es gibt tolle Landschaftsbilder, aufregende Zwischenfälle und eben viel Abenteuer, während man ganz gemütlich zu Hause auf dem Sofa sitzt: perfekt!
  2. Mystery schön und gut, aber die TV-Serie „Lost“ übertreibt es mit der Geheimniskrämerei und den Rätseln dermaßen, dass man am Ende einfach enttäuscht sein muss, wenn herauskommt, dass die Insel mitsamt ihrer Mysterien nichts anderes als ein großer MacGuffin (siehe Frage 5) ist.
  3. Die wohl ungewöhnlichste, einfallsreichste und einzigartigste Serienepisode findet sich garantiert in einer der ersten drei Staffeln der TV-Serie „Community“ – solch geballten Einfallsreichtum auf einem Fleck findet man nicht häufig…
  4. Adaptionen haben ja gemeinhin nicht den besten Ruf, doch im Falle von „Parenthood“ gefällt mir die Neuinterpretation noch weit besser als die Vorlage, denn der 80er Jahre Film mit Steve Martin kann schon alleine aufgrund seiner Laufzeit nicht die emotionale Tiefe der wunderbaren TV-Neuinterpretation von Jason Katims erreichen.
  5. Fadenscheinigstes Plot Device – auch MacGuffin genannt – gehören zu Film und Serie, wie Dialoge oder Actionszenen. Man sollte als Regisseur nur aufpassen, dass man es damit nicht übertreibt (siehe Frage 2).
  6. [Hier beliebiges Werk einsetzen] als Film/Serie/Buch ist erschreckend schlecht gealtert, denn dieser Eindruck ist immer sehr subjektiv und lässt sich nicht pauschalisieren.
  7. Zuletzt gesehen habe ich „Before Midnight“ und das war ein schöner Abschluss der „Before…“-Trilogie, weil Richard Linklater seine Figuren Celine und Jesse realistisch und eindringlich weitererzählt.

40 Gedanken zu “Media Monday #193

    • Das stimmt natürlich, doch ist mir einfach kein Werk eingefallen, dass ich als schlecht gealtert empfinde. Ich kann gerade ältere Filme meiner Jugend mit erstaunlich viel Wohlwollen begutachten… 😉

      Liken

  1. ? – Before Sunrise – Before Midnight. Was gab es denn noch? Komme gerade nicht drauf? Nachdem du mir „Before Sunrise“ ja in der Blogparade schmackhaft machen konntest, würde ich die gerne mal näher betrachten.

    Gefällt 1 Person

  2. Oh je … bin ich denn wirklich eine der wenigen die die Geheimniskrämerei bei Lost genossen hat? XD
    Ich finde gar nicht, dass die Insel so ein wirklicher MacGuffin ist. Sie dient oft als Platzhalter für unerklärliches, aber viele Rätsel werden ja dann doch gelöst.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, schon. Nur das große Rätsel, was das denn alles sollte, bleibt im Dunkeln und wird spätestens mit den Flashbacks zum Anfang der Insel in der letzten Staffel vollkommen beliebig. Ich mochte die Serie ja auch wirklich gerne und fand das Ende emotional befriedigend, doch der Mystery-Aspekt wurde doch sehr enttäuschend aufgelöst.

      Liken

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.