One Lovely Blog Award

Mich hat bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Blog Award erreicht. Wow! Dieses mal hat mich die tanzende Mama vom Babykeks Blog mit dem „One Lovely Blog Award“ beworfen (beworfen, weil es eben doch irgendwie ein Stöckchen ist) und möchte im Gegenzug 7 Fakten von mir wissen. Na, ob das so eine gute Idee ist… 😀

one_loveley_blog_award

Dann also mal los – lüften wir 7 Geheimnisse über den mysteriösen bullion. Treue Leser werden merken, dass ähnliche Geheimnisse bereits vor über 7 Jahren gelüftet wurden – jetzt natürlich in der aktualisierten Fassung:

  1. Mir fällt zu beinahe jeder Gegebenheit eine unpassende popkulturelle Referenz ein. Da ich inzwischen fast nur noch englische Filme und Serien schaue, handelt es sich natürlich auch um englischsprachige Zitate – und damit komme ich in meinem Umfeld meist nicht weit, tja…
  2. Bis ins Teenageralter habe mit größtem Vergnügen Disney-Comics gelesen, am liebsten die “Lustiges Taschenbuch”-Reihe. Die heute so angesagten Superhelden-Comics aus dem Hause Marvel bzw. DC sind dafür komplett an mir vorbeigegangen.
  3. Ich wollte als Kind immer Forscher werden. Am liebsten Meeresbiologe (was wohl meine Affinität zu marinen Themen in Film und Literatur erklärt). Und was ist daraus geworden? Ein Social-Marketing-IT-Kommunikateur mit Wurzeln in 3D, Design, Film und Projektmanagement. Puh.
  4. In der Schulzeit war ich stets der Größte in der Klasse. So rein von der Länge. Ich habe das nie so toll gefunden, wie ich es – diversen Aussagen nach – hätte finden müssen. Heute kann ich meine Größe meist bei hohen Schränken ausspielen. Anscheinend bin ich praktischer als eine Leiter. Aha.
  5. Früher habe ich das Pen-&-Paper-Rollenspiel „Shadowrun“ gespielt. Das klingt nun viel nerdiger, als es eigentlich war. Mit den Kämpfen, Würfeln, Attributen etc. konnte ich auch nie wirklich viel anfangen. Ich fand es dagegen toll, dass man sich Geschichten ausdenken konnte. Vielleicht habe ich mich deshalb auch an einem Roman mit Cyberpunk-Setting versucht…
  6. Meinen ersten bewussten Albtraum hatte ich nach einer Episode „Tom & Jerry“: Tom wurde vom Teufel in die Hölle gezogen. Schrecklich. Glaubt man meiner Mutter, war das auch für sie eine äußerst unruhige Nacht. Danach war Fernsehen erst einmal tabu – wie ihr seht, war dies aber nicht von Dauer.
  7. Im Schulsport gab es für mich nichts Schlimmeres als Waldlauf. Was habe ich das gehasst. Das war sogar noch schlimmer als der Cooper-Test – und das mag etwas heißen. Heute dagegen kann ich nur darüber lachen und würde meinem jüngeren Ich nur zu gerne von den 12 Kilometern erzählen, die ich inzwischen recht locker laufe. Schon komisch wie sich manche Dinge ändern…

Spielregeln:

  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat
  • Blogge die Spielregeln und präsentiere den Award
  • Veröffentliche 7 Fakten über dich
  • Nominiere 7 andere Blogger

Die Nominierten (dieses Mal nur Bloggerinnen):

Disclaimer:

Auch bei diesem Award habe ich ein paar meiner Lieblingsblogs ganz bewusst ausgeklammert, da ich weiß, dass die Damen und Herren Autoren bei so etwas gar nicht erst mitmachen würden. Wer doch gerne mitgemacht hätte – meldet euch, dann seid ihr beim nächsten Award dabei! 🙂

39 Gedanken zu “One Lovely Blog Award

  1. 1. Dafür sind meine Synapsen immer einen kleinen Tick zu langsam: „Ach verdammt, das war der richtige Moment gerade eben…“
    2. *blickt zu den beiden LTBs auf dem Schreibtisch* *hust*
    7. Ohja, jeder Sport war cool, nur das schnöde Laufen nie. Ist heute auch noch so, aber das muss sich ändern… nur blicke ich immer wieder auf diesen einen Lauf zurück, als ich mal als erste durch das Ziel gestürmt war. Irgendwer muss mir was ins Getränk getan haben oder so. So eine Unwahrscheinlichkeit aber auch…

    Sympathische Antworten (wie immer!) und besten Dank für die Nominierung, der ich gerne nachkomme.

    Gefällt mir

    • Danke, das freut mich! Bin schon gespannt auf deine Fakten… 🙂

      Was 1. angeht, so ist der Moment bei mir auch oft schneller verflogen, als mir lieb ist. Vielleicht mag ich deshalb auch die asynchrone Kommunikation hier in den Kommentaren so gerne. Da hat man Zeit nachzudenken.

      An LTBs habe ich mich auch schon länger nicht mehr versucht. Manche nostalgisch verklärten Erinnerungen bleiben vielleicht auch besser eben solche…

      Sport war für mich damals eher anstrengend. Ich war immer zu groß und tollpatschig; einzig beim Weitsprung konnte ich punkten. Laufen ist eben, auch wenn ich es lange nicht wahrhaben wollte, eine Sache des Trainings. Und wohl auch gesund obendrein. Inzwischen mag ich es auch ganz gerne.

      Gefällt mir

  2. 1. Versuche ich auch so oft, wie es geht und habe gottseidank auch meistens das richtige Publikum um mich 😉
    6. Das klingt ja auch mehr als gruselig o_O Eigentlich wird einem auch heute erst bewusst, wie brutal Kinderfilme von früher waren.

    Danke übrigens für die Nominierung! Ist es okay, wenn ich mich bei einigen Fakten an die Themen deiner Fakten halte? Also, beispielsweise der erste Alptraum oder die Hassfächer in der Schule und der Berufswunsch als Kind.

    Gefällt mir

    • Na, klar ist das okay! Sind doch spannende und prägende Themen, über die es sich schön schreiben lässt. Bin schon gespannt! 🙂

      Bei 1. kannst du dich glücklich schätzen! Ich habe vielleicht 1-2 Freunde, die mich in diesem Bereich verstehen – von allen anderen ernste ich höchstens seltsame Blicke. Und meine Frau natürlich, die ist ja an vorderster Front mit dabei und versteht mich auch. Meistens… 😉

      Diese „Tom & Jerry“-Episode ist auch enorm gruselig. Selbst heute noch. Tom kann dem Teufel einfach nicht entkommen – und am Schluss wird er direkt im Wohnzimmer vom Teufel abgeholt und es geht mit einer Rolltreppe in die Hölle. Very creepy!

      Gefällt mir

  3. Ach, Kettenbriefe mag ich zwar auch nicht, aber ich fühle mich doch geehrt, dass du mich mal wieder auserwählt hast! 🙂 Ob das Ganze dann am Ende bei mir mit meinem Beitrag endet, sieht man dann ja…

    Diese 7 Fakten sind völlig „random“? Irgendwelche 7 Fakten über mich? Puh… Naja, ich werde mal in mich gehen. 😉

    Gefällt mir

    • Du musst ja nicht mitmachen… 😉

      Ich fand es eine nette Idee und so ein- bis zweimal im Jahr finde ich das eine nette Idee, zumal es ja doch eine gewisse Wertschätzung den nominierten Blogs gegenüber ausdrückt. Und ja, auf deine 7 Fakten bin ich natürlich gespannt! 🙂

      Gefällt mir

      • Dann habe ich das in den falschen Hals bekommen, soll auch nicht böse gemeint gewesen sein, sondern einfach ehrlich: Auch ich lasse manchmal ein Stöckchen aus, wenn mir der Inhalt nicht zusagt oder ich einfach keine Zeit habe. Dennoch freue ich mich natürlich wenn du mitmachst! 🙂

        Gefällt mir

  4. Pingback: One Lovely Blog Award | pieces of emotions

  5. Ach herrje! Ich sollte mich was schämen, dass ich erst jetzt kommentiere, aber beim 1X lesen war gerade die Krankheitswelle über uns geschwappt und danach hatte ich ganz vergessen das mein Kommentar nur in meinem Kopf stattgefunden hatte.
    Trotzdem freue ich mich sehr, dass du mitgemacht hast und ich muss gestehen, dass es mir bei Shadowrun ganz genauso ging 😉

    Ganz lieben Gruß
    Sabrina

    Gefällt mir

    • Du hast „Shadowrun“ gespielt? Mensch, was hätten wir damals für eine weibliche Runnerin gegeben! Was für ein Charakter warst du denn? Schön zu lesen… 🙂

      Ansonsten mach dir mal keinen Kopf, ich habe mich ja über die Nominierung gefreut und freue mich auch jetzt noch über deinen Kommentar!

      Gefällt mir

  6. Seeehr spät aber doch … Danke für die Nominierung, ich bin ihr nun endlich gefolgt (http://ergothek.com/2014/11/23/one-lovely-blog-award/)

    Lustige Taschenbücher habe ich auch sehr lange gelesen. Ich kann mich noch gut an das tolle Gefühl erinnern, wenn ich mir ein neues geholt hatte. Das war schön.

    Oje Tom&Jerry Alpträume. Kann ich sehr gut nachvollziehen. Meinen ersten Alptraum hatte ich von Rotkäppchen. Das war auch ganz übel.

    Gefällt mir

    • Schön, dass du doch noch dazu gekommen bist! Werde dann gleich einmal reinlesen… 🙂

      Meine Lustigen Taschenbücher habe ich immer noch. Ich hoffe ja, dass meine Kids irgendwann auch Interesse dafür zeigen, ansonsten werde ich mich wohl oder übel irgendwann davon trennen müssen.

      Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.