Media Monday #142 – St. Patrick’s Day-Special

Tage wie diese. Und dann auch noch ein Media Monday zum Thema Irland. Dennoch versuche ich die Fragen des Medienjournals abermals gewissenhaft zu beantworten. Tage wie diese eben. Hatte ich das schon erwähnt?

media_monday_142

  1. Der irische Schauspieler Chris O’Dowd ist mir der liebste, weil er bisher in jeder Rolle (u.a. „The IT Crowd“, „The Boat That Rocked“ oder selbst „Bridesmaids“) absolut sympathisch war – und in dieser Runde vermutlich sonst nicht genannt wird.
  2. Die irische Schauspielerin Saoirse Ronan ist mir der liebste, weil ich neben ihr kaum irische Schauspielerinnen kenne und sie in „Wer ist Hanna?“ großartig war.
  3. Der Nationalfeiertag der Iren: Welcher Film oder welche Serienepisode, der/die in irgendeiner Form den St. Patrick’s Day behandelt, ist euch der/die liebste und warum?
    Das dürfte wohl die „How I Met Your Mother“-Episode „No Tomorrow“ aus der dritten Staffel sein, weil ich sie erfrischend erzählt fand.
  4. Das Glück der Iren: Welche/r ProtagonistIn aus Film oder Fernsehen hat so viel mehr Glück als Verstand, dass es kaum noch glaubwürdig wirkt?
    Gustav Gans. Das ist doch überhaupt keine Frage!
  5. Die Trinkfestigkeit der Iren: Alkohol ist ein essentieller Bestandteil des Films „The World’s End“, der mir noch nicht gefallen hat, weil ich ihn erst noch sehen muss.
  6. Die Literatur der Iren: Die/Der irsche SchriftstellerIn Bram Stoker ist indirekt wohl auch für „Twilight“ verantwortlich.
  7. Zuletzt gesehen oder gelesen, was irgendetwas mit der grünen Insel zu tun hatte, habe ich auf diversen Filmblogs und das war, weil Wulf Irland zum Thema des heutigen Media Mondays gemacht hat.

22 Gedanken zu “Media Monday #142 – St. Patrick’s Day-Special

    • Dabei habe ich deine Eintrag erst nach Fertigstellung meines eigenen gelesen. Aber wundert mich ehrlich gesagt auch so nicht, die große Schnittmenge… 😉

      Ja, „The IT Crowd“ ist herrlich! Gab jetzt ja kürzlich noch ein Special dazu. Mal sehen, ob ich mir davon nicht noch einmal die Komplettbox gönne.

      Gefällt mir

  1. Oh, Chris O’Dowd! Der hat mich in „The Sapphires“ (wunderbarer Film übrigens!) absolut verzaubert! Da war er einfach nur zum Verlieben, obwohl (oder weil?) er so ein ganz normaler, nicht besonders gut aussehender Typ ist.

    „The World’s End“ kann ich nur empfehlen! 🙂 Und ich nehme an, du meinst Nick FrOst… 😉

    Gefällt mir

    • Ja, Chris O’Dowd ist klasse. Einfach grundsyampathisch und wirklich lustig. Wertet für mich tatsächlich jeden Film auf!

      Danke für die Frost-Korrektur. Ist schon ausgebessert (da merkt man halt die Lehrerin)! 🙂

      Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.