Media Monday #56

Bevor ich heute gefühlte Stunden an höchst spannendem Videomaterial sichten darf, stehen erst einmal die aktuellen Fragen des Medienjournals zum Thema Film an…

  1. Christian Bale gefiel mir am besten in „Das Reich der Sonne“.
  2. Richard Kelly hat mit „Donnie Darko“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film eine gar wunderbare Atmosphäre und viel Diskussionsstoff bietet.
  3. Uma Thurman gefiel mir am besten in – welch Überraschung! – „Kill Bill: Vol. 1“ und „Kill Bill: Vol. 2“.
  4. Die Verfilmungen der Bücher von Terry Pratchett finde ich sehr gelungen. Sicher wäre ein höheres Budget schön gewesen, doch die BBC-Fernsehfilme treffen den Geist der Bücher recht genau und sind Fans der Scheibenwelt auf jeden Fall ans Herz gelegt.
  5. Der schlechteste Sportfilm ist „Tin Cup“ vermutlich nicht, doch hat dieser für den langweiligsten Videoabend meiner Jugend gesorgt. Welcher Teenager bringt bitte auch einen Golf-Film mit Kevin Costner zu einem feuchtfröhlichen Videoabend im Freundeskreis mit?
  6. Am Donnerstag startet “The Dark Knight Rises”. Definitiv Kinomaterial oder eher uninteressant?
    Auf jeden Fall interessant. Da für mich Kinobesuche zurzeit aber nur begrenzt möglich sind, werde ich – so es denn klappt – Ridley Scotts „Prometheus“ den Vorzug geben. „The Dark Knight Rises“ folgt dann später auf Blu-ray.
  7. Meine zuletzt gesehener Film ist der Director’s Cut von „Mr. Nobody“ und der war ein echtes Erlebnis, weil er so ganz anders ist und in wunderschönen Bildern zeigt wie vielfältig das Leben sein kann.

33 Gedanken zu “Media Monday #56

  1. Ich mag TIN CUP ja, Costner im Unterhemd (glaube ich) und mit seiner Baseball Kappe hat doch ungemein Charme. Genauso das Ende, wenn er auf den Sieg pfeift, um den Ball über den See zu dreschen. Herrlich!

    Gefällt mir

    • Du musst es dir so vorstellen: Bei unseren Videoabenden vor ca. 12-15 Jahren standen sonst eher Filme, wie „Terminator“, „Nightmare on Elm Street“, „Scream“ oder „From Dusk Till Dawn“ auf dem Programm. Als dann tatsächlich jemand mit „Tin Cup“(!) ankam, war die Enttäuschung entsprechend. Dass der Film ganz brauchbar sein kann, möchte ich gar nicht abstreiten…

      Gefällt mir

      • Das darfst du mich nicht fragen. Wir sind damals immer abwechselnd in die Videothek, um uns mit Filmen zu versorgen und an diesem schicksalhaften Abend war eben jemand dran, der überhaupt keine Ahnung hatte. Er wurde danach aber auch nie wieder in die Filmwahl mit einbezogen… 😉

        Gefällt mir

  2. Wir fanden als Teenager schon „Blutgericht in Texas“ öde, weil nichts passierte (schäme ich mich heute noch für *g). Von daher ist die Vorstellung „Tin Cup“ zu schauen in einer Runde von Leuten, die alle noch in dem Alter sind in dem auf dem Bildschirm was abgehen soll, unglaublich witzig. Danke für diese kurze Anekdote. Die ist sicher nicht so schnell vergessen… 🙂

    Gefällt mir

    • Ja, von „Blutgericht in Texas“ hatten wir uns auch etwas anderes erwartet. Dennoch weiß ich heute noch wie bedrückend ich die Atmosphäre des Films damals fand. „Tin Cup“ war auch bedrückend, aber auf andere Art und Weise… 😉

      Gefällt mir

    • Ohne Kind und Kegel würde ich mir den Film wohl auch im Kino ansehen. Doch man darf seine Babysitter nicht überstrapazieren! 😉

      „The Dark Knight“ hatte ich damals sogar in den USA gesehen. Ist das schon wieder lange her…

      Gefällt mir

  3. Hallo? Hast du etwa mich vergessen? 😀
    Gut, ich habe keinen Blog, aber der nicht mehr / kaum noch genutzte Twitteraccount zählt da doch bestimmt rein 😉
    War auch ziemlich zufrieden mit den Verfilmungen. Die alten Zeichentrickfilme hab ich bislang nicht gesehen, den Trailern nach ist das aber auch kein großer Verlust.

    Also ich fand Tin Cup immer lustig 😀 Aber ja, in so einer Runde vielleicht nicht ganz so der Bringer.

    Gefällt mir

    • Ich weiß schon, dass ich aus den Reihen meiner Leser durchaus positives Feedback zu den Einträgen und den Verfilmungen bekommen habe. Allerdings tauchen die Filme tatsächlich nur sehr selten in den von mir gelesenen Blogs auf, was schade ist.

      Ich bin ja wirklich erstaunt, wer alles „Tin Cup“ kennt. Ich dachte schon der Film hat niemand außer uns damals durchleiden müssen… 😉

      Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.