Buffy: The Vampire Slayer – Omnibus Vol. 1

Die Omnibus-Reihe von Darke Horse Comics ist eine Sammlung von Geschichten aus dem Buffyverse, die parallel zur Serienhandlung angesiedelt sind. „Buffy: The Vampire Slayer – Omnibus Vol. 1“ deckt dabei insbesondere Ereignisse ab, die sich abgespielt haben noch bevor Buffy nach Sunnydale gekommen ist. Im Folgenden finden sich kurze Kritiken zu den einzelnen Episoden Geschichten.

„All’s Fair“
Diese Geschichte gibt uns einen netten Einblick in die Zeit, als Spike mit Dru durch die Weltgeschichte getingelt ist. Man sieht schön, wie die beiden Figuren miteinander harmonieren und wie abhängig Spike von Dru ist. Der Handlungsstrang mit den Monstern aus der anderen Dimension ist leider etwas austauschbar  geraten. Dennoch nette Unterhaltung für Spike-Freunde: 6/10 Punkte.

„Buffy: The Origin“
Von der Enstehungsgeschichte der Slayerin hatte ich mir viel erwartet. Sehr viel. Vor Urzeiten hatte ich bereits den Spielfilm mit Kristy Swanson als Buffy gesehen, der allerdings nur noch wenig mit Joss Whedons Skript gemein gehabt haben dürfte. Die Adaption in Comicform sollte dagegen eine nahezu 1:1-Umsetzung darstellen, doch was hier auf ca. 60 Seiten geboten wird, liest sich wie eine knappe Zusammenfassung des Films. Zwar ganz nett zu lesen, insgesamt aber eher enttäuschend – besonders in Bezug auf meine enorme   Erwartungshaltung: 5/10 Punkte.

„Viva Las Buffy!“
Nachdem ich schon kurz davor war die Comicvariante von Buffy als nett aber überflüssig abzustempeln, kommt eine Geschichte daher die sich wahrlich liest wie eine Episode der TV-Serie. Nicht nur wird die Hintergrundgeschichte der Charaktere ausführlich und glaubwürdig erzählt, es kann auch die vordergründige Handlung mit den siamesischen Zwillingen überzeugen. Hinzu kommen Auftritte von Angel, Dawn und Buffys Eltern, was der Geschichte deutlich mehr Tiefe verleiht als den vorangegangenen. Neben all den inhaltlichen Vorteilen weiß zudem besonders der Zeichenstil zu gefallen. Man erkennt hier die Charaktere (im Gegensatz zu „Buffy: The Origin“) wirklich und wird somit schneller warm mit ihnen. Wirklich große Klasse: 8/10 Punkte.

„Dawn and Hoopy the Bear“
Aufgrund der Tatsache, dass Dawn in der Comicvariante von Buffy schon von Beginn an mit zum Figurenrepertoire gehört, eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten – wie eben diese nette, kleine Geschichte rund um die Schwester der Slayerin. Schön gezeichnet und mit netten Dialogen angereichert gibt die Handlung einen kleinen Einblick in die Familienwelt der Summers – dieses Mal ganz ohne Buffy. Leider fehlt mir gegen Ende der zündende Funke, so dass alles in allem nur nette Unterhaltung bleibt: 6/10 Punkte.

„Slayer, Interrupted“
Die letzte große Geschichte des Sammelbands schließt direkt an „Viva Las Buffy!“ an und entspricht demnach auch dem Zeichenstil der Vorgängergeschichte. Buffy wird hier in ein Sanatorium eingewiesen, wo sie mit ihrer neuen Identität konfrontiert wird und nicht nur ihre inneren Dämonen bekämpfen muss. Parallel dazu erleben wir den Zerfall der Familie Summers sowie den Aufstieg von Rupert Giles als Watcher. Das alles wird grandios präsentiert und ist mit treffsicheren Dialogen gespickt. Eine echte Erweiterung des Buffyverse. So kann es von mir aus gerne weitergehen: 9/10 Punkte.

Insgesamt stellt „Buffy: The Vampire Slayer – Omnibus Vol. 1“ eine wunderbare Sammlung an Geschichte aus den frühen Jahren der Slayerin dar. Zwei der drei großen Geschichten sind famos zu lesen, nur „Buffy: The Origin“ bleibt leider erschreckend schwach. Da wäre so viel mehr drin gewesen. Ich freue mich dennoch bereits sehr auf Volume 2, das schon darauf wartet verschlungen zu werden.

3 Gedanken zu “Buffy: The Vampire Slayer – Omnibus Vol. 1

  1. Pingback: Buffy: The Vampire Slayer - Omnibus Vol. 2 « Tonight is gonna be a large one.

  2. Pingback: Review: Buffy The Vampire Slayer Chroniken 1: Der erste Stich (Graphic Novel) | Medienjournal

  3. Pingback: Review: Buffy The Vampire Slayer Chroniken 2: Durchgeknallt (Graphic Novel) | Medienjournal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s